T-Online-Emails übernehmen

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Hallo zusammen,


    auf meinem PC läuft "Windows 98SE". Jetzt würde ich gerne meine Emails aus "T-Online 5.0" in meinen neuen "Thunderbird 1.0" übernehmen.


    Wie funktioniert das?


    Gruß Doc

  • Ja, weiß denn keiner wie ich das hinkriegen kann?


    Bin dankbar für jeden Tipp!
    Gruß Doc

  • Weiß denn keiner von Euch TB-Profis wie sich das bewerkstelligen läßt?
    Brauche wirklich dringend Hilfe. Die FAQ geben zum Thema nichts her.


    Gruß Doc

  • Hallo Doc,


    bin auch auf der Suche für die Übernahme aus T-Online. Habe folgendes gefunden: http://www.outlook-net.de/3.htm#35.


    Von Qutlook kann dann in TB übernommen werden. Hat bei mir aber noch nicht funktioniert. Wenn Du damit zurecht kommst, bitte Rückmeldung. Danke.


    Gruß habi

  • Es klappt. Ich habe meine Emails erfolgreich aus T-Online nach Thunderbird exportiert. Das ganze ist allerdings nicht ganz unkompliziert. Darum habe ich alles in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammen gefasst.


    Bei meinem PC (Windows 98SE) hat es prima geklappt. Es müsste aber auch bei XP funktionieren.


    Schöne Grüße
    Doc :idea: :idea: :idea:



    Anleitung: Emails aus T-Online nach Thunderbird exportieren:


    1. Schritt: Aus dem Internet das Programm „eml2mbx 0.50“ herunterladen. Das Programm (Dank an Jürgen Lüthje) gibt es hier: http://home.arcor.de/luethje/prog/


    2. Schritt: Einen neuen Ordner anlegen: „C:\eml2mbx“.


    3. Schritt: Einen neuen Ordner anlegen: „C:\Verschieben“.


    4. Schritt: In Thunderbird einen neuen Ordner als Unterordner von „Lokale Ordner“ anlegen, der z.B „T-Online-Emails“ heißen könnte. Danach unbedingt Thunderbird schließen und erst wieder für den 9. Schritt öffnen.


    5. Schritt: Das Programm „eml2mbx“ in den neu erstellten Ordner „C:\eml2mbx“ entpacken.


    6. Schritt: In T-Online die zu verschiebenden Email öffnen und über das Kontextmenü als „*.msg“ in den Ordner „C:\Verschieben“ speichern. Im jetzt aufklappenden Menü „Speichern unter“ sollte der vorgeschlagene Dateiname nicht verändert werden. Als Dateityp muss „*.msg“ ausgewählt werden. Achtung: Das Häkchen bei „mit verkürzter Kopfzeile“ entfernen und mit OK bestätigen. Für jede weitere zu verschiebende Email muss der 6. Schritt jeweils wiederholt werden. Anschließend T-Online schließen.


    7. Schritt: In der Eingabeaufforderung (Start => Ausführen) folgenden String eingeben und mit OK bestätigen:


    C:\eml2mbx\eml2mbx.exe c:\Verschieben\*.msg c:\Verschieben\T-Online-Email.mbx /i /a /u


    Du findest jetzt im Pfad „C:\Verschieben“ die neue Datei „T-Online-Email.mbx“ (dass sind Deine T-Online-Emails).


    8. Schritt: Jetzt muss die Datei „T-Online-Email.mbx“ in das Email-Verzeichnis von Thunderbird verschoben werden. Achtung: Nur die mbx-Datei verschieben! Bereits im 4. Schritt wurde in Thunderbird unter „Lokale Ordner“ der Unterordner „T-Online-Emails“ angelegt. In diesen Ordner musst Du jetzt die Datei „T-Online-Email.mbx“ kopieren.


    Der Pfad müsste in etwa so aussehen:
    C:\WINDOWS\Anwendungsdaten\Thunderbird\Profiles\9o4jnh2f.default\Mail\Local Folders\T-Online-Emails.sbd


    9. Schritt: Jetzt Thunderbird öffnen. Unter „Lokale Ordner“ befindet sich jetzt der Unterordner „T-Online-Emails“ und darin die ursprünglichen Emails aus T-Online, die nun Thunderbird-Emails sind. Diese Emails lassen sich jetzt bequem in den Posteingang verschieben.


    Wenn alle Emails erfolgreich verschoben wurden, kann der Ordner „C:\Verschieben“ und sein Inhalt komplett gelöscht werden. Das Programm „eml2mbx“ schreibt sich nicht in die Registry und kann ebenfalls durch einfaches löschen entfernt werden.


    Gruß Doc :D

  • Hallo alle,
    diese Anleitung ist wohl sehr hilfreich, wenn man nur einen Computer hat.
    Ich bin auch nicht wirklich DER Profi - aber mein Loesungsangebot geht auch und ist obersimpel:
    Voraussetzung: Thunderbird ist bereits installiert und aktiv.
    1. neuen Ordner zb bei lokalen konto anlegen (zB. T-Onl_mails)
    2. alle zu speichernde mail aus t-online an eigene Adresse schicken
    3. diese kommen automatisch in den Eingangskorb von Thunderbird.
    4. in den T-Onl_mails Ordner verschieben
    und fertig
    camzwerg

  • @camzwerg


    Du bist ja ein richtiger Schlaumeier. :wink:


    Was glaubst Du, warum so viele User durch die verschiedensten Foren geistern und händeringend nach einer Möglichkeit suchen, mit der sie Emails unverändert in Ihr neues Emailprogramm übernehmen können?


    Google mal mit dem Begriff "Emails übernehmen" und Du bekommst mehr als 74000 Treffer. Dabei wird deutlich: Leider ist es nicht so einfach wie Du glaubst :!:


    Deine Methode funktioniert für den Hausgebrauch, wenn man auf den Original-Absender der Email verzichten kann. Der geht bei Deiner Methode aber leider verloren, weil er durch Deine eigene Adresse (denn Du bist dann der Email-Absender) ersetzt wird.


    Wer das Medium "Email" geschäftlich oder beruflich nutzt, für den ist es oft sehr wichtig, dass die elektronische Post unverändert bleibt und auch die Übernahme in ein anderes Email-Programm ohne Rasuren und Zäsuren übersteht.


    Soviel zu dem Brimborium, dass tatsächlich unvermeidbar ist, wenn man Emails ohne Veränderungen in ein neues Email-Programm übernehmen möchte.


    Ich freue mich auf Dein Feedback!


    Gruß Doc :?

  • Hallo Doc,
    du bist ja sicher ein super profi, leider kann ich deinen Erkenntnissen nicht zustimmen. ich habe alle infos , auch ueber die Absender ueber die weiterleitung an meine adresse mitbekommen - ich kann nicht klagen. Und ich kapiere deine - naja sagen wir mal etwas arrogante mail - nicht. Macht nix!
    ich hab auf jeden Fall was ich wollte. Viel Spass mit deiner Methode.
    Gruss
    camzwerg :lol:

  • @camzwerg


    Sorry, aber arrogant wollte ich nun wirklich nicht erscheinen. (mea culpa... etc.) Wir haben wohl nicht mehr und nicht weniger als ein Verständigungsproblem!? Grundsätzlich ging es mir um die Übertragung des unveränderten Original-Absenders in den Posteingang von TB.


    Um wieder Frieden in die Paläste zu bekommen, hier ein kurzes Resümee zur Klärung der Animositäten:


    Wir sprechen von "T-Online 5.0". Und: Du leitest Deine Emails an TB weiter, und im Posteingang von TB erscheinen diese Emails tatsächlich mit dem unveränderten Original-Absender?


    So recht kann ich das nicht glauben:


    Wenn Du aus T-Online eine Email an TB weiterleitest, bist zwangsläufig Du der Absender und niemand anders. Und in diesem Fall steht im Posteingang von TB automatisch Deine Absenderadresse und nicht die des ursprünglichen Versenders der Email.


    Sollte ich falsch liegen, wäre Deine Problemlösung tatsächlich einfacher.


    Dann würde mich allerdings interessieren, wie Du es bewerkstelligst, das im TB-Posteingang in der Rubrik "Absender" nicht Du als Absender erscheinst sondern der ursprüngliche Original-Absender?


    Gruß Doc




    [/b]

  • "Doc" schrieb:

    Es klappt. Ich habe meine Emails erfolgreich aus T-Online nach Thunderbird exportiert. Das ganze ist allerdings nicht ganz unkompliziert. Darum habe ich alles in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammen gefasst.


    Zur „Anleitung: Emails aus T-Online nach Thunderbird exportieren“ (Doc am 21.12.2004):


    Ich habe auch verzweifelt nach einer Möglichkeit gesucht, meine alten T-Online-Mails in den feinen „Thunderbird 1.0“ zu übernehmen, damit ich den T-Online-Mist endlich in die Tonne treten kann.


    Doc hat in seiner 9-Punkte-Anleitung vom 21.12.2004 einen sehr gut gangbaren Weg beschrieben. Ich habe ihn mit "Windows98SE" und "T-Online 4" durchexerziert und es funktionierte einwandfrei. Allerdings war es wegen meiner vielen Mails eine stundenlange Klickerei in der T-Online-Software, weil man jede Mail einzeln exportieren muss (dafür ein letztes Mal ein herzlicher Dank an T-Online; auch den Mail-Export habt ihr in eurer Software ja genial gelöst!).


    Kleine Vereinfachungen sind beim Vorgehen nach Doc möglich:
    Schritt 4: Den kann man sich ganz sparen, auch wenn es kaum was bringt.
    Schritt 6: Das Häkchen bei „mit verkürzter Kopfzeile“ muss man nicht entfernen, da es bei der Wahl des Dateityps „*.msg“ ohnehin unwirksam wird (bei mir 300 Klicks weniger).
    Schritt 8: Die Datei „T-Online-Email.mbx“ wird einfach in das Thunderbird-Verzeichnis „Local Folders“ kopiert. Wenn man Thunderbird startet findet man dann unter „Lokale Ordner“ den Unterordner „T-Online-Email.mbx“, mit den T-Online-Mails. Den kann man umbenennen wenn er Bestand haben soll und einen die Endung stört.


    Eine Variante:
    Statt Schritt 8 und 9 kann man auch das Programm „mbx2eml 0.51“ von Jürgen Lüthje ( http://home.arcor.de/luethje/prog/ ) benutzen, um die Mails aus der Datei „T-Online-Email.mbx“ in einzelne „*.eml“-Dateien umzuwandeln. Diese lassen sich dann im Thunderbird mit „Datei -> Nachricht importieren“ einzeln, in Gruppen oder insgesamt in jeden beliebigen Thunderbird-Ordner laden, den man vorher durch Mausklick markiert hat.


    Doc meinen allerbesten Dank für die fabelhafte Anleitung (da wär ich von allein vermutlich nicht drauf gekommen) und Jürgen Lüthje danke ich für die tollen Programme (klein, aber fein)!



    Nachtrag:
    Ach was ist man doch manchmal blind! - Es geht ja noch viel, viel besser:
    Einfach die aus T-Online exportierten Mails "*.msg" im Thunderbird mit „Datei -> Nachricht importieren“ laden. Dazu muss man in der Dialogbox bei "Files of type:" lediglich "Alle Dateien" einstellen, um sie zu sehen. "*.msg" und "*.eml" ist nämlich dasselbe Dateiformat.
    Um die lästige Klickerei in der T-Online-Software für den Export kommt man aber wohl nicht herum, oder hat da jemand 'ne Idee?


    Sünndogskind

  • Einen Nachtrag zu meinem ersten Postig findet ihr dort (oben). Sorry, dass ich es nicht eher gemerkt hab' (besonders dumm auch für mich).

  • der ganze thread is zwar schon ne nummer älter.... und ich kenne leider auch das t-online mail programm nicht... aber gibt's da die möglichkeit ALLE mails zu markieren und anschließen rechtsklick drauf speichern unter(oder so ähnlich)? wenn ja dann könnt ihr mal probiern die mails dann einfach im Mailverzeichnis unter Inbox abzuspichern. Sorry das ich keine genaue anleitung hab aber ich hab Linux und von Kmail nach Thunderbird ging's so ohne Probleme.... deshalb dachte ich das wär vllt auch eine einfache T-online Lösung
    E-mailverzeichnis:
    http://www.thunderbird-mail.de/intro/profilordner.php


    viel glück und spaß arne

  • hallo euch allen.


    ich habe da mal eine Frage bezüglich Tb und t-online (leidiges Thema...)


    ich habe mir die anleitung zum emailimport shcon durchgelesen.


    funtioniert diese naleitung auch, wenn ich meine emails nicht merh mit t-online öffnen kann? Das problem ist, ich hatte neulich einen Totalabsturz mit meinem rechner - konnte gerade noch einfach die ordner retten, aber kein backup machen. nun sind meine gazen t-online emails in einem ordner noch da, kann diese aber icht öffnen. hab schon versucht, sie in ein neues t-onlineprofil zu verschieben, hat aber nicht geklappt. geht es, wenn ich die dateie jetzt einfach "von hand" unbenenne und nicht über die t-online-software öffne und umbenenne??
    vielleicht weiß einer von euch ja rat - wäre ihm sehr sehr dankbar


    MfG
    Frank

  • Da das Thema immer noch aktuell zu sein scheint, hier noch eine Ergänzung zu meinem Beitrag http://www.thunderbird-mail.de…ewtopic.php?p=35536#35536


    Einen Teil der nervtötenden Klickerei beim Export der T-Online-Mails bzw. die alternativen Tastatureingaben kann einem das Tool "SWR3-BoxWech2" abnehmen. Download-Link: http://download.freenet.de/dow…9&download=swr3_boxwech_2
    Nach dem Start der Software kann man das Konfigurationsfenster durch Doppelklick auf das BoxWech-Icon im Systray aufrufen. Man trainiert BoxWech2 auf das T-Online-Fenster mit dem Titel "Speichern unter". Die Kommandofolge lautet: [Tab][Runter][Hoch][Hoch][Tab][Eingabe]. Bei geschicktem Vorgehen reduziert sich die Eingabe dann auf drei Tastaturbefehle. Damit es zügig geht, sollte man unter "Allgemeine Einstellungen" den Suchrhythmus für das Erkennen von aufpoppenden Fenstern auf 0.2 Sekunden (sehr oft) einstellen.



    Vorgehen (gilt für T-Online eMail Version 4 (Version 5 dürfte ähnlich sein)):


    0. Die T-Online-Software starten und eine Datensicherung durchführen.


    1. Den Ordner mit den zu exportierenden Mails (z.B. Eingang) wählen und die erste zu exportierende Mail markieren (anklicken).


    2. ENTER. Es öffnet sich ein neues Fenster mit der Mail.


    3. Den Mauszeiger auf dem Button "Löschen" plazieren und dort ruhen lassen (die Maus nicht mehr bewegen).


    4. ALT+S. Es öffnet sich ein Fenster (Dialogbox) mit dem Titel "Speichern unter". Wenn BoxWech2 aktiviert und entsprechend konfiguriert ist (s.o.), arbeitet es die in diesem Fenster erforderlichen Eingaben automatisch ab und das Fenster schließt sich. Die Mail landet im Standardordner der T-Online-Software (ggf. ändern: Einstellungen -> Optionen -> Allgemeines; dort unter Sonstiges (Dateiauswahlfenster ...)). Der Dateiname lautet xyz.msg. xyz entspricht dem Betreff der Mail. Bei gleichlautendem Betreff erfolgt eine Rückfrage, die es einem ermöglicht, den Dateinamen zu ändern.


    5. ENTER. Der Mauszeiger schwebt ja bereits über dem Löschen-Button (siehe Schritt 3) und dieser hat damit den Fokus. Die Mail wird gelöscht, das Mailfenster schließt sich, das Fenster mit der Mailübersicht erscheint wieder im Vordergrund und die nächste Mail ist bereits markiert.


    Von hier an für jede Mail: ENTER, ALT+S, ENTER


    Wenn Schritt 0 nicht vergessen wurde :wink: , kann man zum Schluß die Sicherung zurückladen.

  • "franky-m" schrieb:

    ...
    funtioniert diese naleitung auch, wenn ich meine emails nicht merh mit t-online öffnen kann?
    ...


    Hallo Frank!
    Das hier beschriebene Verfahren setzt voraus, dass T-Online-Mails aus der T-Online-Software heraus als "*.msg"-Dateien exportiert werden. "*.msg"-Dateien sind trotz der anders lautenden Endung "*.eml"-Dateien. Mit anderen Worten: Das Dateiformat ist identisch. Sie können daher problemlos in TB importiert werden.
    Dein Problem scheint eines mit der T-Online-Software zu sein. Du müsstest versuchen, es in einem T-Online-Forum gelöst zu bekommen. Viel Glück dabei!

  • Ich hab mir folgendes Script dafür gebastelt:



    Einfach T-Online Mail Programm starten und eine beliebige Mail anklicken (zum Lesen) und speichern wählen. Dann den Ordner C:\Verschieben auswählen und wegen mir wieder abbrechen.


    Nun das Lesefenster wieder schließen und Script starten und das T-Online Mailsoftware Fanster wieder aktivieren und warten... am besten über nacht. Jetzt speichert der alle Mails schön von alleine.


    Die Zahl 1000 bei Counter = 1000 gibt übrigens die Anzahl der Mails im Ordner an - also entweder die korrekte Anzahl angeben oder die 1000 stehn lassen und evtl. nochmal starten bzw. doppelte Mails (bei zuviel) nachher im Thunderbird löschen...


    mfg benny

  • Hallo,


    ich wollte nur sagen, dass ich eben mit dem AddOn Mbox-Import ca. 3000 alte eMails von der T-online Software 2.x und 3.x innerhalb weniger Minuten importiert habe. Ging eigentlich problemlos, einfach nur die entsprechende *.dat Datei wählen und den Rechner rödeln lassen.


    Beste Grüße, Marek