Die Nachricht konnte nicht in den Ordner xyz gefiltert...

  • Hallo zusammen,


    ich nutze schon seit einiger Zeit TB (jeweils den aktuellsten, also im Moment 2.0.0.21 unter Linux, MAC und Windows) und bin damit auch echt zufrieden. Nur eine Sache nervt wirklich extrem: Ich habe mich an die FAQ gehalten (zumindest annähernd) und einen Filter für meine persönliche "Blacklist" erstellt. D.h. eine Filterregel greift bei allen Emails von 2-3 bestimmten Absendern oder Betreffzeilen und markiert die Mails als Junk und verschiebt sie in den entsprechenden Ordner. Das funktioniert soweit auch alles ganz gut. Leider rufe ich mit TB nicht nur ein POP-Konto, sondern mehrere in einen globalen Posteingang ab. Jetzt bekomm ich jedesmal, wenn TB gleichzeitig neue Mails von den anderen Konten abrufen und die gerade vom ersten Konto abgerufenen Mails nach meiner "Blacklist" filtern möchte den Konflikt mit einer Meldung in der Art "Die Nachricht konnte nicht in den Ordner Junk gefiltert werde, weil gerade eine andere Aktion ausgeführt wird."


    Als Workaround könnte ich den Mailabruf oder die Filterausführung manuell starten, da dann kein gleichzeitiger Zugriff auf den Posteingang mehr erfolgt, aber das wäre mir dann doch zu viel Konfortverlust.


    Kann man Filterregeln nicht irgendwie so definieren, dass sie erst loslaufen wenn alle Konten abgerufen wurden? Oder wenigstens eine Zeitverzögerung von sagen wir 2 Minuten?


    Oder hat jemand einen anderen Lösungsansatz? (meinen globalen Posteingang für alle Konten würde ich schon gerne behalten..)


    Gruß

  • An sich nichts, aber wie genau? Über die "Servereinstelllungen > Alle xy Minuten auf neue Nachrichten prüfen."?
    Darüber kann ich ja nur ein Intervall festlegen, aber keinen Zeitversatz. Das kann bei 4-5 Konten schon ziemlich knifflig werden, da keine der Zeiten ein vielfaches der anderen Zeiten sein darf, weil ja sonst wieder zu einer bestimmten Zeit 2 Konten zeitgleich abgerufen werden.
    Beziehungsweise ist das annähernd unmöglich. Zudem ich es auch blöd fände länger als 10-15min zu warten bis vom letzten Konto die Mails abgerufen werden.

  • Zitat von "Lestat"

    Das kann bei 4-5 Konten schon ziemlich knifflig werden, da keine der Zeiten ein vielfaches der anderen Zeiten sein darf, weil ja sonst wieder zu einer bestimmten Zeit 2 Konten zeitgleich abgerufen werden.


    Mit unterschiedlichen Primzahlen wäre zumindest eine Überschneidung des Abrufs vermeidbar.

  • Hi,


    graba

    Zitat


    Mit unterschiedlichen Primzahlen wäre zumindest eine Überschneidung des Abrufs vermeidbar.

    :rolleyes: man nehme 2, 3, 5, 7 und prüfe dann mal bei 6, 10, 12, 14, 15... :mrgreen:


    *Scnr*

  • @ rum

    Zitat von "rum"


    :rolleyes: man nehme 2, 3, 5, 7 und prüfe dann mal bei 6, 10, 12, 14, 15... :mrgreen:


    Das war ja mal wieder eine Meisterleistung! :redface: Und das zu so relativ früher Stunde! :rolleyes:
    Ich weiß schon, warum ich nicht Mathe studiert habe. :mrgreen:

  • Hm.. sehe ich das richtig, dass es einfach keine echte Lösung zu dem Problem gibt? :(