FastMail.fm: Aliases als Absender einrichten? [Erledigt]

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Hallo,


    ich hoffe, dass ich hier im richtigen Forum bin :gruebel: .


    Ich überlege, mir ein FastMail-Account zuzulegen. Das Paket für knapp 20$ ( http://www.fastmail.fm/pages/fastmail/docs/pricingtbl.html ) entspräche genau meinen Bedürfnissen, allerdings sehe ich jetzt noch nicht so richtig durch, wie das mit den Aliases funktioniert und dem versenden mit Thunderbird (3.1.x). Das Konto an sich sollte dann mittels IMAP eingerichtet werden, aber zum versenden (über das SMTP-Protokoll), würde ich dann schon auch gerne meine eingerichteten Aliases verwenden, ohne das der Empfänger meine "richtige" email-Adresse (mit der ich mich bei FastMail auch anmelde) zu Gesicht bekommt.


    Hat denn hier jemand Erfahrung mit FastMail und kann mir sagen, ob das möglich ist (mit Thunderbird)? In den FAQs und im Wiki von FastMail habe ich bisher nur gelesen, dass das auf alle Fälle in der Web-Oberfläche von FastMail funktioniert, aber ich konnte nirgendwo in Erfahrung bringen, ob ich auch über das SMTP-Protokoll Alias-Adressen nutzen kann, ohne das der Empfänger der email meine "echte" email-Adresse sieht.


    Hoffe, mir kann hier jemand Klarheit verschaffen.


    Vielen Dank.

  • Ok, danke. Jetzt weiß ich zumindest, wie das genau in Thunderbird funktioniert, mit den Alias-Adressen, aber muss das vom email-Provider unterstützt werden oder funktioniert das generell?


    Habe jetzt diesbezüglich nochmal die Forensuche bemüht (jetzt weiß ich zumindest ganz genau, wonach ich suchen muss) und offenbar funktioniert das bei (fast?) allen email-Providern die Alias-Adressen anbieten (GMX, web.de und viele andere).


    Kann mir denn hier jemand seine Erfahrungen mit FastMail diesbezüglich mitteilen?

  • Hi seaman,


    Zitat

    Kann mir denn hier jemand seine Erfahrungen mit FastMail diesbezüglich mitteilen?


    Hier melde ich echte Zweifel an.
    Ich "maile" ja schon über 20 Jahre, aber von diesem Provider habe ich bis vor ein paar Minuten noch nichts gehört oder gelesen.


    Wie du aus unserer Anleitung jetzt weißt, ist eine Aliasadresse nichts anderes als ein "gefaketer" Absender für ein bestehendes Mailkonto. Und wenn du an diesen Absender schreibst, landen die Mails allesamt in dem einen Konto und werden gemeinsam abgeholt. Nichts anderes ist das.


    Wenn ein Provider also Aliasse anbietet (1 Konto mit x Adressen), dann funktioniert das so. Im Client legst du nur entsprechend viele Absender an. Empfangen tust du wirklich nur dieses eine Konto - und da sollten dann alle Mails drin sein.


    OK?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • "Peter_Lehmann" schrieb:

    Hi seaman,



    Hier melde ich echte Zweifel an.
    Ich "maile" ja schon über 20 Jahre, aber von diesem Provider habe ich bis vor ein paar Minuten noch nichts gehört oder gelesen.


    Ok, ich will jetzt hier keine große Diskussion lostreten, aber FastMail.fm ist nun wirklich kein unbekannter email-Provider. Sie legen besonderen Wert auf Privatsphäre, Sicherheit und Datenschutz. Durchforste mal das Netz nach FastMail und du wirst überrannt von Blog- und Foreneinträgen sowie von Pressemitteilungen, welche im großen und ganzen ein sehr positives Bild von FastMail "zeichnen".


    Ich habe mich auch schon intensiv mit dem Thema Sicherheit, Datenschutz und Privatsphäre bei emails beschäftigt und bin dabei auf einige gute email-Provider gestoßen und von diesen, hat mich FastMail bisher am meisten überzeugt. Habe auch schon ein kostenloses Konto dort, aber das dient eher zum testen und bietet kein IMAP und keine Alias-Adressen. Zudem hat vor etwa 3 Monaten Opera FastMail gekauft. Und Opera ist ja nun auch nicht gerade ein unbekannter.


    Zitat


    Wie du aus unserer Anleitung jetzt weißt, ist eine Aliasadresse nichts anderes als ein "gefaketer" Absender für ein bestehendes Mailkonto. Und wenn du an diesen Absender schreibst, landen die Mails allesamt in dem einen Konto und werden gemeinsam abgeholt. Nichts anderes ist das.


    Wenn ein Provider also Aliasse anbietet (1 Konto mit x Adressen), dann funktioniert das so. Im Client legst du nur entsprechend viele Absender an. Empfangen tust du wirklich nur dieses eine Konto - und da sollten dann alle Mails drin sein.


    Ok, das ist mir jetzt weitestgehend klar. FastMail bietet ja im WebMail selber auch die Möglichkeit, von einer Alias-Adresse zu versenden, ohne dass der Empfänger die echte email-Adresse sieht. Demzufolge wäre es ja nur logisch, wenn das auch über SMTP mit unterschiedlichen Identitäten funktioniert.


    Danke erstmal soweit, für eure Antworten.


    [EDIT]


    Habe mir jetzt bei FastMail das 20$-Paket für ein Jahr gekauft und wie (nach den Erklärungen von Peter_Lehmann und dem Link zu den Aliassen) zu erwarten war, funktioniert alles problemlos mit Thunderbird. Ich kann also, über Thunderbird problemlos emails mit Alias-Adressen versenden und empfangen, ohne dass jemand meine "echte" email-Adresse bei FastMail zu Gesicht bekommt.


    Danke für eure Hilfe. :top: