Update auf 11.0.1 sinnvoll? [erl.]

  • Thunderbird-Version: 10.0.2
    Betriebssystem + Version: Vista Ultimate
    Kontenart (POP / IMAP):
    Postfachanbieter (z.B. GMX):


    Hallo,


    (ich mach es mal hier rein) ich bekomme regelmäßig die Aufforderung TB zu aktualisieren, jetzt auf 11.0.1, aber was ich hier so lese (englisch sprachige Foren kenne ich leider nicht), da verspüre ich nur wenig Lust dazu. Meine Frage: wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit das dieses Update schief geht?


    Gruß

  • Hallo Kernelpanic,


    und was passiert, wenn ich dir sage, dass ich keinerlei Probleme mit dieser Version habe, selbige bei dir aber auftreten?
    Verprügelst du mich dann?
    Hier im Forum wettern alle die, bei denen irgend welche Probleme aufgetreten sind. Diejenigen, bei denen es keine Probleme gibt, schreiben darüber nix.


    Deshalb:
    1.) Lese die Release Notes 11.0.1 und entscheide selbst.
    2.) Mache eine Sicherung deines kompletten TB-Userprofils, mit welcher du jederzeit problemlos zurückgehen kannst.
    3.) Installiere die aktuelle Version und teste selber.
    4.) Poste bitte deine Erfahrungen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • 5) Und falls Du eine Kernel Panic (bei Vista wohl eher einen BSoD) erhältst schicke den Dump dann bitte an MS oder fahr einfach selbst vorbei. Die werden staunen ;-)

  • Guten Morgen;


    grundsätzlich halte ich Updates für sinnvoll. Neben den neuen Funktionen die einunhalben mit geliefert werden, werden in der Regel auch immer Fehler aus/in älteren Versionen behoben, mal abgesehen von Sicherheitslücken. Schon aus den letzten beiden Gründen sollte man nicht allzuweit von der aktuellen Version entfernt sein.


    Wenn Dir eine bestimmte Version nicht gefällt, schau das Du eine andere nimmst (es sollte hier iwo die Möglichkeit geben unterschiedliche herrunterzuladen). Wenn Dir zuviele Fehler mit einer Version auffallen, warte bis es ein weiteres Update dafür gibt und nimm das.


    Aber es macht wenig Sinn, an einer Version festzuhalten, nur weil man sie für gut befindet - auch wenn z.B. Win95 super war, WinXP (finde ich) ist besser und Win7 eine echte Alternative, im Gegensatz zu Vista. ;)


    Greetz

  • Es ist auf jeden Fall sinvoll. Wie schon gesagt wurde: Es werden neue Funktionen hinzugefügt (in 11.0.1 zwar nicht unbedingt) und Fehler behoben. Sowie Sicherheit und Stabilität. Es gibt auch die ESR-Version -- Nicht empfehlenswert. Die paar Updates kann man denn auch machen. Also es ist schon sinnvoll jeweils die aktuellsten Programme auf seinem PC zu haben. Dann ist man immer optimal geschützt und hat die neuesten Funktionen und ein schicken Design. Viele Grüße -- Das Schäfchen

  • Abgesehen davon, dass ich immer das allerneueste haben muss, hat die neueste Version 11 im Gegensatz zur 10ner ein neues Design, ist schneller, neue Funktionen... das alles, während der 10ner immermehr veraltet. Er kriegt zwar Sicherheitsupdates und eventuell auch welche für die Stabilität aber er ist halt nicht der schnellste und der, der auch neue Funktionen hat, das ist der aktuellste. Außerdem bin ich der Meinung, dass sich Entwickler immer auf die aktuelle Version konzentrieren und sich da mehr Mühe machen, was Sicherheitsupdates betrifft. Das ist aber nur einen Vermutung von mir. Alo mein Fazit: Das aktuellste ist das schönste, beste und schnellste. Viele Grüße Das Schäfchen

  • Hallo,

    "Das Schäfchen" schrieb:

    Abgesehen davon, dass ich immer das allerneueste haben muss, hat die neueste Version 11 im Gegensatz zur 10ner ein neues Design, ist schneller, neue Funktionen...


    Ihre Prioritäten rechtfertigen meiner Meinung nach nicht die allgemeine Behauptung "nicht empfehlenswert", sondern höchstens "für mich (von Ihrem Standpunkt aus gesehen) nicht empfehlenswert". Nicht jeder ist wild auf das neueste Design und vielen Unternehmen reichen Sicherheitsupdates, ohne sich laufend mit neuen Features herumschlagen zu müssen.
    Mozilla bietet nicht einfach "aus Spaß an der Freud" ESR-Versionen an. Insofern haben diese durchaus ihre Berechtigung und sind auch bez. ihrer Sicherheit nicht zu bemängeln.


    Ansonsten ist dieses Thema schon an anderer Stelle ausführlich diskutiert worden.

  • Aber unsinnig ist es doch auch irgendwie... Ob man (z.B von Version 10.0) auf 10.0.1 ESR oder 11.0 umsteigt macht vom Aufwand her doch keinen Unterschied, außer eine etwas (aber nicht nennenswerte) längere Downloadzeit. Ich bin der Meinung, dass das unnötig ist.

  • Hallo,


    erst mal Danke für die Antworten. Ich habe mich für die 10.0.3 ESR Version entschieden, läuft problemlos. Bezüglich der 11Version werde ich erst noch mal abwarten was so kommt (ist schon richtig, daß sich i.d.R. nur diejenigen melden, die Probleme haben, und nicht die, bei denen alles funktioniert).


    Gruß

  • Ich weiß nicht, die 11er ist sehr stabil. Probleme gibt es keine. Aber es ist ja deine Entscheidung. :)

  • Hallo Panic,


    "Kernelpanic" schrieb:

    Ich habe mich für die 10.0.3 ESR Version entschieden


    Willkommen im Club. Ich bin zwar überzeugt, dass die 11.x völlig ok ist und keine gravierenden bugs hat (benutze sie zum Test in einer VM), aber als noch "überzeugtere" Anhängerin des ESR, sage ich "Fein, dass Du nicht auf den geschorenen Unsinn des Schäfchens gehört hast.


    Gruß


    Susanne

  • Dann fühlt euch doch wohl mit euren alten Mist, ladet euch doch am besten die Version 3.1 runter, die ist nich älter...
    Aber Frauen konnten's noch nie besser. :wall:

    Einmal editiert, zuletzt von rum () aus folgendem Grund: Beitrag gesperrt. User wg. frauenfeindlicher Äüßerungen von Mod Peter_Lehmann verwarnt.

  • [OT]Moin, moin;


    dies Forum tut sich seit Jahren durch einen geordneten und freundlichen Ton hervor. In sofern möchte ich doch bitten, das nicht zu vergessen und auch dann daran festzuhalten, wenn man persönlich eine ganz andere Meinung vertritt.


    Auch wenn ich der Meinung vom Schäfchen mit gemischten Gefühlen gegenüber stehe, respektiere ich sie. Andernfalls müßte ich einräumen, das man meine Meinung auch nicht respektiert, was weiter geführt, dazu führt, das man mich nicht respektiert. Und an dieser Stelle verlassen wir eine sachliche Diskussion und bewegen uns in einen Boxring - ich glaube kaum, das das gewollt ist und hier im Forum tolleriert wird.


    @DasSchäfchen:
    Jeder von uns vertritt hier seine Meinung und das wird akzeptiert. Allerdings sind wir alle sehr bemüht (positiv gesehen), Meinungen zu vertreten, die allgemein akzeptiert werden oder aus einschlägigen Quellen stammen - wir wollen durch Kompetenz und Richtigkeit auffallen. Sollte dem mal nicht so sein, verweisen wir darauf, das es sich um unsere persönliche Meinung handelt und sehen zu, das sich die Diskussion nicht zu weit vom eigentlichen Thema entfernt. Vielleicht ist es Dir möglich ähnlich zu verfahren?


    Greetz[/OT]

  • Ich aktzeptiere, wenn jemand 10.0.3 benutzt. Ich habe nur gesagt, dass meiner Meinung nach der 11er sinnvoller ist. Ich hätte einen anderen Namen wählen sollen, ich werde hier doch nur verarscht.

  • [Offtopic]

    "Das Schäfchen" schrieb:

    Dann fühlt euch doch wohl mit euren alten Mist, ladet euch doch am besten die Version 3.1 runter, die ist nich älter...
    Aber Frauen konnten's noch nie besser. :wall:


    Damit tust Du es nicht und wirst auch noch in gewisserweise persönlich. Diese Äußerung gehört einfach nicht getätigt. Die von muzel darauffolgend zielt im übrigen in die selbe Kerbe!


    Allerdings sehe ich diese getroffene Aussage als Auslöser:

    "SusiTux" schrieb:

    ...sage ich "Fein, dass Du nicht auf den geschorenen Unsinn des Schäfchens gehört hast.


    in Verbindung mit der Diskussion in einem anderen Thread, in der Deine Meinung hinterfragt und sehr klar als überzogen dargestellt wurde. Hier gehört die Meinung eines anderen genauso akzeptiert.


    Deshalb muss ich mich für meinen dritten Teil im letzten Post entschuldigen und nehme ihn zurück.
    Auch wenn Du sehr drastische Worte gefunden hast, basiert das lediglich auf Deiner Wut über die Äußerung anderer. Ich möchte Dir den Tipp geben, lieber eine Bemerkung nicht zu geben, als die falsche.


    @ALL;
    Den Appell an einen allgemein ordentlichen Tonfall und einen respektvollen Umgang miteinander, möchte ich aber nochmal bekräftigen.[/Offtopic]


    Greetz