INBOX wächst stetig an

  • Ich habe seit einigen Monaten das Problem, dass bei einem IMAP-Konto meine INBOX Datei ständig anwächst. Das führt sogar dazu, dass meine Festplatte komplett belegt wird und eine OutOfMemory Warnung erscheint. Nach dem Komprimieren des Posteingangs des betroffenen IMAP-Kontos sind dann wieder 50 oder mehr GB Speicher auf meiner Festplatte frei... Es scheint da also irgendwo ein Memory Leak zu geben...


    Was mir bei der Analyse aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass er alle Mails in einem 2 Minuten Rythmus neu vom Server abholt und dies im Status anzeigt (z.B. "Mail 1 von 450 in Posteingang heruntergeladen"). Nach dem Komprimieren des Posteinganges ist die INBOX-Datei auch nur noch 177 MB groß. Nach 10 Minuten Laufzeit von Thunderbird nach dem Komprimieren ist die Datei schon wieder auf 466 MB angewachsen, obwohl auf dem Konto keine einzige neue Mail eingegangen ist. Er scheint wohl die kompletten Mails x-mal in der INBOX bzw. in den anderen Dateien abzulegen. Komischerweise tritt das ganze nur bei diesem spezifischen IMAP-Konto auf. Bei den anderen IMAP-Konten im selben Profil funktioniert alles wunderbar.


    Was verursacht das Problem bzw. wie kann ich es lösen?

    Meta-Informationen:


    OS: Windows 7 64 bit
    Thunderbird Version: 6.0.2
    Kontoart: IMAP
    Aktivierte Optionen: "Beim Start auf neue Nachrichten prüfen" und "Alle 10 Minuten auf neue Nachrichten prüfen"

  • Guten Morgen und willkommen im Thunderbirdforum!
    Ich denke, Du könntest mal versuchen, den Ordner Posteingang in dem Imapkonto abzubestellen und neu zu abonnieren.
    Bringt das keinen Erfolg, dann würde ich versuchen, das Kono zu löschen, vorher aber das Datenverzeichnis auf einen andern Datenträger sicherheitshalber zu kopieren, weil man weiß ja nie, im Originalprofil alle Ordner des Imapkontos, die nach dem Löschen noch vorhanden sind im Windowsexplorer bei geschlossenem Thunderbirsd löschen und dann das Konto neu anzulegen. Letztendlich könntest Du noch testweise ein neues Profil anlegen, also Thunderbird mit dem Profilmanager starten, (Startmenü ausführen thunderbird.exe -p), und nach der Einrichtung in diesem jungfäulichen Profil das Imapkonto neu anzulegen.

  • Hallo,
    ich würde TB so einstellen, dass es überhaupt nichts mehr im IMAP-Konto speichert.
    Unter Extras, Konteneinstellungen, "Synchronisation & Speicherplatz" oben den Haken entfernen.
    Dann TB beenden und im TB-Profil im Ordner ImapMail die dort noch vorhanden Kontenordner dieses Kontos löschen.


    Ankommende Mails dann per angelegtem Filter in lokale Ordner kopieren/verschieben.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Zitat von "mrb"

    ich würde TB so einstellen, dass es überhaupt nichts mehr im IMAP-Konto speichert.
    Unter Extras, Konteneinstellungen, "Synchronisation & Speicherplatz" oben den Haken entfernen.
    Dann TB beenden und im TB-Profil im Ordner ImapMail die dort noch vorhanden Kontenordner dieses Kontos löschen.


    Ankommende Mails dann per angelegtem Filter in lokale Ordner kopieren/verschieben.


    Das ist für mich keine Option. Ich möchte ja meine ganzen Mails auf dem Server gespeichert haben, da ich mit mehreren Clients dadrauf zugreife.


    Zitat von "Rothaut"

    Guten Morgen und willkommen im Thunderbirdforum!
    Ich denke, Du könntest mal versuchen, den Ordner Posteingang in dem Imapkonto abzubestellen und neu zu abonnieren.
    Bringt das keinen Erfolg, dann würde ich versuchen, das Kono zu löschen, vorher aber das Datenverzeichnis auf einen andern Datenträger sicherheitshalber zu kopieren, weil man weiß ja nie, im Originalprofil alle Ordner des Imapkontos, die nach dem Löschen noch vorhanden sind im Windowsexplorer bei geschlossenem Thunderbirsd löschen und dann das Konto neu anzulegen. Letztendlich könntest Du noch testweise ein neues Profil anlegen, also Thunderbird mit dem Profilmanager starten, (Startmenü ausführen thunderbird.exe -p), und nach der Einrichtung in diesem jungfäulichen Profil das Imapkonto neu anzulegen.


    Ich habe festgestellt, dass das ganze bei allen Ordnern des Kontos auftritt, jedoch beim Posteingang aufgrund der Größe der Mails am meisten auffällt. Leider hat das abbestellen und neu abonnieren nichts gebracht. Ich habe daher mal ein Testprofil angelegt und dort das IMAP-Konto hinzugefügt. Nachdem er alle E-Mails initial heruntergeladen hatte, ist dieselbe Problematik wieder aufgetaucht. Er zeigt dann z.B. an "Lade x von 310 Nachrichten im Posteingang herunter". Dabei variiert die Zahl, denn manchmal ist es 310, manchmal 393, manchmal was ganz anderes. Er scheint hier also nur einen Teil der Mails andauernd neu zu laden, denn der Posteingang enthält 3745 Mails. Es scheint also entweder irgendein Einstellungsproblem oder ein Bug im Thunderbird vorzuliegen.


    Welche weiteren Debug-Möglichkeiten gibt es für mich?

  • Zitat

    Das ist für mich keine Option. Ich möchte ja meine ganzen Mails auf dem Server gespeichert haben, da ich mit mehreren Clients dadrauf zugreife.


    Du hast doch ein IMAP-Konto. Du kennst die Eigenschaften von IMAP?
    Der Tipp, den ich dir gegeben habe, ändert nicht das Speichern auf dem Server und löscht auch nicht die Mails auf dem Server, sondern nur in TB.
    Auf der anderen Seite ändert das Bereithalten von Nachrichten nichts an der Tatsache, dass das Löschen von Mails auf dem Server auch die bereitgehaltenen Mails in TB löscht(!!!), viele User vergessen das und glauben sich auf der sicheren Seite.
    Die professionelle Lösung ist die von mir gesagte mit dem Zusatz, dass alle abgerufenen Mails per Filter automatisch in lokale Ordner kopiert (nicht verschoben) werden.
    In lokalen Ordner sind sie vor dem Zugriff des IMAP-Servers sicher und man hat dann beides:
    eine Sicherung der Mails auf der Festplatte und alle Mails auf dem Server.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Ok, dann habe ich dich falsch verstanden. Die Option ist also nur für die Vorhaltung fürs Offline-Lesen gedacht oder? D.h. wenn ich sie deaktiviere und dann eine E-Mail öffne, die nicht im Cache ist, wird sie dann vom Server geladen und ansonsten immer nur die Header-Informationen der Mail?

  • Korrekt.

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw