Alle Mails verschwunden!

  • Hallo Leute, ich habe heute ein Problem entdeckt, mit dem ich noch nie konfrontiert wurde.
    Die Ausgangssituation:
    In einer Firma liegen alle Mailkonten auf einem Server (Buffalo TeraStation) mit den entsprechenden Namen der Benutzer.
    Z.B.: \\Server\Daten\Mailkonten\Name\Mail\mal.xxx.xx
    Auf einem Arbeitsplatz war Thunderbird 2.0.0.18 installiert, der Rechner wurde ersetzt durch einen neuen.
    Nach erfolgreicher Integration des Rechners ins Netz habe ich Thunderbird 3.1.2 - also die neueste Version installiert.
    Nach erstmaligem Start von Thunderbird habe ich den Pfad zu den Mails von lokal auf den Server geändert.
    Der erforderliche Neustart von Thunderbird lief problemlos, alle Mails und Unterordner wurden angezeigt.
    Nach ca. 1 Minute sind - wie durch Geisterhand - alle Mails verschwunden, ebenfalls alle Unterordner!
    Neustart von Thunderbird - keine Änderung, die Mails sind weg - auch am Server!
    Ich konnte dabei wie im Zeitraffer zuschauen!
    Ergebnis: Alle Mails und Ordner verschwunden!
    Rechner abgehängt, den alten Rechner angehängt und Thunderbird gestartet.
    Nach dem ersten Start hat Thunderbird xxx ungelesene Mails in der Inbox angezeigt, ein klick auf die Inbox verursacht einen Systemfehler.
    Thunderbird ist sofort weg.
    Neustart von Thunderbird und siehe da - keine Mails vorhanden ...


    Wie kann das sein?
    Wie können Mails ohne mein Zutun unwiederruflich verschwinden?


    Ich stehe vor einem Rätsel, denn das habe ich bisher schon x-fach so gemacht ohne jemals ein Problem zu haben!


    Für zweckdienliche Hinweise bin ich dankbar ...


    LG Gerhard

  • Hi Gerhard,


    wir sagen ja nicht ohne Grund, dass der TB nicht netzwerkfähig ist ... .
    Die meisten Schäden entstehen durch unüberlegen Aktionismus, also erst mal ruhig bleiben und nachdenken.
    Mach zuerst eine gründliche Bestandsaufnahme.
    - Hast du bei deiner Trickinstallation das komplette TB-Userprofil auf dem "Server" zu liegen, oder nur die Mailordner? (Ersteres wäre besser ...)
    - Schau dir die einzelnen Ordner und Dateien des "verunfallten" Nutzers an und vergleiche mit einem Nutzer, bei dem alles noch läuft. Was ist noch da, haben die inbox-Dateien noch Inhalte?
    - Sage uns bitte auch, ob es sich um POP3- oder IMAP-Konten handelt. Ist die Betriebsart der neuen 3er-Installation identisch mit der bisherigen 2er? <=== meine Hauptvermutung in Verbindung mit meiner ersten Frage ... .)
    - Und wenn die inbox-Dateien wirklich "leere" sind, hast du ja sicherlich ein tägliches Backup gemacht, oder?


    NB: Ein einmal unter einer höheren Version genutztes Profil solltest du niemals noch einmal mit einer vorherigen Version betreiben. Das geht erfahrungsgemäß in die Hose.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!