Speichern von externen Bildern mit Ctrl S?

  • Thunderbird-Version: 14.0
    Betriebssystem + Version: Windows Vista
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP


    Liebe TB-Spezialisten


    Sorry, ich habe mir Mühe gegeben, zuerst alle Anleitungen, FAQ usw. durchzulesen, aber ich finde einfach keine Lösung, deshalb muss ich meine Anfängerfrage hier stellen.


    Ich schaffe es nicht, E-Mails mit "Ctrl S" im EML-Format zu speichern, so dass eingebettete Bilder mitgespeichert werden. Diese Bilder sieht man, nachdem man auf "Externe Inhalte anzeigen" geklickt hat. Wenn ich die gespeicherte EML-Datei wieder öffne, dann stelle ich fest, dass die Bilder offensichtlich nicht mitgespeichert wurden. Auch aus der Dateigrösse lässt sich erkennen, dass die Bilder unmöglich mitgespeichert worden sein können.
    Wo ist die Einstellung zu finden, die dafür sorgt, dass E-Mails korrekt gespeichert werden, also mit allen eingebetteten Bildern, externen Inhalten, Anhängen usw.? Ich möchte einfach nur, dass eine gespeicherte E-Mail nach dem Öffnen (auch Offline) wieder genau so aussieht, wie sie vor dem Speichern ausgesehen hat.
    Anmerkung 1: Archivieren in einem TB-Ordner kommt nicht in Frage, die E-Mails müssen als einzelne EML-Dateien gespeichert werden.
    Anmerkung 2: Bilder mit Rechtsklick und "Grafik speichern unter..." separat zu speichern kommt auch nicht in Frage. Die Bilder und der Text müssen zusammen in einer einzigen EML Datei gespeichert werden.

    Herzlichen Dank
    für eine Lösung dieses Problems!!!
    Grüessli aus der Schweiz, Christoph

  • Hallo Christoph_B und willkommen im Thunderbird-Forum,


    ich bin mir nicht sicher, da ich das externe Speichern von Mails für sinnfrei halte und es daher auch nicht tue, aber das was Du da willst ist IMHO nicht so ohne weiteres möglich.


    Externe Inhalte sind halt keine Mailbestandteile, sondern werden via Verknüpfungen (neudeutsch: Links) aus dem Internet nachgeladen. Wenn Du nun die Mail speicherst, dann wird halt nur die Mail gespeichert und nicht alle möglichen Daten aus dem Internet erst heruntergeladen und dann dazu gespeichert. Es würde ja auch bedeuten, dass die Mail verändert werden müsste, denn die Dateien hinter den Verknüpfungen finden sich dann ja an einer anderen Stelle (nämlich lokal statt extern). IMHO ist das also nicht möglich oder nur mit einer entsprechenden Erweiterung. Ein kurzer (!) Blick auf die Erweiterungsseite brachte aber keine Ergebnisse.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Hallo,
    ziehe mal die *.eml Datei in einen Ordner des geöffneten TB und überprüfe, ob unter Ansicht > Nachrichtentext Original HTML angehakt ist.
    Kannst du dann das remote Bild sehen?
    Beim direkten Öffnen einer EML mit TB scheint es einen Bug zu geben.
    Evtl. musst du das Add-on ImportExportTools installieren.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Liebe(r) slengfe


    Das externe Speichern ist in meinem Fall sehr sinnvoll, denn die E-Mails erhalten einen Dateinamen, aus dem Datum, Absender, Empfänger und Inhalt hervorgehen. Dann kommen sie einzeln auf ein Netzlaufwerk (Zyxel NAS) in eine sehr fein verzweigte Ordnerstruktur mit vielen Ebenen, wo Andere sie direkt finden können oder notfalls mit der Suchfunktion des Windows-Explorers nach Teilen des Dateinamens suchen können. Ich glaube kaum, dass man den gleichen Mechanismus mit TB-Ordnern erreichen kann. Oder doch? Ausserdem erscheinen mir TB-Riesendateien, die Tausende Einzel-E-Mails enthalten, weniger sicher. Wenn da ein Mist passiert, und das Wiederherstellen des Backups auch noch versagt, dann ist der Jammer gross. Dazu kommt noch, dass ich theoretisch jedesmal von der gesamten TB-Riesendatei ein neues Backup machen müsste, wenn nur eine einzige, sehr wichtige E-Mail dazugekommen ist. Bei einzeln gespeicherten E-Mails muss ich natürlich nur diese eine E-Mail dem Backup dazufügen (Differentielle Sicherung).
    Nach meiner bescheidenen Ansicht ist also das externe Speichern einzelner E-Mails die mit Abstand sinnvollste und sicherste Möglichkeit des Speicherns.
    Bei Outlook (in der Firma) funktioniert das problemlos, auch externe Inhalte werden offensichtlich heruntergeladen (für die Anzeige) und dann mitgespeichert im Outlook-Format MSG. Wäre schade, wenn das bei TB nicht möglich wäre, denn ich wollte mich wenigstens zu Hause etwas von Microsoft emanzipieren, deshalb habe ich mir neulich den TB heruntergeladen, statt Outlook zu kaufen.


    Liebe(r) mrb
    Habe ich gemacht. Das Häkchen ist gesetzt. Die Bilder sind trotzdem nicht sichtbar. Den Bug (?) beim Öffnen konnte ich bisher nicht feststellen. Mein Problem entsteht sicher schon vorher, beim Speichern der E-Mail. Es kann ja auch nicht sein, dass beim Speichern externe Inhalte von mehreren MByte mitgespeichert werden und als Ergebnis eine Datei von < 10 KByte entsteht. Einen solchen Superkomprimierer sollten sich die TB-Programmierer patentieren lassen und viel Geld damit verdienen ;) Ich bin sicher, dass die externen Inhalte schon gar nicht mitgespeichert wurden.


    Tja, das Problem ist nach wie vor ungelöst: Wie bekomme ich beim TB externe Inhalte in die gespeicherte E-Mail, so dass ich sie auch nach Jahren wieder ansehen kann, selbst wenn die Server, von denen sie stammen, schon lange als Elektroschrott recycelt wurden?


    Trotzdem herzlichen Dank an slengfe und mrb für Eure superschnellen Antworten! Das Export-Import-Tool werde ich jetzt erst mal ausprobieren, dann sehen wir weiter. Wenn alles nichts nützt, dann muss ich halt leider doch noch Outlook kaufen (seufz :( ). Entschuldigt bitte, dass ich so viel von Eurer Zeit verbraten habe.


    Liebe Grüessli aus der Schweiz, Christoph

  • Zitat

    Den Bug (?) beim Öffnen konnte ich bisher nicht feststellen.


    Ich aber. Ich gehe davon aus, dass bei Speichern der Mail als *.eml die komplette Mail als Quelltext gespeichert wird. Wenn ich dann bei Doppelklick auf die *.eml und bei drag & drop verschiedene Ergebnisse erhalte und das bei mehreren Profilen, spreche ich erst mal von einem Bug.
    Wird aber die Mail schon beim Speichern verkleinert (also mit anderem Inhalt als der Quelltext (Strg+U) der Mail), dann hat die betr. Mail einen Fehler, das kann z.B. bei falsch deklarierten Mails (von Newslettern, Webseiten oder anderen Mailklienten wie Outlook ) passieren.
    Öffne mal die Mail im Quelltext und dann die EML mit einem Texteditor, es dürften keine Unterschiede (und wenn, dann nur kleine) zu sehen sein.
    Darum meine Frage: ist das bei allen Mails so oder nur bei bestimmten Absendern?
    Auch kann ein überfüllter Ordner ursächlich sein, dazu zunächst die Ordnergröße mit Hilfe des Add-ons Extra Folder Columns
    überprüfen. Sie sollten nicht über 500 MB groß sein. Posteingänge sollten leer und komprimiert sein.


    Außerdem würde ich ein neues Profil erstellen und es mit einem oder zwei Konten testen.
    4 Ein neues Profil erstellen


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Liebe(r) mrb


    Herzlichen Dank für die neue Antwort! Der Reihe nach:


    1) Das Export-Import-AddOn hat leider nichts gebracht. Ich habe dort keine Option gefunden, eine einzelne E-Mail zu exportieren.


    2) Der Quelltext (Ctrl U) meiner Beispiel-E-Mail ist exakt gleich wie die gespeicherte EML-Datei. Und genau das ist der Fehler. In beiden sind nämlich auch die gleichen HTML-Befehle enthalten, beispielsweise:
    <img style=3D"display: block;" src=3D"http://newsletter.tuneup.de/imgproxy/img/620440482/N=L152_stage_deo_1.jpg" usw.
    Das JPG-Bildchen (aus einer Werbe-E-Mail für TuneUp Utilities), das durch diesen Befehl von einem externen Server geladen wird, lässt sich auch mit Rechtsklick und "Grafik speichern unter..." separat speichern. Dann hat es 130 KByte und besteht, wie bei JPGs üblich, hauptsächlich aus mehreren Bildschirmseiten voll wirrer Sonderzeichen, wenn man es mit einem Editor öffnet. Die gespeicherte EML-Datei ist aber nur 46 KByte gross und enthält diese mehreren Seiten wirrer Sonderzeichen definitv nicht, d.h. das Bildchen wurde nicht mitgespeichert, wie jetzt endgültig bewiesen ist.


    3) Überfüllte Ordner können mit der Sache nichts zu tun haben. Alle Ordner sind noch mikroskopisch klein, weil ich TB erst vor wenigen Tagen installiert habe und bisher praktisch keinen E-Mail-Verkehr hatte.


    4) Dieser Effekt (dass die externen Inhalte nicht mitgespeichert werden), trat bisher bei allen getesteten E-Mails auf. Ich bin mir beinahe sicher, dass das "kein Bug ist, sondern ein Feature".


    Die Frage bleibt also immer noch offen: Was muss ich tun, damit nicht der HTML-Befehl (siehe oben) gespeichert wird, sondern das Ergebnis, nachdem der Befehl ausgeführt wurde, d.h. das Bildchen selbst anstelle des Befehls?


    Weil ich schon ein ziemlich schlechtes Gewissen habe, weil ich soviel Zeit von Dir beansprucht habe, schlage ich vor, dass wir die Sache jetzt lassen. Falls in den nächsten Tagen nicht noch jemand eine Idee hat, dann kaufe ich halt für 130 Franken Outlook, und die Sache funktioniert: E-Mail im Inbox-Fenster markieren, Ctrl C, Zielordner im Windows-Explorer öffnen, Ctrl V, und schon ist die E-Mail komplett mit allem, was dazugehört, gespeichert. Das sollte bei TB unbedingt noch dazuprogrammiert werden...


    Liebe Grüessli, Christoph

  • Hallo,

    Zitat von "Christoph_B"

    dann kaufe ich halt für 130 Franken Outlook


    Wow, eine Menge Geld für ein Mail-Programm. Ich meine, ich hätte für Windows inkl. Outlook weit weniger bezahlt.


    Zitat von "Christoph_B"

    E-Mail im Inbox-Fenster markieren, Ctrl C, Zielordner im Windows-Explorer öffnen, Ctrl V, und schon ist die E-Mail komplett mit allem, was dazugehört, gespeichert.


    Und dieser Weg funktioniert mit Mails in TB nicht? Hört sich irgendwie mehr nach einer Windows- als nach einer Outlook-Funktion an.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Noch einmal:
    ich sagte ja, dass der direkte Import (bzw. die Anzeige der Mail) über Doppelklick auf die *.eml nicht klappt: Bilder werden nicht angezeigt.
    Wenn du aber die als EML gespeichert Mail per drag & drop in ein TB-Ordner ziehst, wird das Bild bei mir angezeigt. Das heißt, die Mail wurde vorher korrekt als EML gespeichert - mit Bild.
    Da es aber keinen Standard für HTML in Mails gibt, kann ich mir gut vorstellen, dass das nicht unbedingt bei Mails von Outlook klappt. Es hat sich nämlich schon öfter herausgestellt, dass Outlook Mails falsch deklariert. Das führt im schlimmsten Fall dazu, dass TB die Grafiken nicht anzeigt, im weniger schlimmen Fällen ist ein Weiterleiten mit Grafik nicht möglich.
    Wenn ein Weiterleiten also nicht möglich ist, wird auch das Abspeichern des Quelltextes (als *.eml) nicht möglich sein, mit den von dir beschriebenen Konsequenzen.
    Wenn du also tatsächlich in der Hauptsache mit Mails von Outlook zu tun hast, empfehle ich dir in der Tat, nach Outlook zu wechseln. Dann hast du das Problem nicht, nur evtl. bei Empfängern, die Thunderbird benutzen.
    Oder du überlegst dir auf HTML zu verzichten und z.B. auf PDF-Anhänge umzustellen, die werden immer korrekt angezeigt.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Zitat von "slengfe"

    Ich meine, ich hätte für Windows inkl. Outlook weit weniger bezahlt.


    Hallo :)


    JFTR: OL war (bis heute) nie in irgendeiner WinDOSe enthalten. Du meinst OLEXP. Das ist etwas völlig anderes.


    Gruß Ingo

  • Hallo schlingo,


    nein, sorry. Es war natürlich MS Office inkl. Outlook. Du hast völlig recht: Mein Windows kam ohne Outlook. Nichtsdestotrotz habe ich dafür nur einen Bruchteil von 130 Franken (wenn auch in EURO) bezahlt.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite