Problem mit Zeichencodierung Thunderbird 6.0

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Bei einigen Mails im Posteingang werden Umlaute nicht korrekt angezeigt, z.B.


    Grüner SanDisk zum fortwerfen, schwarzer SanDisk wäre/ist für PC, ctrl + 1 vegrössert Schrift


    ich verwende die Standard-Zeichencodierung Westlich (ISO-8859-1), aber auch mit div. anderen Zeichencodierungen ändert sich nichts an der Darstellung, sowohl mit Mac OS X 10.7 und Windows XP und POP / IMAP Konten :help:

  • Hallo,
    es gibt zwei Möglichkeiten, die dein Problem verursachen können:


    1) Du hast TB falsch eingestellt
    2) Die Mail wurde falsch oder gar nicht deklariert


    Zu 1)
    überprüfe in der erweiterten Konfiguration (Extras, Einstellungen, Erweitert, Allgemein, "Konfiguration bearbeiten"), ob der Eintrag mailnews.force_charset_override auch wirklich auf "false" steht, das sollte er unbedingt.
    Danach alle Ordner mit Rechtsklick auf diese --> Eigenschaften--> Allgemein überprüfen, ob dort ein Haken gesetzt ist. Falls ja, bitte entfernen.
    Klappt es jetzt?
    Zu 2)
    Unter Ansicht, Zeichenkodierungen wird dir der Zeichensatz (=Zeichenkodierung, charset) angezeigt, der in der Mail deklariert wurde.
    Steht im Quelltext (Strg+U) etwa diese Deklarierung:


    Code
    1. Content-Type: text/html; charset=ISO-8859-15
    2. Content-Transfer-Encoding: 8bit


    dann wird diese auch unter Ansicht genauso angezeigt in diesem Fall also
    ISO-8859-15
    Wurde die Mail vom Versender auch mit diesem Zeichensatz geschrieben, wird sie von TB auch korrekt dargestellt.
    Schrieb der Versender aber mit UTF-8 deklariert aber mit ISO-8859-15 dann werden Umlaute u.a. falsch dargestellt.
    Oft hilft es dann unter Ansicht, Ansicht, Zeichenkodierungen, dort einen anderen auszuwählen, in diesem Fall UTF-8, wird die temporär(!) richtig dargestellt.
    Soll die Mail trotz falscher Deklarierung permanent richtig dargestellt werden muss man den Quelltext (Strg+U) verändern. Das geht meines Wissens nur mit dem Add-on Tb Header Tool Extension unter Benutzung des Option "edit full source".
    Es gibt aber auch Fälle, bei denen auch das nicht hilft.
    Das Problem der falschen oder fehlenden Deklarierung tritt leider auch heute noch auf z.B. bei Newslettern und von Webseiten versendeten Mails. Auch bei älteren Betriebssystemen und Mailklienten kann das passieren.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Ich weiß, dass sich die Frage nicht endgültig klären lässt, welcher Zeichensatz "der" richtige ist. Deshalb:


    Sollte man jetzt (und für die Zukunft) eher auf Unicode (UTF-8 ) umstellen oder bei Westlich ISO-8859-1 oder -15 bleiben?


    Das Problem sind dabei ja meistens die "Altlasten" an Mails, die beim dauerhaften Wechsel des Zeichensatzes oft halt doch "fehlerhaft" angezeigt werden.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo,

    Zitat

    Sollte man jetzt (und für die Zukunft) eher auf Unicode (UTF-8 ) umstellen oder bei Westlich ISO-8859-1 oder -15 bleiben?


    Du meinst für empfangenen Mails?
    Das spielt keine Rolle, da TB den eingestellten Zeichensatz automatisch erkennt (bei richtiger Einstellung).
    Für das Senden hätte ich vor 5 Jahren noch gesagt: nimm ISO-8859-15 (wegen des enthaltenen €-Zeichens), heute kann ich auch UTF-8 ohne Bedenken empfehlen, zumal viele Newsletter und Firmen hierauf umgestellt haben.
    UTF-8 ist halt der universelle Zeichensatz.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw