URL-Erkennung in Mails [erl.]

  • Ich kopiere häufig URLs aus der Adressleiste von Firefox und verschicke sie per Email.
    Manchmal kommt es vor dass URLs "Sonderzeichen" haben wie zum Beispiel die eckige Klammer [ .
    Bei Thunderbird 2 war es soweit ich weiß so dass man Texte bzw. Links einfach per STRG C und STRG V in eine neue Nachricht einfügen konnte. Das geht bei Thunderbird 3 zwar auch aber Thunderbird 3 erkennt den Link nur bis zur ersten eckigen Klammer an. Der Rest wird nicht als URL erkannt.


    Beispiel: http://www.irgendwas.de/irgend/ggg[x].php


    Thunderbird 3 "unterstreicht" das nur bis http://www.irgendwas.de/irgend/ggg
    und wenn man darauf klickt kommt man nicht zum richtigen Link.


    Kann man das irgendwo umstellen?


    PS: Ich habe herausgefunden das man URLs mit dem STRG L in Nachrichten einfügen kann. Das geht dann ohne Probs.


    Manchmal bekommt man aber Mails geschickt die ohne diese Funktion erstellt wurden dann hat man auch o.g Problem.

  • Erstmal Hallo,


    deine Beobachtung stimmt. Sobald du den Link mit STRG+L einfügst, versendest du eine HTML-Mail, wo es dann klappt.


    Beim Antworten auf eine Reintextmail geht es nicht, wenn du auch in Reintext antwortest. In diesem Fall beim Klick auf Antworten die Shift-Taste gedrückt halten, um in HTML zu antworten.


    Übrigens hast du keinerlei EInfluss darauf, wie in Reintextmails das Programm des Empfängers mit den Links umgeht. Du weißt es noch nicht einmal. Evtl. wird der Link korrekt angezeigt. Evtl. will/kann dein Empfänger keine HTML-MAila anzeigen, so dass es gar nicht klappt.


    Ergänzung: Möglicherweise hilft dir diese Erweiterung, ich kenne sie jedoch selbst nicht: CorrectLink

  • Danke für den Tipp! :) 
    Das Add-on scheint für sowas richtig zu sein.
    Ich habe es installiert und auch einige Einstellungen ausprobiert aber mir ist es nicht gelungen das Problem damit zu lösen. Wahrscheinlich bin ich zu blöd das richtig einzustellen. :wall:

  • Hallo Baseindy »


    ich weiß nicht ob es hilft, aber ich glaube mal gelesen zu haben, dass: wenn man lange Links mit Sonderzeicvhen ect. in Spitzklammern setzt (um bei deinem Beispiel zu bleiben)


    < http://www.irgendwas.de/irgend/ggg[x].php >


    'soll' der Link wohl korrekt angezeigt werden. Bin mir aber nicht mehr sicher - habe jetzt auch gerad keinen parat, um es zu testen.


    Schönen Feiertag, wenn du einen hast :gruebel:

  • Danke Irina. Das funktioniert tatsächlich!
    Habe gerade mal eine Mail an mich selbst geschickt mit o.g. Beispiel.
    Die Frage ist nur wie das andere Mailprogramme interpretieren.
    Da man ja nicht davon ausgehen kann dass die gegenseite auch Thunderbird verwendet.
    Oder wird durch das < ... > die Mail als HTML verschickt?



    Gruß
    Baseindy

  • Hallo Baseindy »


    Zitat

    Danke Irina. Das funktioniert tatsächlich!


    Bitte - freut mich, dass ich helfen konnte!


    Zitat

    Die Frage ist nur wie das andere Mailprogramme interpretieren.


    Das kannst du nur testen, wenn du Freunde oder Bekannte hast, die ein anderes Mailprogramm nutzen!
    Aber ich glaube mich zu erinnern, dass in dem Beitrag über "Allgemein" gesprochen wurde - d.h. es funktioniert immer damit, egal zu welchem E-Mail Programm. Ein Freund von mir empfängt seine Mails nur über Web (kein Mail Programm) und der hat noch nie erwähnt, dass die Links kaputt sind. Andere Bekannte mit Outlook Express oder Outlook, haben auch noch nie erwähnt, dass es Probleme gibt (gab).


    Zitat

    Oder wird durch das < ... > die Mail als HTML verschickt?


    Nein, das glaube ich eher nicht. Der o.g. Freund benutzt zu 200 % nur "Rein-Text" und wie gesagt, er hat noch nie gesagt, dass er irgendwelche Probleme mit meinen Mails hat.


    Hab mal kurz gegoogelt und auf die Schnelle das gefunden: http://www.zeitblueten.com/news/922/ein-link-per-mail/ Ich selber habe das in einem Newsletter gelesen, den ich natürlich nicht mehr finde :rolleyes:

  • Super! :top:


    Nach so einer Lösung habe ich schon lange gesucht.
    Was zwei < > doch bewirken können!


    Danke nochmal!