Erledigt: Bereits gelesene Mails noch mal abrufen

  • Hallo zusammen,


    ich nutze Thunderbird von zwei Clients aus um auf einen POP3-Server zuzugreifen. Die Kontoeinstellungen sind jeweils so, daß die Nachrichten nicht vom Server gelöscht werden.


    Allerdings bekommt immer nur der erste Client eine neue E-Mail vom Server, logge ich mich danach mit dem 2. Client ein, wird diese Mail nicht heruntergeladen.


    Als häßlichen Workaround behelfe ich mich momentan damit, jedes Mal das entsprechende Mailbox-Verzeichnichs im Thunderbird-Profil zu löschen und die popstate.dat zu entfernen - dann werden alle Mails vom Server übertragen. Das muß doch aber eleganter gehen!


    Meine Fragen lauten:


    - gibt es unter Thunderbird eine Möglichkeit, E-Mail-Konten gezielt komplett neu abzurufen?
    - wenn nein, gibt es für Thunderbird ein Addon, welches es mir ermöglicht, POP3-Befehle direkt zu bearbeiten und an einen Server zu schicken?


    Danke im Voraus & Grüße,


    Müllbert.

    Einmal editiert, zuletzt von Müllbert ()

  • Hallo und willkommen im Forum,


    eigentlich funktioniert das genau so, d.h. Häkchen bei Mails auf dem Server belassen.
    Dann holt sich jeder TB-Client die Mails ab, die er noch nicht hat.


    Das mache ich schon lange so mit mehreren Mailkonten und mehr als 2xTB.

  • Hallo oldmen,


    das ist komisch, bei mir geht's definitiv nicht. Nur der Client, der zuerst den Server abfragt, bekommt die neue E-Mail.


    Möglicherweise liegt's ja am Server? Leider habe ich auf den keinen Einfluß.


    Grüße,


    Müllbert.

    Einmal editiert, zuletzt von rum () aus folgendem Grund: Fullquote des direkt darüber stehenden Beitrages entfernt

  • In beiden TB auch die Häkchen [Beim Starten auf neue Nachrichten prüfen] sowie [Neue Nachrichten automatisch herunterladen] gesetzt?

  • Hallo Müllbert


    und willkommen im Thunderbird-Forum!


    Leider verrätst du uns nicht den Mailprovider.
    So manch einer hat in seinen Einstellungen eine Option, mit der man zuerst mal aktivieren kann/muss, dass Mails mehrfach abgeholt werden.

  • Hallo rum,


    entschuldige, das habe ich vergessen. Es handelt sich beim Mailprovider um Strato.


    Grüße,


    Müllbert.

    Einmal editiert, zuletzt von rum () aus folgendem Grund: Fullquote des direkt darüber stehenden Beitrages entfernt

  • Hallo oldmen,


    ja, beide Clients sind identisch konfiguriert.


    Grüße,


    Müllbert.

    2 Mal editiert, zuletzt von rum () aus folgendem Grund: Fullquote des direkt darüber stehenden Beitrages entfernt

  • Hi,


    gehe mal zum Antworten einfach auf "Antworten" oder "QuickReply", dann ist das unnötige Zitat nicht im Beitrag, das macht den Thread sehr unleserlich, danke!


    Hat es einen Grund, warum du die Mails bei Strato nicht per IMAP abholst? Dann Kannst du Ordner auf dem Server anlegen und hast immer auf allen PCs den gleichen Stand.
    Denn auch wenn der Abruf bei POP funktioniert, musst du Gesendete Mails ja auch irgendwie synchen.

  • Hallo rum,


    der Zugriff über IMAP ist nicht gewünscht - frag mich nicht, warum. ;-)
    Da die E-Mails ja nach Löschen aus dem Thunderbird-Profil und Entfernen der popstate.dat wieder übertragen werden, behält sie der Strato-Server also.
    Somit bleibt also noch die Frage, wie ich Thunderbird dazu überreden kann, die E-Mails via POP3 nochmals neu einzulesen.


    Grüße,


    Müllbert.

  • Hi,

    Zitat


    der Zugriff über IMAP ist nicht gewünscht - frag mich nicht, warum. ;-)

    du meinst vom Anwender?


    Also, du sagst

    Zitat


    Allerdings bekommt immer nur der erste Client eine neue E-Mail vom Server, logge ich mich danach mit dem 2. Client ein, wird diese Mail nicht heruntergeladen.


    Es geht um zwei unabhängige PCs mit jeweils eigenem Thunderbird, nicht irgendwie z.B. per Netzwerk verbunden und auf ein Profil zugreifend?
    Und wenn du auf dem zweiten PC dann die popstate.dat löschst, lädt er die Mails, die zuvor nur der erste PC erhalten hat. Richtig?
    (Btw: das Löschen der popstate.dat sollte reichen, um alle Mails neu zu laden)
    Der zweite PC kann nicht wissen, dass der erste PC bereits aktiv war und es kann deshalb nur auf dem Server eine entsprechende Einstellung geben. Wobei mir dann die Geschichte mit der popstate.dat nicht einleuchtet.

  • Hallo rum,


    ja, der bzw. die Anwender möchten nur PO3-Zugriff haben.


    Noch mal die Szenerie:


    2 örtlich getrennte Rechner mit identisch konfigurierten Thunderbird-Clients greifen auf ein und denselben POP3-Server bei Strato zu. Die Zugriffe erfolgen unabhängig und in unterschiedlichen Zeiträumen.
    Wenn nun eine neue E-Mail an den Strato-Server geschickt wird, dann bekommt der erste der Thunderbird-Clients, der den Strato-Server abfragt, diese E-Mail geliefert. Der zweite Client bekommt diese E-Mail jedoch nicht geliefert.
    So stellt sich mit der Zeit ein wirklich unschöner, inkonsistenter E-Mailbestand auf den beiden Clients ein: bei dem einen fehlen genau diese E-Mails, die der andere geliefert bekommen hat.
    Als Notlösung habe ich auf beiden Clients ein Skript gebastelt, welches nun die E-Mail-Verzeichnisse im Thunderbird-Profil löscht und die popstate.dat ebenfalls löscht.
    So bekommen dann beide Clients alle E-Mails, allerdings mit der unschönen Einschränkung, daß die Gelesen-/Ungelesen-Markierungen wieder weg sind.


    Ich habe auf den Strato-Server leider keinen Zugriff, kann da also keine Einstellungen vornehmen. Nach Rücksprache mit dem Betreuer der Strato-Seite kann man dort allerdings auch gar nicht einstellen, daß der E-Mail-Server E-Mails mehrfach bzw. nur einfach ausliefert.


    Da ich die POP3-Befehle gut kenne, würde mir ja völlig die Möglichkeit genügen, selbst auf den E-Mail-Server mit entsprechenden POP3-Befehlen zuzugreifen (LIST- bzw. STAT-Befehl) - finde dazu aber weder ein Thunderbird-Addon noch eine implementierte Möglichkeit.


    Grüße,


    Müllbert.

  • Also ich kann das Problem nicht nachvollziehen.


    Habe gerade auf einem fremden Rechner mein Strato-Konto im TB eingetragen und bekomme beim Abruf alle Mails, welche ich auch schon auf meinem richtigen Rechner habe.


    Also alles wie gewohnt und wie es sein soll.
    Es liegt also nicht an Strato oder an TB im allgemeinen!


    Vllt. doch noch mal alle Einstellungen überprüfen.
    Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich nun bei beiden Rechnern direkt vor Ort die Einstellungen überprüft habe, war's natürlich ein Einstellungsproblem, obwohl (!) ich bestimmt 100 mal telefonisch nachgefragt hatte, ob denn das Häkchen bei "Nachrichten auf dem Server lassen" wirklich gesetzt ist. Bei einem Rechner war's natürlich nicht gesetzt, man muß sich eben doch immer selbst davon überzeugen. Leider möchten die Anwender auch keinen Remotezugriff auf ihre Rechner zulassen, so daß ich jetzt halt fast 600 km wegen eines Häkchens gefahren bin ...


    Also, tut mir leid für den unnötigen Aufwand hier und danke an alle, die trotzdem versucht haben zu helfen.


    Grüße,


    Müllbert.

  • Hallo Müllbert,

    "Müllbert" schrieb:

    so daß ich jetzt halt fast 600 km wegen eines Häkchens gefahren bin ...
    Also, tut mir leid für den unnötigen Aufwand hier und danke an alle, die trotzdem versucht haben zu helfen.


    danke für deine Rückmeldung!
    Also für die Helfer hier hat der Versuch, dein Problem zu bewältigen, sicherlich keinen großen Aufwand bedeutet. Dafür "arbeiten" sie ja gerne, freiwillig und kostenlos hier. :D 
    Aber deine 600km... :rolleyes:

  • [OT on]


    nun, denken wir an die Wirtschaft, die Tankstellen, Autohersteller, Werkstätten etc. und betrachten es als Teil eines individuellen Beitrages zum Konjunkturpaket :rolleyes:


    [OT off]