Thunderbird verliert gelegentlich ein Passwort

  • Hallo


    Ich benutze Thunderbird 2.0.0.21 und habe hier 4 EMail-Konten abgespeichert.
    Auch über mehrere Versionen hinweg habe ich leider immer noch das Problem,
    das Thunderbird gelegentlich ein Kontopasswort verliert, so das Thunderbird
    beim Programmstart während der Kontenabfrage plötzlich anhält
    und ein Passwort verlangt.
    Scheinbar handelt es sich hierbei um ein Programmfehler.


    Im Laufe der Zeit habe ich jedoch herausgefunden im welchen Zusammenhang
    Thunderbird ein Passwort verliert und zwar immer dann,
    wenn ein Konto (Emailserver) zufällig mal nicht erreichbar ist.
    In diesem Fall geht dann das gespeicherte Passwort des nicht erreichbaren
    Emailservers verloren.
    Es nützt dann auch nichts, das Passwort erneut einzugeben
    und es abzuspeichern. Beim nächsten Programmstart fragt Thunderbird dann
    erneut nach dem Passwort.
    Erst wenn der betreffende (gestörte) Mailserver wieder erreichbar ist,
    akzepiert Thunderbird die erneute Passworteingabe und speichert dieses auch wieder ab.


    In diesem Zusammenhang noch eine Merkwürdigkeit:
    Ich glaube mir sicher zu sein, dass das Problem immer nur bei meinem Arcor Mailaccount auftritt.
    Warum gerade immer nur hier, weiss ich leider nicht.
    Die Arcor-Verbindung (POP) erfolgt jedoch als einzigster Account über eine verschlüsselte
    SSL-Verbindung (Port 995). Alle anderen 3 Accounts werden unverschlüsselt betrieben.
    Dies kann jedoch normalerweise nichts mit dem Problem zu tun haben.


    Ich hätte nun gerne gewusst, ob es noch andere User gibt, die das selbe Problem haben
    und was man evntl. dagegen tun kann.


    (Betriebssystem: Windows XP-Home)

  • Guten Morgen Doppeltstern und willkommen im thunderbirdforum!


    Dass ein Passwort erst wieder akzeptiert wird, wenn ein Server wieder erreichbar ist, erscheint mir logisch. Ich kenne es aber auch von meinen verschiedenen Providern, dass die, auch wenn das Passwort gespeichert ist, es in unregelmäßigen Abständen wieder eingegeben haben wollen, vermutlich als Sicherheitsabfrage, das war schon zu Ojezeiten bei mir so, und ging mir mit The Bat nicht anders, dass immer wieder mal eine erneute Passworteingabe verlangt wurde, das kam aber vom Provider und nicht vom Mailprogramm.

  • Das ging aber schnell mit der ersten Antwort :)


    Nur finde ich das überhaupt nicht logisch, das gespeicherte Passwörter verloren gehen.
    Im laufe der Jahre habe ich schon einige andere Mailprogramme benutzt und keines dieser Progis
    hat bei mir jemals ein Passwort verloren nur weil ein Mailprovider mal nicht erreichbar war.


    Bei der Verwaltung mehrere Mailaccounts durch einen Mailclienten (und das machen wohl die meisten User), kommt es schon des öfteren mal vor, dass der eine oder andere Mailserver nicht erreichbar ist.
    Es wäre ziemlich nervig, wenn man dann alle Naselang ein Passwort neu eingeben müsste,
    was mir - wie gesagt, bei anderen Mailclienten noch nie vorgekommen ist.
    Desshalb vermute ich, das die Ursache dafür in Thunderbird zu suchen ist.


    Mit Thunderbird bin ich ansonsten sehr zurfieden! Im Grunde das beste Mailprogramm das ich kenne.
    Allerdings macht es mir wenig spass, ständig meine super langen Passwörter neu einzugeben
    und desshalb überlege ich ernsthaft, Thunderbird gegen ein anderes Programm auszutauschen,
    wenn ich das Problem nicht irgendwie mal gelöst bekomme. Wäre auch sehr schade und ich würde
    es nur ungern austauschen.


    Ich habe vorhin zu Testzwecken bei meinem Arcor-Account die SSL-Connection aufgehoben,
    und gehe jetzt ganz normal unverschlüsselt über Port 110. Mal abwarten, was passiert.
    Solche Tests sind allerdings sehr langwierig :lol:

  • Hallo doppelstern


    und willkommen im Thunderbird-Forum!


    Tja, Bug oder feature? :rolleyes: 
    Klar ist: der Server fragt bei jeder Verbindung nach dem Passwort, TB greift dann per Passwortmanager auf das zugeordnete PW zurück und gibt es weiter, wenn man das PW gespeichert hatte.
    Und wenn der Server das PW ablehnt, aus welchen Gründen auch immer, fragt TB es beim nächsten Mal wieder bei dir ab. Eigentlich wird es dabei aber vorgegeben und du musst es nur wieder speichern lassen. Warum TB es dann manchmal gar nicht mehr vorschlägt, weiß ich nicht genau, ich hatte beide Fälle schon gehabt, aber afaik liegt das an der vom Server ausgegebenen Fehlermeldung.
    Wie dem auch sei, eigentlich ist es logisch, ein per Fehlermeldung abgelehntes PW nicht erneut zu versuchen, da manche Zugänge bei erfolgloser PW-Eingabe ja dichtmachen und nur über den Provider wieder freigegeben werden können. Würde TB dann einfach mehrmals hintereinander das falsche PW weiterreichen, z.B. weil du es am Server geändert hast, hättest du wirklich ein Problem.


    Versuch doch mal, die Passwortdatei (siehe unter Punkt 11 der Anleitung (ist auf dieser Seite oben per Button oder links unter Navigation per Link erreichbar) den Artikel Die Dateien im Profil kurz erklärt schreibzuschützen.

  • Das ein Server erreichbar sein muss ist logisch, aber auch ich habe regelmässig das Problem mit vergessenen Passwörtern.


    Ich habe aus privaten Gründen neun :gruebel: verschiedene EMail-Adressen bei verschiedenen Providern.
    Ich starte Thunderbird und alle Konten werden abgefragt. (So soll es auch sein :zustimm: )
    Dann melde ich mich irgendwo im Internet an und muss eine EMail-Adressen angeben.
    Danach gehe ich wieder zu Thunderbird und frage die Emails ab um die Aktivierung zu vollenden.
    Und schon ist es passiert. :aerger:
    Thunderbird kann eine/mehrere EMails nicht abrufen, weil die nötige Zeit noch nicht vergangen ist.
    Also fragt es mich nach einem Passwort.
    Jetzt muss ich die Passwort-Abfrage wegen des obengenannten Zeit-Problems abbrechen und das alte (richtige) Passwort ist vergessen.


    Und das mit dem Schreibschutz in irgendeiner Datei kanns auch nicht sein.
    Was passiert bei einem Update damit?
    Was wenn ich in einem Jahr eine neue EMail-Adresse aufnehmen will und nicht daran denke, dass ein Schreibschutz besteht?


    Besser wäre es, wenn das Passwort nur nach einer Neueingabe mit Bestädigung überschrieben wird. :schlaumeier:
    Evtl. wäre auch die Eingabe eines Mindestabfragezeitraums für jede EMail-Adresse möglich. Ist natürlich umständlicher. :stupid:


    Gruß
    Hoernybernd

  • Hallo und willkommen im Thunderbird-Forum, Hoernybernd!


    Bitte eröffne das nächste Mal ein neues Thema...


    "hoernybernd" schrieb:

    Thunderbird kann eine/mehrere EMails nicht abrufen, weil die nötige Zeit noch nicht vergangen ist.

    sorry, da kann TB nichts für, der Server gibt halt die Sperre scheinbar mit einer falschen oder ohne Fehlermeldung zurück.
    Es soll aber auch Kostnix-Provider geben, die keine Abruf-Sperre für x Minuten haben.

  • "rum" schrieb:

    Hallo und willkommen im Thunderbird-Forum, Hoernybernd!


    Bitte eröffne das nächste Mal ein neues Thema...


    sorry, da kann TB nichts für, der Server gibt halt die Sperre scheinbar mit einer falschen oder ohne Fehlermeldung zurück.
    Es soll aber auch Kostnix-Provider geben, die keine Abruf-Sperre für x Minuten haben.


    Sorry, bin Neuling hier.
    Warum soll ich ein neues Thema öffnen? Hier geht es doch darum, dass TH Passwörter vergisst, oder?


    Evtl. hast du mich auch falsch verstanden.
    Bei mir gehts darum:
    Ich habe mehrere Provieder, bei denen man nur alle 10 bzw. 15 Minuten abfragen kann.
    Bei kürzerer Zeit (warum auch immer) erfolgt eine Meldung z.B. "Fehler beim Senden des Benutzernamens. Der Mail-Server pop3.web.de antwortete: login only every 720 seconds allowed" => Nur OK-Eingabe möglich.
    Dann erfolgt eine Meldung:"Login auf dem Server pop3.web.de fehlgeschlagen. (Nochmal versuchen) (Neues Passwort eingeben) (Abbrechen)" Ich breche mittlerweile das Fenster ab. (ist eh egal was ich eingebe)
    Nach dieser Zeit könnte ich wieder ganz normal die Emails abrufen, WENN TH das Passwort noch hätte.
    Wenn ich im TH das gleiche Passwort wieder eingebe, erhalte ich auch wieder die Emails.
    Bis zum nächsten mal.
    Also ganz klar TH-Fehler.


    Übrigens, die meisten Email-Adressen habe ich schon zig-Jahre. Und will sie auch behalten.
    Früher gab es mit TH diesbezüglich auch keine Probleme.


    Gruß

  • Hallo,


    lies dazu Forenregln, 4 Erstellen neuer Themen, denn z.B. das

    "hoernybernd" schrieb:

    Ich habe mehrere Provieder, bei denen man nur alle 10 bzw. 15 Minuten abfragen kann.

    hat mit dem hier beschriebenen Fehler nichts zu tun.

    "hoernybernd" schrieb:

    Also ganz klar TH-Fehler.

    nein, TB hat ein fehlgeschlagens Login und wenn nun ein "falsches" Passwort verwendet wird, macht der Server vermutlich nach drei Versuchen ganz dicht und du musst dich Serverseitig neu freischalten lassen. genau das soll vermieden werden. Also verlangt TB die erneute PW Eingabe.