Thunderbird e-Mails versenden - Universitätsklinik

  • Hallo zusammen, ich habe eine Frage bezüglich des versendens von e-Mails mit Thunderbird.


    Mein Vater liegt derzeit in der Universitätsklinik und kann dort seltsamerweise keine e-Mails versenden! e-Mails empfangen geht jedoch ohne Probleme, was mir dann in Kombination (empfangen: funktioniert / senden: funktioniert nicht) etwas komisch vorkommt!


    Zuhaus funktioniert beides ohne Probleme, da können problemlos e-Mails versendet werden, nur eben in der Universitätsklinik nicht!
    Einstellungen wurden zu denen die zuhaus bestanden haben nicht geändert!!!


    Da ich derzeit leider nicht vor Ort in der Uniklinik bin, kann ich nur in etwa sagen was in der Fehlermeldung stand: "Der Postausgangsserver ist nicht ereichbar " - so in etwa müsste es heißen!


    Es handelt sich bei dem e-Mail Postfach um ein 1&1 e-Mail Konto, Thunderbird liegt in der aktuellsten 2.x Version (2.0.24 ?) vor und das OS ist Windows Vista mit sämtlichen Updates!


    Der Ausgangsserver für e-Mails bei 1&1 lautet jeweils: smtp.1und1.de, welcher in den Einstellungen von Thunderbird auch hinterlegt ist, da es zuhaus auch funktioniert hat!


    Woran könnte dieses Problem nun liegen,ich bin da leider ratlos, da ansonsten alle "Internetfunktionen" wie Firefox etc einwandfrei funktionieren. Seine Zimmergefährten können wohl e-Mails versenden, welchen Anbieter oder welches Mailprogramm diese verwenden weiß ich jedoch leider nicht! Wäre für eure Hilfe dankbar


    Gruß

  • guten Abend und auch von mir ein Willkommen verbunden mit den Wünschen für eine baldige Besserung des Gesundheitszustandes Deines Vaters.


    Ich kenne 1&1 nicht, bzw. deren Auflagen. Lassen die denn ein Versenden über ihren SMTP
    zu, wenn man nicht über ihre Leitung ins Internet geht?

  • ... aber selbstverständlich.
    Die Firewall mancher Firmen hat etwas gegen die Benutzung bestimmter Ports.


    Die IMHO richtige Lösung hat allblue ja schon genannt. "Notfalls" gibt es ja immer noch den Test mit Telnet.
    Mitunter reicht es auch schon, die anderen Patienten nach ihren Einstellungen (Port) zu fragen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!