TB (portable) als Standardprogramm? [erl.]

  • Thunderbird-Version: 10.0.2
    Betriebssystem + Version: WIN 7
    Kontenart (POP / IMAP): POP 3
    Postfachanbieter (z.B. GMX): 1und1 und Co....


    Es wäre toll, wenn man TB portable in WIN auch als Standardprogramm definieren könnte. Es taucht leider nichtmals in der Auswahlliste 'installierter Programme' auf :( (genaugenommen ist es als ptb-Version ja auch nicht installiert, sondern nur vorhanden). Das 'Problem' liegt m.E. genau an der Schnittstelle von WIN zu TB, somit nicht ganz klar, ob von hier aus da was gemacht/gelöst werden kann/könnte?


    Es würde die tägl. Arbeit wesentlich effizienter gestalten, wenn bei der Auswahl im Explorer 'senden an E-Mail Empfänger' auch TB ptb. starten würde. Ggf würde auch Acrobat Pro dies dann ansteuern können und man könnte das PDF direkt aus dem Betrachten in Acrobat an die Mail anfügen - das wäre ein Traum, Adobe hat ihn bereits angedacht und implementiert (weiß von Hotline, dass es mit Outlook funtioniert...) Vielleicht nehmt ihr das ja mal mit auf die to-do-Liste. Danke.

  • Hallo,
    ich verstehe, was du meinst. Ein Programm als Standard setzt bei Windows aber immer mehrere Registryeinträge voraus und diese darf ein portables Programm eben nicht setzen und beim Abzug des Sticks keine Rückstände auf der Festplatte zurücklassen.
    Ich könnte mir aber vorstellen, eine Art Zwitter zu bauen.
    Heißt:
    Ich richte eine portable Version auf dem Stick ein.
    Dann eine normale auf dem Desktop. Diese verändere ich aber so, dass die Desktopversion das Profil (also die entsprechenden User- und Einstellungsdaten) auf dem Usb-Stick benutzt.
    Effekt:
    Steckst du den USB-Stick ein, verwendet die Desktop-Version (die du als Standard einstellst) das Profil der portablen.
    Genauso gut könntest du auch die portable Version starten mit dem gleichen Ergebnis. Beide gleichzeitig solltest du nicht starten (geht vermutlich auch nicht), damit Windows nicht durcheinander kommt.
    Ziehst du den USB-Stick aber ab, kann die Desktopversion nicht mehr verwendet werden, weil ihr das Profil fehlt.
    Die portable Version dagegen kannst du auf jedem Computer verwenden.


    Ich habe das nicht getestet, bin aber ziemlich sicher, dass das in der Praxis klappt.
    Du musst allerdings auf deinem Computer dafür sorgen, dass der gleiche USB-Stick immer den gleichen Laufwerksnamen erhält. Das aber ist auf Windows (hier WinXP) leicht möglich.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,


    danke für deine sehr ausführliche Antwort. Da ich TB auf einem NAS liegen habe, ist der Ort immer derselbe. Die Einbindung als Netzlaufwerk hat auf allen PC's den gleichen Laufwerksbuchstaben. Wie kann ich (oder wer auch immer) nun TB dahingehend anpassen, dass die lokale Version nun auf die Usereinstellungen auf dem NAS zurückgreift? Gibt's da was? Muß das hineinprogrammiert werden oder sind das irgendwelche Optionen und Settings? (Sorry, bin an der Stelle 'nur' Anwender...)


    Gruß
    heyix

  • Editiere die Datei, die Thunderbird sagt, wo das Profil zu finden ist, das ist die profiles.ini (nur in der Desktopversion vorhanden).
    Allerdings musst du dann einen absoluten Pfad setzen (IsRelative=0) und auch dann den kompletten Pfad eingeben.
    Bsp.:
    [General]
    StartWithLastProfile=1


    [Profile0]
    Name=deior99w.default
    IsRelative=0
    Path=X:\Thunderbird\Profiles\default


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "mrb" schrieb:


    Allerdings musst du dann einen absoluten Pfad setzen (IsRelative=0) und auch dann den kompletten Pfad eingeben.


    Hallo mrb,


    leider funktioniert das hier nicht. Habe TB gestern parallel als 'festen/lokalen' Client installiert und als Standardprogramm definiert sowie die besagte ini-Datei auf IsRelative=0 sowie diverse Versionen des absoluten Pfades geändert/probiert (von \\netzwerkadresse\Share\ThunderbirdPortable über die Variante mit LW-Buchstabe U:\ThunderbridPortable u.v.m....) --> Wenn ich 'an Email-Empfänger senden' aus dem Explorer wähle, startet er mir jedes Mal die lokale/feste Installation (daran unschwer zu erkennen, dass TB ein (Basis)Mailkonto definieren möchte)...


    Zwei Möglichkeiten: Irgendein pisseliger Fehler oder Version 2 - ich bin selbst für 2 Zeilen Code zu doof :(


    Was kann's sein? Hast du noch eine Idee?


    Danke, Gruß
    heyix

  • Zitat

    (daran unschwer zu erkennen, dass TB ein (Basis)Mailkonto definieren möchte)...


    Dann dürfte ja die Desktopversion erst gar nicht starten. Wenn sie nicht startet, kann auch der externe Aufruf des portablen Profils nicht klappen.


    Ich werde es jetzt doch einmal testen müssen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Hallo,
    habe das auf die Schnelle getestet.
    Wenn du es so machst wie ich gesagt habe und du öffnest den Profilmanager (kein Klick auf ein Icon, es sei denn du hast es nach Anleitung selbst hergestellt), wird bei Aufruf des Profils die Desktopversion aufgerufen mit dem Profil der portablen Version. Ich konnte das gut überprüfen, da ich die Hülle (also das Programm) Version 3.1.8 als Desktopversion installiert hatte und die portable die Version 10.0 ist. Ist TB gestartet, kontrollierte ich dann unter "Help" die Version.


    Ich gehe davon aus, dass auf der portablen Version schon mindestens ein Konto eingerichtet wurde.
    Wenn das nicht klappt (also der Kontenassistent ein neues Konto einrichten möchte), hast du vermutlich die profiles.ini falsch konfiguriert.


    Hier meine editierte Datei:


    Code
    1. [Profile0]
    2. Name=profile
    3. IsRelative=0
    4. Path=X:\ThunderbirdPortable\Data\profile
    5. Default=1


    Zu beachten: im Profilmanager sollte nur das eine Profil mit Namen "profile" auftauchen.
    Wenn du eine andere portable Version hast - ich habe die von "portable Appl." (Mozilla Thunderbird, Portable Edition) und dort heißt der Profileordner "profile". Ich weiß, dass bei anderen Versionen dieser anders heißt, du musst das also entspr. in der profiles.ini anpassen.


    Noch etwas: hast du den Stick abgezogen und du rufst jetzt Thunderbird erneut auf, findet es nicht das vorgesehene Profil und wird ein neues, leeres erstellen und auch ein Konto einrichten wollen.
    Kommt es dazu, wird ein neues Profil eingerichtet mit einer entspr. Änderung der profiles.ini.
    Vermutlich wirst du dann das portable nicht mehr über den Desktop aufrufen können und alles beginnt von vorne.
    Vermeide diese Situation also, sonst kommt Arbeit auf dich zu.


    Ich empfehle dir weiterhin, wie schon erwähnt, das Thunderbird-Icon zum Aufruf des Programms so zu editieren, das durch Klick darauf das portable Profil aufgerufen wird.
    Wenn du nicht weiß, wie es geht, noch mal fragen.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hi mrb,


    danke für deine sehr umfassende Antwort und Hilfe - es hat geschnackelt. Mein Fehler war in der profiles.ini nur auf das Stammverzeichnis der portablen Version zu verweisen und nicht tiefer auf Data\Profile. Blöder einfacher Fehler, aber jetzt läufts problemlos...


    Das automatisch erzeugte Icon der stationären Version habe ich entfernt und mir ein neues aus der Portable erzeugen lassen und auf den Desktop gelegt. War einfacher, als den ganzen Pfad im Icon einzutragen...


    Vielen Dank nochmals für die tolle Hilfe - jetzt kann ich auch endlich aus Acrobat die Attachments direkt an die Mail hängen, resp. eine neue Mail von dort aus starten. Woooowww, das ist cool. Danke! :top: :top: :top: :)


    Gruß
    heyix

  • Zitat

    Das automatisch erzeugte Icon der stationären Version habe ich entfernt und mir ein neues aus der Portable erzeugen lassen und auf den Desktop gelegt. War einfacher, als den ganzen Pfad im Icon einzutragen...


    Und du bist sicher, dass du so die Desktopversion aufrufst? das möchte ich bezweifeln.
    Es hätte genügt, das Desktop-Icon ein wenig in den Eigenschaften zu verändern.
    Bitte überprüfe noch einmal, welches TB sich öffnet. Bei gleichen Versionen geht das nicht so einfach.
    Ich muss selbst überlegen, wie man das unter diesen Umständen herausbekommt.
    Öffnet sich den jetzt Thunderbird "Senden an E-Mail Empfänger"?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hi mrb,


    nein, ich rufe so die portable auf dem NAS auf (daran m.E. zu erkennen, dass TB mit meinen ganzen Mailkonten startet. Die lokale Version wollte ja immer noch ein (neues) Mailkonto angelegt bekommen - hat sie aber nicht...)


    Durch die modifizierte profiles.ini in der lokalen Version zeigt diese immer auf die portable auf dem NAS--> somit startet auch die, oder etwa nicht?


    Senden an Email Empfänger startet nun TB (portable/NAS) und senden aus Acrobat startet ebenfalls TB (portable/NAS). Zudem startet über das Windows-Startmenü sowie die Windows-Suche TB (portable/NAS).


    Ich denke, alles ist gut und korrekt... Wo kann deiner Ansicht nach noch ein Pferdefuß sein?


    Gruß
    heyix

  • Zitat

    Durch die modifizierte profiles.ini in der lokalen Version zeigt diese immer auf die portable auf dem NAS--> somit startet auch die, oder etwa nicht?


    Schon, es wird aber die Desktop Version aufgerufen - mit dem portablen Profil.
    Nur dann wäre ja dein Wunsch mit Senden an erfüllbar, oder?

    Zitat

    Senden an Email Empfänger startet nun TB (portable/NAS)


    Nein, das würde nicht klappen. TB sucht sich immer eine Desktopversion aus.
    Du kannst die portable nur mit Hilfe des speziellen "loaders" (ThunderbirdPortable.exe) oder einer Verknüpfung davon starten.
    Wenn aber deine Wünsche alle erfüllt sind, ist es eigentlich unwichtig, wer denn gestartet wird.


    Benenne mal auf dem Stick die Datei thunderbird.exe (im Ordner \App\Thunderbird) in thunderbird.exy um und
    starte TB, wie du es bisher gemacht hast. Startet es dann, oder nicht?
    Klickst du auf eine Verknüpfung zur portablen Version, wird TB nicht starten.
    Startet es aber, hast auf eine Verknüpfung zur Desktopversion geklickt und diese startet dann, weißt du, welche Version du öffnest. Die portable kann es nicht sein.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hi mrb,


    du hast recht: Über die Aufrufe via Windows (Senden an Emailempfänger, Startmenü oder Suche im Startmenü) startet immer die lokale Installation von TB (mit dem portablen Profil...) - habe den vorgeschlagenen Test mit Umbenennung der Dateiendung soeben dazu durchgeführt.


    Die Frage, die sich mir dabei allerdings nun stellt ist, wenn ich mit der so gestarteten (lokalen) Version nun Mails versende/empfange/bearbeite, wo werden diese abgelegt? Lokal irgendwo auf meiner Festplatte oder 'portabel' auf dem NAS in der Umgebung des aufgerufenen Profils?
    Wenn erstes der Fall wäre, dann hätte ich ein Problem. Wenn allerdings zweites der Fall ist, dann ist es mir auf deutsch gesagt 'shit egal', welche Version von TB gerade startet/läuft...


    Kann das zum Problem werden, wenn unterschiedliche Versionen irgendwann parallel tippeln? Oder sollte ich bei Updates immer beide Installationen mitführen?


    Danke für deine Hilfe.


    Gruß
    heyix

  • Zitat

    Die Frage, die sich mir dabei allerdings nun stellt ist, wenn ich mit der so gestarteten (lokalen) Version nun Mails versende/empfange/bearbeite, wo werden diese abgelegt?


    Wenn du es richtig gemacht hast, nur im portablen Profil.
    Überprüfe noch mal die profiles.ini, solange dort nur ein Profil eingetragen ist, existiert nur das für das Desktopprogramm. Selbst wenn es noch ein zweites Profil gäbe, könnte es TB nicht aufrufen, weil es gar nicht weiß, wie es heißt und wo es ist.
    Wenn du 2 Profile hättest, könntest du ja ganz einfach eine bestimmte Mail als Entwurf in einem lokalen Ordner abspeichern. Erscheint diese Mail immer wieder, egal von wo du TB öffnest, ist deine Frage beantwortet.

    Zitat

    Kann das zum Problem werden, wenn unterschiedliche Versionen irgendwann parallel tippeln?


    Ja, eine portable und eine Desktopversion sollten nicht parallel geöffnet werden.
    Das allerdings geht ohne bestimmte Veränderungen auch gar nicht. Eine portable Version wird ein zweites TB nicht zulassen. Start man aber zuerst die Desktopversion, kann man diese so manipulieren, dass die portable trotzdem startet. Das Problem ist dann, dass dein System nicht mehr weiß, wie es die beiden Versionen behandeln soll. So könnte nämlich ohne dass man es merkt, die Portable zu einer Desktopversion werden, weil diese jetzt über die Registryeinträge verfügt und diese (nach Stickabzug) nicht mehr gelöscht werden.
    Ob das aber unbedingt nachteilig ist und Fehler nach sich zieht, die sich auf deine Mails auswirken , ist sehr unwahrscheinlich.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hi mrb,


    danke für deine Response: Ich habe nur ein Profil in der profiles.ini und, wenn ich eine Mail z.B. über Acrobat erzeuge und als ENtwurf speichere, liegt sie später auch im manuell gestarteten TB portable --> somit scheint wirklich alles gut zu sein, jepp!


    zu 2) Die protable und die lokale Version lassen sich hier nicht parallel starten. TB merkt, dass eine Version läuft und blockt den Start der zweiten.


    Also scheint doch alles gut zu sein! Nochmals vielen herzlichen Dank für deinen Tipp, Hilfe und Support --> 5 Sterne Plus, ganz großes Lob.


    Danke.
    heyix