Große E-Mails senden - Problem

  • Hi,
    ich nutze Thunderbird 3.1.9 auf Win XP 32bit SP3
    Dazu habe ich DSL 2000
    E-Mails sende ich über POP3.


    Wenn ich eine größere E-Mail (3MB) sende, kommt es manchmal vor, dass während dem senden die Sanduhr kommt und ich dann nichts mehr in Thunderbird anklicken kann.
    Anfangs habe ich während dem Senden normal weitergesurft. Da dabei dann das Problem auftrat, bin ich auf senden gegangen und habe gewartet bis die E-Mail gesendet wurde.
    Hierbei tritt der Fehler nicht mehr so oft auf, aber manchmal schon noch.


    Woran kann dies liegen.


    PS: Mit Outlook Express gibt es auf dem gleichen System keine Probleme damit

  • Hallo,
    eins vorweg: wenn du einen Anhang von 3 MB hast, wird die Mail mehr als 30% größer also fast 4 MB.


    Das ist für manchen Mailprovider schon zu viel sein.


    Wenn du beim Versenden weiterhin surfst, kann es sein, dass dies dann dem Server zu langsam ist und dieser mit einem Timeout reagiert.
    Verschärft könnte das werden, wenn du Sicherheitssoftware benutzt, die nach ausgehenden Mails scannt, die könnte sogar das Versenden komplett blockieren.
    Du musst also dieser Software das abscannen von ausgehenden Mails untersagen und auch das Abscannen des TB-Profilordners.
    Benutzt du beim Versenden eine verschlüsselte Verbindung (SSL/TLS)?
    Du kannst versuchen, den Servertimeout etwas höher zu stellen.
    Dazu in der erweiterten Konfiguration (Extras, Einstellungen, Erweitert, Allgemein, "Konfiguration bearbeiten")
    den Eintrag mailnews.tcptimeout (in die Filterleiste kopieren) auf den Wert 100 stellen.
    Das heißt aber auch, dass bei evtl Serverunterbrechungen du immer 100 Sekunden warten musst, bis abgebrochen wird.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hi,
    danke für die ausführliche Antwort :D
    Ist es nur bei TB so, dass die Mail 30% größer wird :gruebel:


    Als Sicherheitssoftware nutze ich Norton Internet Security 2011. Dort ist das Scann von ausgehenden Mails auch aktiviert.


    Ja ich verwende eine verschlüsselt Verbindung.

  • Hu Cut,


    Zitat von "Cut"

    Ist es nur bei TB so, dass die Mail 30% größer wird :gruebel:


    Nein, das ist bei jedem Mailprogramm so.
    Hintergrund:
    Als so um 1980 die guten alten Mailprotokolle POP und SMTP entwickelt wurden, da hat niemand daran denken können, dass die User irgend wann einmal binäre Anhänge per Mail verschicken werden. Dieses war einfach nie Ziel des Mediums E-Mail, denn dafür gab es damals schon besser geeignete Protokolle (=> ftp). Also wurden die Protokolle auf das Übertragen von reinen ASCII-Texten (7 Bit) ausgerichtet. Irgendwann wollten die Nutzer auch nicht-ASCII-Zeichen (z. Bsp. dt. Umlaute) übertragen. Dazu benötigt man aber 8 Bit. Also wurden Mechanismen ausgedacht, wie man diese 8bit-Zeichen in 7 bit verpacken kann => es wurden verschiedene Mechanismen für die so genannte Umcodierung dafür entwickelt. Ergebnis:
    1.) Es lässt sich jetzt alles per Mail übertragen, sogar binäre Inhalte, und natürlich auch die dt. Umlaute ..., und
    2.) durch die Umcodierung wird die Mail eben entsprechend aufgebläht.
    Näheres kannst du in Wikipedia nachlesen. => http://de.wikipedia.org/wiki/Base64


    Zitat

    Als Sicherheitssoftware nutze ich Norton Internet Security 2011. Dort ist das Scann von ausgehenden Mails auch aktiviert.


    Dann solltest du dich aber schnellstens mal mit unserer Anleitung befassen. Lesen bildet nicht nur, es lassen sich damit auch manchmal Probleme lösen.


    Zitat

    Ja ich verwende eine verschlüsselt Verbindung.


    Zu diesem Thema habe ich mehrere lange Beiträge befasst. Die Suchfunktion wird sie dir anzeigen. Kurzfassung: Du musst dich entscheiden, ob du den Traffic verschlüsseln willst, oder durch den Scanner überprüfen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hi,
    habe ich dich richtig verstanden?
    Wenn ich die E-Mails über SSL verschlüssle werden trotz eingeschaltenem Virenscanner weder der eingehende noch ausgehende E-Mails gescannt?
    Aber trotzdem sollte ich noch den Profilordner für den Virenscan ausnehmen.


    Stimmt dies so?

  • Hallo,
    genau. Ein Virenscanner kann keine verschlüsselten Mails scannen.
    Ein guter Virenscanner wird dann diese Mails blockieren. Ein nicht so guter lässt sie ungescannt durch.

    Zitat

    Aber trotzdem sollte ich noch den Profilordner für den Virenscan ausnehmen.


    Ja, weil ein Virenscanner das Profil zerstören kann.
    U.U. kann dann TB nicht mehr starten.
    Lies:
    http://www.thunderbird-mail.de…e_-_Datenverlust_droht%21
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Datenverlust_vorbeugen
    http://sicher-ins-netz.info/wuermer/mailbox.html


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw