Probleme bei IMAP SSL/TSL

  • Thunderbird-Version: 11.0.1
    Betriebssystem + Version: Windows 7 Ultimate SP 1 [7601.17790.amd64fre.win7sp1_gdr.120305-1505]
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): eigener Managed Server by AlsoISP


    Ich habe folgendes Problem mit TB, seid drei Tagen kann ich (ohne Update) keine IMAP eMails via SSL mehr empfangen. In der Statusleiste steht immer nur "Verbunden mit <Server>..." und dann tut sich nichts mehr. Wenn ich das Konto auf NON SSL Umstelle geht es.


    Telnet auf den Server mit Port 993 war erfolgreich, das kann es also nicht sein. Also habe ich ein Viren oder Spyware Programm im Verdacht gehabt. Deshalb habe ich Kaspersky und Malewarebytes deinstalliert. Windows Firewall und Defender deaktiviert. Aber es ging noch immer nicht - keine Änderungen


    Thunderbird im Abgesicherten Modus starten und alle AddOns deaktiveren - brachte keine Lösung


    Die Thunderbird Fehlerkonsole monitored keine Fehler und folgende, scheinbar unwichtige, warnungen:


    Ich weis nicht weiter. Habt ihr noch eine Idee was es sein kann, oder wie ich raus bekommen
    kann was die Verbindung blockieren könnte?


    noch ein paar infos:

    2 Mal editiert, zuletzt von fraenker ()

  • Hallo Frank,


    und willkommen im Forum!
    Ich habe in den geposteten Informationen auch nichts relevantes auslesen können.
    Deshalb schlage ich einfach mal einen anderen Weg vor:


    1.) Versuche eine gesicherte Verbindung zu irgend einem anderen Mailserver eines etablierten Mailproviders aufzubauen.
    => Sinn dahinter: ausschließen, dass die SSL-Verbindung (warum auch immer) von deinem Client geblockt wird.
    BTW: Das Deaktivieren der "Sicherheits-"Software alleine bringt nix. Du musst schon den "sauberen Systemstart" ohne diese Programme durchführen.


    2.) Gebe einem anderen Rechner die Möglichkeit, deinen Mailserver anzusprechen. Gerade bei "eigenen managed Servern" habe ich schon so manchen Effekt erlebt ... .
    => Sinn dahinter: eben diese Effekte auszuschließen. Und wenn es das verpennte Erneuern des Zertifikates ist.


    Klar kannst du auch mit Wireshark sniffen, wobei das bei der gesicherten Verbindung recht wenig bringt. Aber die Handshakes sind zumindest als solche erkennbar.



    Und noch was: Du gibst in deinem Beitrag sehr viele persönliche Daten von dir preis.
    Ich rate dir, diese zu anonymisieren. Sonst machst du den Harvestern der Spam-Industrie eine große Freude.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Frank und willkommen im Thunderbird-Forum,


    leider kann ich auch nichts zur Lösung beitragen. Aber anonymisiere oben in Deinem Beitrag doch bitte die Mailadressen. Es sei denn, Du möchtest, dass diese mit tollen Penisverlängerungsproduktinformationen und ganz doll billigen Kreditangeboten - natürlich ohne Schufa - überschwemmt werden.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 | Avira Free Security Suite

  • Penisverlängerungsproduktinformationen .... hilfts das :D ... ne, spaß bei seite, habe es mal ein wenig "verfälscht"


    Danke erst mal für die vielen Infos. Das mit dem Zugriff mittels eines anderen Rechners ist natürliche ine gute Idee. Das werde ich im laufe des Wochenendes mal testen.


    Zertifikat ist noch bis 2014 gültig.