password [erl.]

  • Hallo Freaks,
    ich werde wahnsinnig, weil mich Thunderbird beim Versuch die Emails "sichtbar" zu machen ständig nach einem Passwort fragt. Gebe ich es ein, wird gemeldet: "Authentification failed". Auf einem anderen PC mit dem "Outlook" läuft es normal, d.h. ich kann auf die EMails zugreifen ohne ein passwort eingeben zu müssen.
    Das betrifft beide Konten bei Thunderbird 3.1.7, die ich habe. Was läuft da plötzlich falsch? Kann mir jemand helfen?
    Thunderbird 3.1.7


    Gruß von Jogger :wall:

  • Hallo Jogger,


    und willkommen im Forum!
    also zum Schutz deiner Gesundheit ("ich werde wahnsinnig") müsste ich dir eigentlich raten, beim Ausgugg zu bleiben.


    Da aber Jogger im allgemeinen hart im Nehmen sind, können wir ja versuchen, das Problem trotzdem zu lösen ;-)


    Gleich zu Beginn: Kein Mailserver lässt zu, dass die dort gespeicherten Mails abgerufen werden können, ohne dass sich der anmeldende Client am Server authentisiert. Seit dem Festschreiben der beiden alten Mailprotokolle (um 1982!) war beim Abholen der Mails immer ein Passwort gefordert. Für das Senden gibt es diese Forderung erst, seit es den Spam gibt.
    => Vernünftigerweise gestatten alle Mailclients, dass die Nutzer dort ihre Mailpasswörter speichern können. Auch der Thunderbird ... .


    Wenn ein Mailserver (ja dieser, und nicht etwa der Thunderbird oder ein anderer Client!) dir sagt, dass die Authentifikation falsch ist, dann musst du dem Server dieses glauben.
    Dann ist mindestens einer der folgenden Faktoren definitiv falsch:
    - der Benutzername
    - das Passwort, oder
    - die Art, wie der Client dem Server das Passwort übermittelt. (Authentifizierungsmethode)


    Den Benutzernamen musst du so eintragen, wie vom Provider verlangt (=> beim Ausgugg abtippen?)
    Dein Passwort kennst du sicherlich.
    Und als Authentifizierungsmethode musst du "Passwort, normal" (mitunter auch "Passwort, ungesichert" o.ä., ist aber das gleiche) eintragen. Es sei denn, dein uns verschwiegener Provider verlangt eine andere Art der Authentifizierung. Es hindert dich auch niemand, das einfach auszutesten.


    Und wenn du den Haken für die Speicherung des PW setzt, dann speichert der TB wie jeder andere Client auch, das Passwort und du musst es nie wieder eingeben.
    Vorausgesetzt, die o.g. Kombination aus den drei Faktoren stimmt. Sonst fragt er dich immer und immer ... wieder.


    OK?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter, :hallo:
    nachdem ich deine Zeilen gelesen hatte, war mir folgendes klar: Hier - bei mir -liegt wohl ein "Password - Trouble" vor. Ich hatte tatsächlich vergessen Luft zu holen, und dann an das Problem heranzugehen. Danke, denn bereits nach weniger als 3 Minuten war das Problem behoben und es lief wieder alles ganz normal. Ich hatte mich wohl gedanklich verbarrikadiert und kam da nicht von alleine wieder raus. Vor lauter Freude und Einsicht meiner Dummheit zog ich meine Sportklamotten an und begab mich auf "Strecke". Nun hatte ich ja den Freiraum dafür und ich konnte mich dabei auch noch erholen.
    Danke nochmal und einen schönen Gruß aus Bayern.