TB in einigen Funktionen langsam - was könnte es sein?[erl.]

  • Hallo


    TB-version: 2.0.0.24
    kontoart: pop
    betriebssystem: win xp sp3


    Das Problem (...oder besser: Probleme):
    - Nachrichten abrufen (runterladen) dauert lange


    - Wenn ich auf eine neu herunter geladene Nachricht klicke um sie anzusehen, so dauert es sehr lange, bis ich den Text (Mailinhalt) sehe. Die Kopfzeile hingegen wird sofort angezeigt.


    - Wenn ich eine Mail löschen will, so dauert dies sehr lange. TB bleibt nach dem "delete-" Befehl "hängen", es dauert ca. 20 Sek. um eine einzelne Mail (ohne Anhang) zu löschen. Interessanterweise ist dies aber nur beim Posteingang der Fall. WEnn ich eine Nachricht aus einem der Unterordner lösche, so dauert dies normal lange.


    - eine Mail aus dem Posteingang in einen Ordner verschieben dauert sehr lange. Z.T. geht es auch gar nicht, dh ich verschiebe die Mail zwar mit der Maus, aber es passiert nix (dh die Mail wird nicht (sichtbar) verschoben).


    Wenn die Mails im Posteingang erst einmal angeklickt wurden (dh ich las einmal den Text), dann werden sie danach jeweils wieder normal schnell angezeigt.



    Das habe ich schon alles probiert:


    - Ordner komprimieren (einzelne Order wie auch über den Befehl Datei > alle Ordner komprimieren)


    - .msf Dateien löschen und neu anlegen lassen


    - Neues Profil angelegt. Die o.g. Probleme waren sofort wieder da nachdem ich es geschafft habe, meine alten/bisherigen Mails inkl. Ordner Struktur ins neue Profil zu importieren (ich habe einfach den Ordnerinhalt unter ...Mail/pop.XX... kopiert).


    - Festplatte defragmentieren



    Von dem Verhalten her würde ich die Problemursache in den Maildaten (unter ...Mail/pop.XX ...) eingrenzen, da ein komplett neues Profil ja keine Besserung gebracht hat. Wenn es aber nicht das Komprimieren oder auch Index neu anlegen ist, bleibt die bescheidene Frage:


    Was könnte hier die Ursache sein, wie kann ich diesen "Fall" lösen?


    Bin dankbar für jede Hilfe.


    Thx
    Martin

  • "rum" schrieb:

    Hallo Martin,


    hast du einen Virenscanner oder andere Schutzsoftware am Laufen?


    ja, AVir. diesen habe ich so konfiguriert (allerdings erst vor ca. einer Woche), dass er nicht auf den TB Ordner zugreifft.


    Mittlerweilen habe ich aber das Problem lösen können: die Inbox-Datei war anscheinend zerschossen. Nachdem ich die Inbox-Datei ersetzt habe (dh alte/bisherige Datei gelöscht) UND alle darin befindlichen Mails in einen separaten Ordner verschoben, ist das Problem weg.


    Wenn ich die alten Mails (die vorher in der Inbox waren) wieder zurück in die Inbox verschiebe, so besteht mein Problem wieder.


    Es scheint also dass dies die Fehlerursache war. Nun denn, jetzt läufts wieder wie gewohnt.


    cheers
    Martin

  • Hi Martin,


    mich freuts ... .
    Dass du unbewusst meine schon "tausend mal" geäußerte Bemerkung bestätigst, dass der Posteingang immer leer zu sein hat, und die Mails wie in einem ordentlich geführten Büro in Ordnern aufzubewahren sind. Die Inbox ist nun mal der schlechteste Ort, um seine Mails zu lagern.
    Auch wenn es bei dir bestimmt nicht so schlimm war, aber wir hatten hier schon User, deren INBOX bereits mehrere GB groß war ... .


    Und dann (wieder einmal): Auch ein kleiner und primitiver Datenbestand wie eine mbox-Datei benötigt neben der regelmäßigen Sicherung auch Pflege und Wartung! Damit meine ich ein regelmäßiges Komprimieren und Indizieren. Für das regelmäßige Komprimieren empfehle ich das Add-on "Xpunge". Ein Klick und alle Ordner werden komprimiert.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hi Peter


    Danke für den Hinweis bzgl. Xpunge, werde ich mir gleich mal zulegen.


    Allerdings muss ich sagen, dass alle meine Ordner komprimiert sind, die Inbox war 12 mb gross... sprich das PRoblem war anscheinend wirklich, dass die Inbox mit genannten Problemen reagierte sobald die bisherigen / alten Mails (das waren so ca. 12 Mails..) drin waren.


    Ist also nicht so offensichtlich.


    Nun denn, jetzt ist's gelöst & ich kann wieder normal arbeiten.


    Cheers
    Martin