Nach Neuinstallation will TB _alle_ Mails erneut abrufen

  • Hallo und guten Tag,


    ich habe mein System neu aufgespielt und im TB meine alten Konten wieder verknüpft.
    Ich ging davon aus, dass TB nur die Mails ausm Netz läd die noch nicht vorhanden, sprich ungelesen, sind (ich lösche keine Mails bei gmx im Posteingang). Dummerweise will mir TB nun alle Mails runterladen.
    Durch Bekannte bin ich auf die Filterfunktion aufmerksam gemacht wurden und damit kann man das sicherlich irgendwie lösen.. aber gibt es keine Möglichkeit, dass TB einfach ganz normal dort weiter arbeitet wo es vor meinem Format C: aufgehört hat?
    Ich versteh nicht ganz weshalb das Programm alles runterladen will was da ist.. vorallem weil es in den jeweiligen Profilen ja schon vorliegt. :gruebel:
    Leider war ich mir jetzt nicht sicher in welches Forum genau mein Problem soll.. ich hoffe hier passt es halbwegs hinein.


    Ich nutze TB 2.0.0.14 (20080421) und XP Prof mit SP2


    So far
    Inigo

  • Hi Inigo,


    und willkommen im Forum!


    Ja, so etwas kann schon mal vorkommen, wenn man das bewährte pop3-Protokoll brutal verbiegt ("ich lösche keine Mails bei gmx im Posteingang").
    Nach welcher Methode hast du denn deine "alten Konten wieder verknüpft"?
    Wenn du, wie hier immer empfohlen, dein komplettes Profil an die gleiche Stelle auf deinem neuen System kopiert hast, dann ist dort auch die Datei "popstate.dat" vorhanden. Wie du sicherlich aus dem Durchlesen unser Anleitung weißt ..., werden in dieser Datei die bereits gelesenen Mails nachgewiesen. Ist diese Datei im Original vorhanden, werden die Mails auch nicht mehr heruntergeladen.


    Deshalb meine einleitende Frage "Nach welcher Methode ...".


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    danke für deine Antwort.


    Ich habe TB seit einigen Jahren im Einsatz und in dieser Zeit auch nie das System neu aufgesetzt. Mein Profil mit den verschiedenen Mailkonten habe ich auf einer anderen Partition als TB selber und beim nun neuen Einrichten einfach in den Server-Einstellungen das lokale Verzeichnis verknüft in dem die Mailkonten liegen.
    Ich hab das damals alles mehr oder weniger "ins Blaue" verschoben und verknüpft ohne mir im Vorfeld im Internet oder speziell hier irgendwelche Anleitungen durchzulesen. :redface:


    Meine Intension war damals.. wenn mal das System abschmiert hab ich meine Mails auf ner anderen Partition un gut is.. Gedanken über o.g. Problem hab ich mir nat. keine gemacht, da ich auch nicht an soetwas dachte.


    Die popstate.dat habe ich für jedes Konto.. ich gehe mal davon aus, dass es die Orginaldatei ist.. :nixweiss:


    So far
    Inigo


    edit: Gut, also für mein Hauptkonto hab ich nun bei GMX alle Mails, bis auf die neusten ungelesenen, in einen anderen Ordner verschoben und dann mit TB die neusten abgerufen. Hab hier auch bei einigen Threads gelesen, dass man seinen Posteingang bei z.B. GMX eh leer halten sollte.. :)
    Was bei meinem Hauptkonto nun noch recht schlank ging.. wäre für meine anderen Konten aber arg aufwendig.. dort schlummern im Posteingang zwischen 5000 und 7000 Mails (viel Spam halt).. un da man bei GMX nur immer max. 500 Mails anzeigen/verschieben/etc kann hoffe ich, dass es vll auch eine andere Möglichkeit gibt.


    Wie schon erwähnt, die popstate.dat is für jedes Konto vorhanden.. aber aus irgend nem Grund realisiert das TB nicht. Hab da auch mal reingeschaut.. dort sind def. sehr viele Mail-Markierungen.
    Kann man TB nicht manuell irgendwie eintrichtern, dass er sich für Mailkonto X auf die popstate.dat X beziehen soll?


    Könnte es auch damit zusammenhängen, dass ich nach der Neuinstallation von Windows meinen PC anders genannt habe? Zumindest ist in der profiles.ini ein Pfad, der auf den Standart-Speicherort weißt, welchen TB bei Installation anlegt. Dieser Pfad ist nat. nun falsch aber auf der anderen Seite wurde der Standart-Speicherort ja eh nicht benutzt.. also doch egal, oder?

  • Hallo Ingo,


    jetzt habe ich mir nach deiner PN deinen Beitrag noch mal angesehen. Ich kannte ihn in der Endfassung noch nicht ... .


    Ich glaube, dein Fehler ist folgender: Du hast nicht, so wie wir es immer vorschlagen, dein komplettes Profil (also den Ordner <acht.wirre.zeichen.default>) an einen anderen Ort kopiert und dann die profiles.ini entsprechend angepasst, sondern dein Profil irgendwie manipuliert und zerrissen.
    Die erstgenannte Variante ist "tausendfach" erprobt und funktioniert sowohl durch händisches Editieren der o.g. Datei oder für Mausschubser durch Anwendung des "Profilmanagers". Auf diesem Weg kannst du ein TB-Profil problemlos auf eine andere Partition und auch auf einen anderen Rechner kopieren.
    Wenn du das wie oben beschrieben machst, findet das Programm beim Start in der profiles.ini den Speicherort seines Profiles, und alles läuft weiter, so wie es vorher war. Es wird also auch die popstate.dat richtig ausgewertet.


    Wie du aber dein ggw. Problem löst, kann ich dir nicht sagen. Ich bin nicht der Spezialist für die Innereien des Thunderbird. Aber ich weiß, dass wir hier im Forum Spezialisten für derartige Probleme haben. Ich bin sicher, dass sie sich melden werden (lasst mich nicht hängen :-)).


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,

    Zitat

    Dummerweise will mir TB nun alle Mails runterladen.


    So ganz habe ich dein Problem nicht verstanden. Wo liegt dein Problem an diesem Verhalten?
    Wenn du sie nicht haben willst, lösche sie doch. Ein weiteres Mal wird sie TB nicht herunterladen.
    Du möchtest die Mails auch auf dem Server belassen?


    Ich möchte dir ja gerne helfen, könntest du vielleicht in 2 Sätzen genau erklären, was bei dir vorhanden ist und was du gerne haben möchtest.
    Also, welche Ordner im Explorer sind auf der 2. Festplatte noch vorhanden?
    Dort befinden sich alle deine Mails, die auch auf den Servern sind?

    Zitat

    Mein Profil mit den verschiedenen Mailkonten habe ich auf einer anderen Partition als TB selber und beim nun neuen Einrichten einfach in den Server-Einstellungen das lokale Verzeichnis verknüpft in dem die Mailkonten liegen.


    Das erstere ist lobenswert, das zweite leider nicht. Weiterarbeiten könntest du nur, wenn das gesamte Profil komplett vorhanden wäre, ohne Auslagerung des lokalen Ordner. Aber auch den könnte man rekonstruieren, wenn er vorhanden ist.
    Hattest du frühere globale oder separate Konten angelegt?
    Der geänderte PC-Benutzername verwenden dürfte keinen Einfluss haben.

    Zitat

    Zumindest ist in der profiles.ini ein Pfad, der auf den Standart-Speicherort weißt, welchen TB bei Installation anlegt.


    Steht in der Datei IsRelative=1, ist das kein Problem. Ändern müsstest du die Einträge nur, wenn du die kompletten Profile auslagern möchtest, sie also nicht auf der Standard-Partition haben möchtest.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw