Filter: Eine zwingende viele mögliche Bedingungen

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Hallo,


    ich würde mir gerne einen Filter anlegen, der eine zwingende Bedingung (An: Ist eine bestimmte Adresse) und viele mögliche Bedingungen hat (Betreff enthält dieses oder jenes Wort).
    Ist so etwas in der Art möglich?
    Danke für die Hilfe!

  • Wie man einen normalen Filter erstellt weiß ich ja. Ich konnte bei dem Artikel (beim Überfliegen) nirgends sehen, wie das geht, dass man eine Regel zwingend und die anderen optional macht.

  • Hallo, leider geht das nicht so wie du dir das vorstellst, du müsstest also mehrere Filter erstellen. Wobei in konkretem Fall mit genauer Kenntnis der Bedingungen (wir kennen sie nicht) oft noch bessere Ideen auftauchen:


    So könnte es ja sein, dass deine zwingende Bedingung ein bestimmtes Konto meint und nicht nur eine Adresse. Oder du lässt mit deiner zwingenden Bedingung mit einem ersten Filter die Mails in ein anderes oder lokales Konto schieben und von dort automatisch mit einem zweiten Filter auf die Wörter prüfen und ggfs. nochmals verschieben (kann dann im schlechten Fall jedoch auch falsche Mails treffen). Oder du lässt den zweiten Filter nur manuell für einen bestimmten Ordner ausführen.


    Sollte es um Junk gehen, würde ich eh den Junkfilter nehmen.

  • Hm, danke, aber leider geht es wirklich genau um eine Adresse und auch nicht um Junk. Das Problem bei der Lösung mit einem Zwischenordner ist, dass da drin ja auch das ganze Zeug landet, dass ich nicht will... ich werds aber mal probieren!


    Edit: Wie setze ich den Filter denn nur auf einen Ordner an?

  • Hallo,


    hast Du/habt Ihr mal daran gedacht, dass man gelegentlich (nicht in allen Fällen, ich weiß) dies durch Erzeugung eines speziellen Tags lösen kann, das dann per Filter auf einzelne Mails angewendet werden kann?
    So vergebe ich z.B. per Filter an alle betreffenden Mails dieses selbst erzeugte Tag, das dann zusammen mit der zwingenden Bedingungung in einer zweiten Regel zum eigentlichen Filtern verwendet wird.
    In logischen 'Regeln' ausgedrückt wäre das in etwa so:
    (Absender a ODER Absender b ODER Absender C ODER ... ODER Absender x) UND Regel xy
    Die Tag-Vergabe realisiert also die ODER, und das Filtern der getaggten Nachtichten die UND-Funktion. So komme ich mit wenigen Reglen zu individuell verschieden langen Aufbewahrungszeiten in Abhängigkeit von Absender und/oder Kopfzeileninhalt (u.ä.).

  • Ich habe es inzwischen so gemacht, dass ich mir extra eine E-Mail Adresse für diesen Zweck eingerichtet habe. Danke aber für die Antworten!