Kopieren/ Verschieben in Order geht nicht mehr [erl.]

  • Hallo,


    ich verwende TB 6.0 und Win XP.


    Seit einigen Tagen verweigert TB die Kopie/ das Verschieben von Nachrichten in einen beliebigen lokalen Ordner. Dabei ist es unerheblich, ob die Nachricht aus einem POP oder IMAP-Ordner stammt. Auch beim Versand neuer Nachrichten erhalte ich die Meldung. dass die Nachricht versandt wurde, jedoch nicht in den Ordner "Gesendet" verschoben werden kann. Gleiches gilt beim kopieren in einen IMAP-Ordner. Auch das Löschen von Nachrichten wird ohne Fehlermeldung ganz einfach nicht ausgeführt.


    Das Problem tritt immer erst nach einigen Minuten nach dem Start von TB auf. Dass gerade keine andere Aktion wie komprimieren von Ordnern (Automatik bereits ausgeschaltet) läuft, habe ich überprüft. Auch habe ich zwischenzeitlich alle Plugins (mit Ausnahme von Lightning und Google-Calendar) deaktiviert. Neuinstallation ebenfalls bereits probiert. Abschalten der Firewall bringt nichts. Partition ebenfalls auf Fehler geprüft. Reparieren der Zusammenfassungsdatei ebenfalls in jedem Ordner abgeschlossen.


    Üblicher Weise stürzt TB nach 30-60 Minuten dann ganz ab. Alle 3 Minuten neu starten ist keine schöne Option...


    Da ich die Mails in den Archivordnern (rund 550 MB) noch benötige, Die Suchfunktion klasse ist und IMAP + POP mit TB bisher bestens funktionierten, möchte ich ungern aufgeben und wieder auf Outlook umsteigen.


    Danke für eure Hilfe!

  • Hallo CD44787,


    und willkommen im Forum!
    Es ist gut, dass du bevor du vielleicht etwas wirklich kaputt machst, hier bei uns gemeldet hast.
    [Die meisten IT-Katastrophen entstehen durch unüberlegte Useraktionen ... .]


    Jetzt als erstes folgendes machen:
    - TB beenden.
    - Unsere Anleitung öffnen, und dich über alles im Zusammenhang mit dem so genannten "Profil" informieren. Das erleichtert die Problemlösung ungemein!
    - Jetzt auf deiner Festplatte dieses "Profil" (Thunderbird-Userprofil) finden, und dieses komplett, beginnend mit dem obersten Ordner \Thunderbird wegsichern. Zumindest auf eine andere Partition oder auf einen USB-Speicher.
    => nun kann dir nicht mehr viel passieren, du hast ja eine Sicherung!


    Jetzt gehst du mit dem Dateimanager deines Betriebssystems in dein Profil und schaffst du einen Überblick über die dort vorhandenen endungslosen mbox-Dateien und deren Größe. Und dieses postest du uns dann. Also in der Art:

    Code
    1. inbox = 500 MB


    Wichtig sind in diesem Zusammenhang die größenmäßigen Ausreißer (alles was größer als 1 GB ist, ist äußerst gefahrlich!)


    Und dann überprüfst du, was passiert, wenn du den TB im Safe-Mode startest. Damit meine ich den des Thunderbird, und nicht etwa den des Betriebssystems. => auch das steht in der Anleitung. Du startest den TB damit temporär völlig ohne Add-ons, und klammerst diese damit als evtl. Fehlerursache aus.


    Dann sehen wir weiter.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung!


    Leider bin ich nicht ganz schlau geworden, welche "mbox-Dateien" du genau meinst. Daher hier die kpl. Listings:



    Habe TB im Safe-Mode gestartet => gleiches Problem.


    Gruß Carsten

  • Hi Carsten,


    Die gesehenen Größenangaben zeigen, dass du keine Monsterdateien gezüchtet hast. Das ist auf alle Fälle gut.
    Auch sehe ich, dass du deine Posteingänge (inbox) schön klein hältst. Auch das ist wichtig. dort hinein gehören nur die unbearbeiteten und ungelesenen Mails. Danach sind sie in Unterordner abzulegen.
    Vorteil: Ist eine inbox defekt, kannst du sie löschen und das Programm legt sie wieder neu und sauber an. Gleiches trifft auch für Standardordner wie "Gesendet" zu. Die dort gespeicherten Mails sind dann zwar weg, aber es geht wieder.


    Dateinamen wie "inbox", "sent" usw. bezeichnen die mbox-Dateien mit den Mails, deine eigentlichen Daten!
    Der gleiche Dateiname mit der Endung .msf bezeichnet die Indexdateien => können gelöscht werden und werden wieder sauber angelegt. Damit sind die "Inhaltsverzeichnisse" wieder korrekt und manches Darstellungsproblem ist beseitigt.
    Ordner wie "inbox.sdb" beinhalten wieder Unterordner, hier des Posteinganges. Und dort sind wieder mbox-Dateien mit den Mails und deren Indexdateien.
    Merke: Ein "Mailordner" ist in Wirklichkeit eine große Datei.


    => alle anderen Hinweise zu deinem Profil holst du dir bitte aus der Anleitung.


    Völlig unklar sind mir die vielen Dateien mit Namen wie "nstmp-1". Hast du entsprechend genannte Unterordner angelegt?
    Siehst du in dem entsprechenden Konto eine derartige Menge von Unterordnern?


    Aber ich habe bislang noch keine Ursache für die Abstürze gefunden ... .


    Ich würde jetzt:
    1.) Noch einmal genau überprüfen, ob der sicherlich vorhandene AV-Scanner das Profil wirklich nicht überwachen darf. Dieses ist bei mbox-Dateien tödlich!
    2.) Bei beendetem TB (!) alle Indexdateien suchen lassen, und diese einfach löschen.
    3.) Dabei auch mal einen Blick mit dem Editor in eine der mbox-Dateien werfen. Der Inhalt muss zwar nicht verständlich, aber 100% "ansehbar" sein. Also durchgängig erkennbare ASCII-Zeichen und kein "Binärmüll".
    4.) TB starten, und Konto für Konto (!) alle Ordner komprimieren lassen.


    Falls das mit den beschriebenen Fehlern immer noch auftritt würde ich sehr schnell über das Anlegen eines neuen Profils nachdenken. Ich habe das vor wenigen Minuten gerade beschrieben, du wirst den Beitrag finden. Du wirst auch sehen, dass es kein Problem ist, vorhandene lokal gespeicherte Mails und natürlich die Adressbücher zu übernehmen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Zitat

    Völlig unklar sind mir die vielen Dateien mit Namen wie "nstmp-1". Hast du entsprechend genannte Unterordner angelegt?
    Siehst du in dem entsprechenden Konto eine derartige Menge von Unterordnern?


    Laut Forum sind dies temporäre Dateien. Diese werden jedoch nicht in TB angezeigt. => Habe ich jetzt gelöscht => hat keine Auswirkungen.


    Zitat

    1.) Noch einmal genau überprüfen, ob der sicherlich vorhandene AV-Scanner das Profil wirklich nicht überwachen darf. Dieses ist bei mbox-Dateien tödlich!


    => erledigt

    Zitat

    2.) Bei beendetem TB (!) alle Indexdateien suchen lassen, und diese einfach löschen.


    => erledigt

    Zitat

    3.) Dabei auch mal einen Blick mit dem Editor in eine der mbox-Dateien werfen. Der Inhalt muss zwar nicht verständlich, aber 100% "ansehbar" sein. Also durchgängig erkennbare ASCII-Zeichen und kein "Binärmüll".


    => OK

    Zitat

    4.) TB starten, und Konto für Konto (!) alle Ordner komprimieren lassen.


    => erledigt


    Ich habe noch einige uralte IMAP Ordner im Dateisystem gefunden. Können diese gelöscht werden?

  • "CD44787" schrieb:

    Laut Forum sind dies temporäre Dateien.


    Hallo :)


    richtig: Nstmp folders. Du solltest Dir schon Gedanken machen, warum bei Dir so viele entstehen.


    "Peter_Lehmann" schrieb:

    Noch einmal genau überprüfen, ob der sicherlich vorhandene AV-Scanner das Profil wirklich nicht überwachen darf. Dieses ist bei mbox-Dateien tödlich!


    Wäre z.B. ein heißer Kandidat.


    Gruß Ingo

  • Hallo :cry:

    Zitat

    richtig: Nstmp folders. Du solltest Dir schon Gedanken machen, warum bei Dir so viele entstehen.


    Ich schätze einmal, wei TB ständig abstürzt.


    Zitat

    Noch einmal genau überprüfen, ob der sicherlich vorhandene AV-Scanner das Profil wirklich nicht überwachen darf. Dieses ist bei mbox-Dateien tödlich!


    TB stürzt auch ab, wenn ich AV-Scanner + Firewall testweise ganz abschalte


    Alle Maßnahmen waren erfolglos!!!


    Noch irgendwelche Ideen?

  • Hallo zusammen,


    ich habe das Problem nun identifizieren und lösen können:


    Ich rufe die Mails über einen zentralen POP ab, der als lokaler Ordner definiert ist. Von dort wird die Post über Filter in verschiedene Ordner verteilt. Thunderbird unterscheidet bei den Filtern zwischen dem POP-Konto und "Lokale Ordner". So ist es möglich ein und den selben Filter für ein und den selbem Ordner doppelt anzulegen, was ich dummerweise gemacht habe, da ich diesen nicht in der Filterliste gefunden habe.


    TB versucht nun bei einer eingehenden Nachricht beide Filter zu verwenden und verschiebt die Nachricht gleich zwei Mal. Das funktioniert seltsamer Weise beim ersten Start, jedoch nicht beim automatischen Abruf nach X Minuten. Da hängt TB sich dann auf und mag keine Nachrichten mehr verschieben (sowohl manuell als auch über Filter).


    Lösung: Doppelte Filterregel gelöscht :!:


    Vielen Dank an alle fleißigen Helfer!


    Carsten