Mail Verwaltung (mit Archiv) [gelöst]

  • Hallo zusammen,


    ich brauche euren Rat für eine gute Mail-Verwaltung.
    Zur Zeit habe ich folgende Situation:


    Durch Filter werden Postein- und Ausgang bzw. Gesendet leer gehalten und alle Mails in extra Ordner verschoben. (So soll es glaub ich sein ;) )
    Manche Ordner kommen jetzt aber schon an das (inoffizielle) Limit von 500 MB ran.
    (Nein, ich kann nichts davon löschen... :D )


    Soll ich jetzt diese Ordner wieder unterteilen ? z.B. in Jahreshälften ?
    Oder wäre es mit der neuen Archiv-Funktion von TB 3 besser ?


    Wobei es anscheinend nicht funktioniert, Mails über Filter ins Archiv zu verschieben. Dann wird es wie ein normaler Ordner behandelt. Wenn ich eine Mail manuell ins Archiv verschiebe wir automatisch ein Jahresordner angelegt.


    Wie solle ich am besten vorgehen ?


    Liebe Grüße
    Klaus

    Einmal editiert, zuletzt von midwayhero ()

  • Hallo Klaus,


    ich würde wie bisher vorgehen und weitere Unterordner verwenden.
    Ich habe inzwischen einfach ein neues Profil erstellt und dort nur ein Dummykonto, da exportiere ich die Archivordner rein, die nun wirklich selten brauche. Mit dem ProfilSwitcher kann ich mal eben schnell das Archiv-Profil parallel zum Arbeitsprofil öffnen.
    TB kann zwar auch so zig Unterordner handhaben, aber ich kann so einfach täglich das relativ kleine Arbeitsprofil automatisch sichern und sicher das Archivprofil dann nur monatlich, das spart mir Zeit und Platz.

  • Hi rum,


    vielen Dank für Deine, für mich sehr logische, Antwort.
    Aber ab jetzt betrete ich Neuland:


    Was genau ist ein Dummy-Konto, sind das virtuelle Ordner oder einfach ein neues Profil über den Profil-Manager erstellt ?


    Für mich hört sich Dein Vorschlag sehr gut an, da ich unter Umständen bei soviel Ordern auch den Überblick verlieren würde.


    LG
    Klaus

  • Hallo,
     rum  meint da vermutlich ein Konto, was es nur in TB gibt und welches nicht senden/empfangen kann mit Fantasie-Servernamen und auch nicht dafür verwendet werden soll.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo und guten Tag,


    danke mrb, genau das. TB will nun mal ein Konto haben und dann geben wir den Vogel eins, damit er Ruhe gibt.
    Ich habe da in den Konten-Einstellungen halt irgendwelchen "Mist" eingetragen, da es ja nicht benutzt wird.
    Dann mit dem Addon ImportExportTools (Mboximport enhanced) die endungslosen Dateien aus dem Arbeitsprofil ins Archivprofil importieren.
    Dazu würde ich das Addon im Archivprofil installieren, wobei es zusätzlich ja auch im Arbeitsprofil gute Dienste leistet, z.B. Backup des Profiles....
    Den ProfileSwitcher installierst du im Arbeitsprofil und kannst dann mal eben schnell das Archivprofil öffnen, parallel zum Arbeitsprofil. Ich mache das mit 5 Testprofilen seit Langem ohne Probleme, so kann ich mal eben schnell beim Helfen was nachstellen.

  • @ mrb


    Danke Dir.


    rum


    Ok, dann werde ich das mal so probieren und schaue ob ich meinen Vogel damit in Griff bekomme.
    Vielen Dank.


    Edit:
    Habe jetzt mal angefangen und bemerkt, dass ich doch ein neues Profil für TB erstellen muss, sonst
    würde ja der Profil-Switcher keinen Sinn machen...
    Und in dieses neue Profil kommt dann mein Archiv mit einem Pseudo-Konto


    So wirds jetzt was...


    LG
    Klaus

  • Hallo und guten Morgen,


    du hast das Addon wie vorgeschlagen im Archiv-Profil? Dann kannst du Mbox-Dateien importieren wählen und so gleich den richtigen Zielordner angeben.
    Wenn du das Addon im Arbeitsprofil hast, dann musst du eine der drei oberen Optionen wählen, je nachdem, ob es sich um einzelne Order oder eine Struktur handelt.
    Vorteil: du kannst die gesamte Struktur auf einmal exportieren
    Nachteil: du musst genau wissen, in welches Zielverzeichnis auf Betriebssys.Dateiebene innerhalb des Archivprofiles du exportierst oder du musst halt in zwei Schritten vorgehen: erst die Struktur irgendwo auf die Festplatte, dann im Archiv starten und importieren.
    Deshalb würde ich eher das Addon im Archivprofil installieren und Stück für Stück importieren, wie oben ja beschrieben