mails wiederherstellen nur noch inbox vorhanden

  • Hallo,
    ich habe wegen einem Festplattenproblem nur noch die Datei "inbox" meiner alten e-mails wiederherstellen können,etwa 350mb. Die Datei "inbox.msf " ist nicht mehr vorhanden.
    Ist es möglich die alten e-mails wiederherzustellen?
    Thunderbirdversion 2.0.0.22
    Eine Datensicherung liegt etwa 6000km und noch Wochen entfernt bei mir zu Hause... :-(


    Danke für eure Bemühungen
    Ich habe leider kein gleichartiges Problem in der Suche gefunden - und hoffe, daß ich euch nicht mit doppelten Fragen auf den Geist gehe.
    Verzweifelte Grüße
    Alexander

  • Hi Alexander,


    und willkommen im Forum!
    Lösungsweg:
    - Zuerst gründlich in unsere Anleitung einlesen, das spart dir Probleme.
    - Das Add-on "Import Export-Tools" installieren und mit dessen Hilfe die Mails aus der vorhandenen Inbox importieren.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • ich habe ein ähnliches Problem ich habe nur noch die Inbox Datei die 111 MB groß ist. Wenn ich aber die Inbox.msf lösche wird zwar eine neue erstellt aber der Posteingang bleibt leer. Mit dem Import/Export Tool kann ich die MAils auch nicht wieder herstellen. Weiß da einer noch ein Rat und kann mir helfen.


    mfg

  • Hi zero111181,


    und willkommen im Forum! (<== ja, so viel Zeit nehmen wiir uns hier ... .)


    Wenn du Mails löschst, dann werden sie lediglich in der mbox-Datei als gelöscht markiert, bleiben aber darin enthalten! Die mbox-Datei wird durch das Löschen also keinesfalls kleiner. Dieses erreichst du nur, wenn du die programmeigene Funktion des "Komprimieren" ausführst. (Steht im Übrigen alles in unser Anleitung ... .)


    Da aber keinerlei Mails mehr angezeigt werden befürchte ich übleres.
    Besorge dir einen guten Editor, der mit Dateien dieser Größe umgehen kann, und sieh dir deine Inbox einmal an (nur ansehen, nicht speichern!). In einer "gesunden" mboxdatei sind die Mails alle in sichtbarem ASCII-Code gespeichert. Also alles sichtbare Buchstaben, wenn auch bei den umcodierten Anhängen nicht gerade verständlich, aber lesbar. Solltest du allerding mehr oder weniger lesbaren binären Müll sehen, dann hast du schlechte Karten. Dann solltest du dich wohl mit einem Datenverlust anfreunden - und deinen Virenscanner grüßen, dem du bestimmt nicht untersagt hast, das Mailprofil zu überwachen.


    MfG


    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,
    Ergänzung:
    bei 111 MB solltest du nicht Notepad nehmen, sondern mindestens Wordpad.
    Bei Größen über 800 MB muss man sich aus dem Netz Spezialtools holen. Es gibt ein paar wenige kostenlose, die aber schwer zu finden sind.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo Peter,
    besten Dank für die Antwort. Habe das Import-Export Tool bereits installiert, bisher leider ohne Erfolg. Werde noch mal die Anleitungen und Suchfunktionen nutzen und mich weiter durcharbeiten, aber es scheint ja nicht aussichtsos zu sein.
    Also Danke erst mal.
    Grüße
    Alexander

  • Hallo nochmal,


    also über das add-on be ich versucht die inbox zu importieren. Es wird mir angezeigt, das die Datei keine gültige mbox-Datei der eine beschädigte Datei sei. Beim anklicken auf fortsetzen wird ein Unterordner im Posteingang generiert, der leer ist. Eine manuelle Indexerstellung bringt leider auch keinen Erfolg. Es wird zwar eine *.msf (Indexdatei - oder?) erstellt aber trotzallem ist der Inboxordner noch leer.
    Gibt es trotzdem eine Lösungsmöglichkeit?


    Die Inbox-Datei sah in einem Editor - für mich als Laien - noch brauchbar aus.


    Danke nochmals und viele Grüße
    Alexander.
    PS hoffe nun alle Relevanten Anleitungen gelesen zu haben.
    Leider habe ich nur recht selten Internetzugriff.

  • Hi,


    "alexistweg" schrieb:

    Die Inbox-Datei sah in einem Editor - für mich als Laien - noch brauchbar aus.


    Dann kopiere doch mal hier einen Ausschnitt aus deiner mbox-Datei hinein. Schau dir den Text an und anonymisiere persönliche Daten wie die Mailadressen und den Mailinhalt. Verwende Codetags:

    Code
    1. dein mboxauszug

    zur besseren Ansicht.
    Noch einmal: die gesamte Datei muss auch darstellbaren Zeichen bestehen!


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!