Zeichenkodierung nach Neuinstallation falsch

  • Hallo, gestern habe ich die neue Version 3.1.2. installiert, arbeite mit Windows XP bisher immer mit wenig oder kaum Problemen mit Mozilla und Thunderbird, hole meine Mails bei GMX und Vodafone mit POP3/IMAP ab. Zeichenkodierung ist für aus- und eingehende Sachen "Westlich 88??.15" eingestellt.
    Bis gestern konnte ich alle Umlaute und das ß in eingehenden Nachrichten bei fast allen Mails richtig sehen, jetzt sind es bei allen komische Sonderzeichen, die sehr lästig sind.
    Ich habe es schon mit anderen Einstellungen der Sprachcodierung versucht, aber es wird nur schlechter und anders, nie richtig.
    Beim Lesen langer Briefe ist das mehr als lästig.
    Es wäre schön, wenn mir jemand bei der Beseitigung dieses Problems helfen könnte!

  • Wie sieht's aus, wenn du Westlich (ISO-8859-1) als Zeichenkodierung wählst?

  • Hallo,
    kontrolliere also in dem von graba geposteten Link, ob in den Einstellungen im unteren Kästchen nicht fälschlicherweise ein Haken steht.
    Dann kontrolliere alle Ordner mit Rechtsklick, Eigenschaften, Allgemein, ob auch dort ein Haken steht, diesen mit entfernen.
    Hast du alles überprüft und es klappt immer noch nicht, poste mir die Deklarierung der betr. Mail,
    Dazu öffnest du den Quelltext (Strg+U) und kopierst hierher alle zu findenden Einträge, die etwa so aussehen:


    Content-Type: text/plain;
    charset="iso-8859-1"
    Content-Transfer-Encoding: 7bit


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw