Absender mit falscher Systemzeit – Abhilfe?

  • Heute habe ich Post aus der Zukunft erhalten: Die Systemzeit auf dem Rechner des Absenders geht offenbar einen Monat vor. Verstehe ich diesen FAQ-Eintrag richtig, dass sich da nichts tun lässt und die Nachricht nun einen Monat lang oben in meinem Posteingang liegen wird? – Schön wäre eine Option, die statt des Zeitstempels des Clients eine der Serverzeiten aus dem Header liest.

    Einmal editiert, zuletzt von Paul Mongré ()

  • Hallo,
    bitte zukünftig die Fragen auf unserem unauffälligen gelben Hinweisschild stehen beantworten.
    Ich kann die Frage nicht beantworten, wenn ich die TB-Version nicht kenne.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Es handelt sich hier um TB 3.1.7, Linux x86_64. Das Problem kenne ich aber von allen TB-Versionen, die ich je genutzt habe.

  • Ab 3.0 gibt es aber ein zusätzliche Spalte eine "Datum" und die andere "Empfangen". Vielleicht hilft dir das weiter.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Leider nicht, in "Datum" und "Empfangen" steht dieselbe falsche Zeit. Wenn ich das recht verstehe, dient diese Unterscheidung auch nur zum Ausgleich unterschiedlicher Zeitzonen bei Sender und Empfänger, sie lesen also beide die Zeile "Date" im Header aus.

  • Hallo,

    Zitat von "Paul Mongré"

    ...nichts tun lässt und die Nachricht nun einen Monat lang oben in meinem Posteingang liegen wird?


    Eine Sortierung nach Eingangsreihenfolge würde die eingegangene Nachricht zwar an die richtige Position setzen,
    änderte aber auch hier nix am angezeigten Datum.

    Zitat von "die FAQ"

    ...man muss sich mit der Sendezeit begnügen.


    wird dann wohl so sein ;-)


    Gruß
    muellerpaul

    --
    Hier könnte Ihre Werbung stehen

  • Hallo,
    in meinem Archiv habe ich folgende Links und Beiträge dazu gefunden, die in 2008 gesamt hatte.
    vielleicht sind sie noch hilfreich.
    Niemand weiß, ob aber diese Änderungen in 3.1 Wirkung zeigen:
    http://www.thunderbird-mail.de…opic.php?p=129838#p129838
    Langer Beitrag von Sünndogskind2 zum Anzeigedatum.

    Zitat

    If you had been away from your computer for a few days, would you want all your mail to appear to have today's date?
    Thunderbird shows the time the message was sent, according to the sender.


    It is possible to make Thunderbird show the time the message arrived on your mail server, based on the "Received" header.


    * Open the Config Editor from the Advanced preferences page.
    * Enter received in the filter box
    * Toggle mailnews.use_received_date to true


    und

    Zitat

    mailnews.display.original_date", to true
    Damit werden Datum und Uhrzeit so angezeigt wie im Header


    Gruß und frohes Neues!

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Vielen Dank für den Hinweis auf mailnews.use_received_date! Das hat mich hierauf gebracht: Dass "Datum" und "Empfangen" bei mir identisch waren, hängt wohl damit zusammen, dass der "received"-Eintrag für IMAP-Konten normalerweise nicht abgefragt wird.


    Lösung: Ich habe in mailnews.customDBHeaders den Eintrag received hinzugefügt. Nach einem Neustart von TB und einem Neuaufbau des Nachrichtenindex steht nun bei der fraglichen Mail in der Spalte "Datum" weiterhin "30.01.2011" (falsche Systemzeit des Absenders), in der Spalte "Empfangen" aber "31.12.2010" (das eigentliche Empfangsdatum), und nicht mehr dasselbe Datum. Damit kann ich unabhängig von den Einstellungen der Absender korrekt sortieren.

  • Hi Paul,


    ja sicherlich funktioniert das so - irgendwie ... .
    Diese "Lösung" passt in die gleiche Kategorie, wie das schon oft zitierte Herausdrehen der lästigen Kontrolleuchte für die Öldruckkontrolle beim Auto ... .
    IMHO wäre es der bessere Weg, die Ursache des Problems (beim Absender) zu beseitigen, als (bei dir und allen anderen Empfängern seiner Mails) an den Symptomen herumzudoktern.
    Meiner Erfahrung nach sind die unwissenden und meist auch unbeholfenen Absender bzw. Besitzer dieser Rechner ganz froh, wenn ihnen das jemand sagt und gleich bei der wirklichen Lösung des Problems hilft.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,
    finde ich toll, dass Fragesteller auch mal weiterforschen.
    Allerdings habe noch nicht ganz verstanden, wie diese Änderung vonstatten geht.

    Zitat

    Ich habe in mailnews.customDBHeaders den Eintrag received hinzugefügt.


    Du meinst du hast als Wert "received" hinzugefügt, sodass dort steht:

    Code
    1. x-send-later-at x-send-later-uuid recieved

    ?


    Den Nachrichtenindex hast du wie neu einlesen lassen?


    Gruß und ein frohes Neues.

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Zitat von "Peter_Lehmann"

    Diese "Lösung" passt in die gleiche Kategorie, wie das schon oft zitierte Herausdrehen der lästigen Kontrolleuchte für die Öldruckkontrolle beim Auto


    Das sehe ich nicht ganz so. Tatsächlich gab es hier doch zwei Probleme:


    • Der Absender hat mit falscher Systemzeit gesendet.
    • Eine in TB vorgesehene Option, zwischen den timestamps "date" und "received" zu unterscheiden, hat für mein IMAP-Konto nicht korrekt funktioniert.


    Mir scheint das technische Problem Nr. 2 auf diese Weise sauber gelöst. Dein pädagogischer Ansatz ist aller Ehren wert, aber ich habe das aufgegeben. Ich muss nicht Fremden ungebeten die Benutzung ihrer Computer erklären. Da ist es mir schon lieber, meinen eigenen Arbeitsablauf soweit wie möglich von den Bedienungsfehlern anderer unabhängig zu machen.


    Zitat von "mrb"

    Allerdings habe noch nicht ganz verstanden, wie diese Änderung vonstatten geht.


    Ich habe zu mailnews.customDBHeaders als Wert received hinzugefügt, korrekt. Den Nachrichtenindex habe ich anschließend neu erstellt mit: Rechtsklick auf den Nachrichtenordner > Allgemein > Reparieren.