nichts geht mehr

  • Hallo,


    auch auf die Gefahr hin, Euch zu nerven, starte ich vermutlich den 1001ten Beitrag zum Zeitüberschreitungsproblem. Ich hab jedoch jetzt ne ziemlich lange Zeit im Forum nach einer Antwort gesucht, jedoch nichts gefunden, was geholfen hätte...


    Ich benutze die Version 3.1.10, POP-Konten und Windows XP.


    Ich hab gestern Nacht noch eine Email versendet, als ich die nächste senden wollte, kam plötzlich die "Zeitüberschreitung bei Verbindung zu... "-Nachricht und zwar bei jedem meiner Konten. Dachte zuerst, der Anhang sei einfach zu groß, da gibts ja immer wieder Probleme, aber ich konnte auch keine Mails mit nur einem Buchstaben Inhalt mehr versenden. Abrufen ging auch nicht mehr, kam jedes Mal wieder die Meldung. Thunderbird neu starten, Rechner neu starten, Router usw. neu starten, 12h warten hat alles nichts gebracht.


    Hat jemand einen Tipp für mich?


    Grüße
    Sylvie

  • Hallo,
    überprüfe die Größe des Ordners "Gesendet" mit Hilfe des Add-ons Extra Folder Columns.
    Innerhalb von TB kann man ohne Add-on nicht einmal annähernd die Ordnergröße abschätzen.


    Was sagt denn der Telnet-Befehl dazu?
    Mache bitte einen Telnetbefehl auf den SMTP-Server nach dieser Anleitung Mit Telnet Verbindung überprüfen
    und poste hier das Ergebnis.


    Virenscanner vorhanden, der abgehende Mails abscannt?


    Überprüfe das Verhalten in einem neuen Profil:
    Profile verwalten (Anleitungen)


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,


    also, ich hoffe mal ich hab das jetzt alles richtig gemacht...


    Ich habe Konten bei googlemail, GMX und Yahoo, das Problem tritt aber bei allen auf.


    Was die Gesendet-Ordner angeht, da reicht die Größe von 2 bis 52MB, ich denke das ist wohl eher nicht das Problem, ich hab auch vor zwei Wochen zum ersten Mal das mit dem Ordner komprimieren gelernt und durchgeführt, d.h. davor waren alle Ordner seeeeehr viel voller und ich hatte keine Probleme...


    Was das mit der Telnet-Geschichte angeht, ich habe, da das Problem ja nicht nur fürs Senden sondern auch fürs Empfangen besteht, mal POP- und SMTP-Server überprüft, ergeben hat sich folgendes:


    für GMX: POP OK, SMTP: 220 mail.gmx.net GMX mailservices ESMTP <mp045>
    wenn ich das richtig verstehe, bedeutet das, dass alles funktioniert


    für Yahoo: POP OK, SMTP: 220 smtp149.mail.ukl.yahoo.com ESMTP
    heißt wohl auch dass es geht


    für googlemail: hat beides nicht funktioniert (POP:Verbindung fehlgeschlagen, SMTP: Es konnte keine Verbindung mit dem Host hergestellt werden, auf Port 465 [bzw. 587] verbinden fehlgeschlagen)



    Mein Virenscanner scannt keine ausgehenden Mails.


    Das mit dem neuen Profil werd ich dann gleich mal noch versuchen...


    Grüße

  • OK, hab das mit dem neuen Profil versucht. Da ich nicht wusste, ob sich nicht alles irgendwie ins Gehege kommt, hab ich dafür mal auch noch ein neues Email-Konto bei Yahoo erstellt. Leider konnte ich dieses Konto jedoch im Thunderbird nicht einrichten, da der dauernd behauptet, der Benutzername oder das Passwort wären falsch (Konfiguration konnte nicht überprüft werden - ist der Benutzername oder das Passwort falsch?). Und jetzt???

  • Zitat

    für googlemail: hat beides nicht funktioniert (POP:Verbindung fehlgeschlagen, SMTP: Es konnte keine Verbindung mit dem Host hergestellt werden, auf Port 465 [bzw. 587] verbinden fehlgeschlagen)


    ist normal, da telnet keine Verschlüsselung beherrscht und Goolgemail das aber verlangt.

    Zitat

    da der dauernd behauptet, der Benutzername oder das Passwort wären falsch (Konfiguration konnte nicht überprüft werden - ist der Benutzername oder das Passwort falsch?). Und jetzt???


    Ist mir auch schon mehrfach passiert.
    Lass das Konto dann trotzdem anlegen evtl. über "benutzerdefiniert".
    Erst wenn es dann nicht klappt und immer wieder die Fehlermeldung des Servers (TB gibt die ja nur weiter) kommt, muss eine andere Ursache gefunden werden. Aus derartigen Fehlermeldungen kann man keine Einzelheiten herauslesen, es kann eins von beiden oder auch beide sein.
    Es können auch ein falscher Port, Verschlüsselungsmodus oder Passwortmodus die Ursache sein.
    Nenne mir mal die Servereinstellungen.
    Manchmal muss man - außer bei Googlemail - auch mal die Verschlüsselung testweise abstellen.
    Du möchtest/hast POP oder IMAP-Konten?


    Übrigens sind Zeitüberschreitungen - besonders wenn sie bei allen Konten auftauchen - meistens auf Virenscanner zurückzuführen.
    Das würde ich als Erstes überprüfen und den Virenscanner so deaktivieren, dass er bei Neustart des System nicht gestartet wird.
    Welcher ist es übrigens?
    Die Telnet-Antworten sind OK.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Danke erstmal. Ich werde das alles morgen versuchen, grade hab ich keine Nerven mehr dafür :/


    Es wundert mich halt nur, warum das plötzlich von einer auf die nächste Sekunde geschieht, obwohl ich ja nix gemacht hab außer eine Mail zu senden (die ich senden konnte) und dann bei der nächsten ging plötzlich gar nichts mehr...