TB 3.0 wird mit Indizieren nicht fertig

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Hallo zusammen,


    mit dem neuen TB 3 habe ich das Problem, daß ständig zu indizierende Nachrichten gesucht werden sollen. Die Maschine steht ständig unter Last, und Arbeiten ist nur eingeschränkt möglich. Ich dachte, daß man vielleicht einmal abwarten müßte, bis der gesamte Mailbestand indiziert ist, und daß es dann besser ist. Dafür habe ich die Maschine über Nacht eingeschaltet stehen lassen.


    Aber am nächsten Morgen wurde immer noch indiziert.


    Der Mailbestand ist ca. 8 GB groß, also nicht die Welt. Der Datenbestand wurde von der Vorversion des TB übernommen.


    Betriebssystem ist ein aktuelles XP.


    Weiß jemand Rat?

  • Hallo und guten Tag,


    vermutlich hat die Index-Datei global-messages-db.sqlite sich "verschluckt". Lösche sie mal bei beendetem TB.


    Zitat

    Der Mailbestand ist ca. 8 GB groß, also nicht die Welt.

    wenn das auf viele viele Ordner verteilt ist und die einzelnen Mailordner nicht über 4 - 500 MB kommen...
    Posteingänge leer halten, häufig genutzte Ordner bei 100-200 MB, so habe ich bisher noch nie einen Mailverlust erlitten.

  • "rum" schrieb:

    Hallo und guten Tag,


    vermutlich hat die Index-Datei global-messages-db.sqlite sich "verschluckt". Lösche sie mal bei beendetem TB.


    Die war 130 MB groß... Nicht wenig. Werde das jetzt mal beobachten.


    "rum" schrieb:

    wenn das auf viele viele Ordner verteilt ist und die einzelnen Mailordner nicht über 4 - 500 MB kommen...
    Posteingänge leer halten, häufig genutzte Ordner bei 100-200 MB, so habe ich bisher noch nie einen Mailverlust erlitten.


    Ja, das sind ca. 70 Mailboxen, d.h. also das verteilt sich ganz gut auf die einzelnen mbox-Dateien.


    Danke für den Hinweis, ich melde mich ggf. wieder.


    Andre

    Einmal editiert, zuletzt von rum () aus folgendem Grund: Quote korrigiert

  • Hallo zusammen,
    leider habe ich das selbe Problem. Ich habe die Datenbank gelöscht, aber geholfen hat es nicht. Ich empfange nur ein Imap-google-Konto. Zu Beginn fängt er an zu indizieren, schafft auch alle anderen Ordner und bleibt dann am Ordner Posteingang (ca. 14000 Mail) gleich zu Beginn hängen. TB gönnt sich dann bis zu 800 Mb Ram für eine sehr lange Zeit (ca. 30 min.), bei voller Prozessorlast. Die fällt dann ab und TB nimmt dann "nur noch" 400 Mb Ram. Die Indizierung wird noch als Aktivität angezeit, es passiert aber nichts.
    Schalte ich diese aus, so verhält sich TB nochmal, nimmt sich beim Start etwa 40 Mb, was dann nach ein paar Aktionen auf 80 Mb hochgeht.


    Hat vielleicht noch irgend jemand einen Rat?


    Gruß


    Jan

  • Ich habe das Problem inzwischen lokalisiert: es war eine Mailbox vorhanden, die ca. 4,2 GB groß war. An der hat TB wieder und wieder rumgeknabbert. Ich habe sie jetzt geteilt, und alles ist gut.


    Vielleicht hilfts.

  • Guten Morgen,


    hast du denn mal die Ordner komprimiert, also nicht gezippt, sondern gelöschte/verschobene Mails entfernen lassen?


    Siehe dazu Punkt 12 der Anleitung

  • Jo, hab ich, aber das hat nichts genützt. TB hat diese Mailbox-Datei einfach nicht kleiner gemacht, egal was ich angestellt habe: Mails herauslöschen, komprimieren, alle Mails löschen, wieder komprimieren - es sind einfach 4,2 GB geblieben. Dann habe ich die Mails in Stücken in andere Mailboxen kopiert, und anschließend einfach die 4,2-GB-Datei gelöscht. Dann war der Spuk vorbei.