Thunderbird startet nicht mehr

  • Thunderbird-Version: 14.0.0.4577
    Betriebssystem + Version: WIndows 7 Ultimate x86, SP 1
    Kontenart (POP / IMAP): nur IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): div.


    Ich hoffe, es ist OK, dass ich einen neuen Thread eröffne, obwohl es bereits einige ähnliche Themen gibt. An einigen Stellen unterscheidet sich mein Problem von den dortigen Beschreibungen. Aber nun zum Problem:


    Seit heute startet Thunderbird nicht mehr. Es kommt direkt der Mozilla Absturz-Melder mit folgender Meldung:
    "Ein unerwartetes Problem ist aufgetreten und Thunderbird ist abgestürzt. Um uns zu helfen, ..."


    Bei Klick auf den Button "Details..." passiert nichts.


    Wie gesagt, tritt das Problem seit dem ersten Start heute auf. Ich bin mir ziemlich sicher, dass mein Update auf Version 14 schon etwas her ist und es damit bis heute auch keine Probleme gab. Es ist bei mir also nicht wie bei den vielen anderen direkt nach dem Update aufgetreten.


    Mein Windows-Benutzerkonto ist ein Administrator-Account.


    Folgende Vorschläge aus anderen Threads habe ich schon erfolglos getestet:
    - Thunderbird mit der Option -safe-mode starten: gleiches Problem, direkt der Absturzmelder
    - Thunderbird über Rechtsklick mit "Run as administrator" starten: gleiches Problem
    - ESET NOD32 Antivirus deaktiviert: Problem bleibt bestehen
    - Deinstallation, Setup neu heruntergeladen, Neuinstallation: Problem bleibt bestehen
    - Kopie der Profile anlegen, Deinstallation, Thunderbird-AppData-Verzeichnisse (Roaming und local) löschen, Programmverzeichnis löschen, Windows Prefetch-Dateien löschen, Neuinstallation: Problem bleibt bestehen
    - Neuinstallation über Rechtsklick mit "Run as administrator": Problem bleibt bestehen
    - Installation bei anderem User (Gruppe Benutzer): kein Problem
    - Installation im abgesicherten Modus von Windows 7: kein Problem
    - im Process Monitor habe ich mir auch schon angeschaut, was bei dem Absturz passiert. Zumindest für mich war da allerdings nichts aufschlussreiches dabei



    Habt Ihr noch irgendwelche Ideen, woran das liegen kann, und wie ich Thunderbird wieder (auf meinem Windows-Account) zum Laufen kriege?

  • Hallo captain_gut
    und willkommen im Thunderbird-Forum!


    Damit

    "captain_gut" schrieb:


    Ich hoffe, es ist OK, dass ich einen neuen Thread eröffne, obwohl es bereits einige ähnliche Themen gibt

    hast du doch genau das getan, um das wir hier Foren-Regeln> 4 Erstellen neuer Themen bitten. Danke! :zustimm:


    Außerdem ein dickes Lob für die Fehlerbeschreibung und die Auflistung, der bereits gegangenen Wege.
    Vorbildlich, darfst wieder kommen :bussi:


    Der Fakt, dass es weder im SafeMode, noch mit einem neuen Profil geht und dies

    Zitat

    - Installation bei anderem User (Gruppe Benutzer): kein Problem
    - Installation im abgesicherten Modus von Windows 7: kein Problem

    lässt vermuten, dass es sich hier um kein TB, sondern um ein Windows-Problem mit dem Benutzerkonto handelt. Du wirst vermutlich nicht darum kommen, es neu an zu legen.


  • Danke :D


    "rum" schrieb:

    Der Fakt, dass es weder im SafeMode, noch mit einem neuen Profil geht und dies

    lässt vermuten, dass es sich hier um kein TB, sondern um ein Windows-Problem mit dem Benutzerkonto handelt. Du wirst vermutlich nicht darum kommen, es neu an zu legen.


    Hmm, das klingt nicht gut. Da das Problem auf meinem Arbeitsrechner auftritt, und ich Thunderbird dort nur für private Mails nutze, werde ich das wohl erstmal lassen. Mit anderen Programmen habe ich bislang keine Probleme.


    Ich hatte jetzt noch die Idee, Thunderbird Portable auszuprobieren, aber da hab ich den gleichen Absturz.


    Mit meinem Windows-Benutzer bin ich übrigens in einer Domäne angemeldet, falls das noch interessant ist.

  • Hi,


    nun, jeder muss für sich selber entscheiden. Es ist klar, dass irgendwas mit dem B-Konto nichts stimmt.
    Derzeit hast du "nur" ein Problem und kannst in Ruhe parallel ein neues Benutzerkonto erstellen.



    *wenn ich am Auto das Licht einschalte, geht der Motor aus. Aber es ist ja Abends lange hell...* SCNR :flehan: :mrgreen:

  • "rum" schrieb:

    nun, jeder muss für sich selber entscheiden. Es ist klar, dass irgendwas mit dem B-Konto nichts stimmt.
    Derzeit hast du "nur" ein Problem und kannst in Ruhe parallel ein neues Benutzerkonto erstellen.


    Dass etwas grundsätzlich mit den Benutzerkonto nicht stimmt, ist mir noch nicht klar. Mir ist nur klar, dass bei dem Benutzerkonto irgendwas bzgl. Thunderbird nicht stimmt, aber das könnten mMn auch einzelne Thunderbird-bezogene Registry-Einträge sein.



    "rum" schrieb:

    *wenn ich am Auto das Licht einschalte, geht der Motor aus. Aber es ist ja Abends lange hell...* SCNR :flehan: :mrgreen:


    Ich verstehe zwar den Ansatz, und das ist teilweise sicher richtig, aber 100%ig stimme ich dem nicht zu. Bei Deinem Beispiel muss man ja auch nicht gleich einen neuen Motor einbauen ;) .


    Ich werde aber sicher (nach meinem Urlaub) noch weiter auf Fehlersuche gehen.

  • Hallo,
    ja, aber oft ist es viel einfacher und zeitsparender, wenn man gleich ein neues Profil einrichtet. Vielleicht gibt es noch einen anderen Weg, den Fehler zu beheben, doch dann müsste man vor deinem Computer sitzen und für uns im Forum wäre der Zeitaufwand zu groß, denn es handelt sich um unsere Freizeit und die Hilfe für andere User würde dadurch zwangsläufig leiden.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Ich weiß, dass Ihr das hier in Eurer Freizeit macht, um anderen Benutzern zu helfen - das finde ich großartig und bin dafür auch sehr dankbar :zustimm:


    Ich habe auch sicher nicht erwartet, dass sich nun jemand durch meine Registry wühlt o.ä.. Ich werde mir das demnächst nochmal genauer angucken und dann berichten, falls ich etwas herausfinde.


    Einen neuen Benutzer anzulegen, ist häufig sicher einfacher, aber in meinem Fall wäre das schon nicht unaufwendig (Domänenbenutzer, dann noch Entwicklungsumgebung neu einrichten etc.). Für eine rein private Anwendung auf meinem Firmenrechner wäre das zumindest aktuell wohl zu viel Aufwand.