Format übertragen

  • Thunderbird-Version: 15.0.1.
    Betriebssystem + Version: Windows 7 32 bit Version
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX):gmail, gmx, issp,


    Hallo,
    ich bin nun umgestiegen von Outlook auf Thunderbird: Habe soweit alles gefungen und bin zufrieden.


    Wie kann ich in einem neuen e-mail das Format von einer Zeile auf die nächste Zeil übertragen. Beim Outlook ist mir der Pinsel zur Verfügung gestanden.
    Habe im Forum gefunden man soll das Add-on QuoteandComposeManger installieren. Habe ich gemacht nur verstehe ich diese Add-on nicht bzw. habe ich nicht gefunden wie ich das Format übertragen kann.


    Danke im Voraus
    Gerald

  • Wie geht man mit dem Problem um. Gibt es eine einfache Bedienung. Oder muß man die z.B. kopierte Zeile wenn es in einer anderen Schrift ist auf Schriftart, Größe etc. gehen??

  • Hallo Gerald23,


    ich war gespannt, ob jemand darauf antworten kann. Da das nicht passiert ist, kannst Du davon ausgehen, dass diese Funktion eine MS-spezifische ist. In TB ist sie mir jedenfalls nicht bekannt.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Hallo Gerhard,


    ich sage gleich zu Beginn, dass ich da eigentlich nicht der richtige Helfer bei dieser Frage bin, denn für mich gehören "Klickibunti" (also html-Format) und E-Mail absolut nicht zusammen. Zumal das, was du mit viel Mühe produzierst, beim Empfang mit einem anderen Mailclient völlig anders aussieht. Schade um die viele Arbeit ... .


    Zu deiner Frage:
    Du kannst ein Programm wie Ausgugg nicht mit dem Thunderbird vergleichen. Beide spielen in einer völlig anderen Liga, und TB wollte nie ein Konkurrent zum Ausgugg sein. Eher des Ausgugg-schnell. In das E-Mail-Flaggschiff aus dem Hause M$ sind viele Funktionen eingeflossen, die eigentlich nur in ein professionelles Textbearbeitungsprogramm gehören. Es werden ja auch Bibliotheken genutzt, welche ursprünglich Bestandteile des Office-Paketes sind. So ist das "Mailprogramm" ja schon fast eine Textverarbeitung. Zugegeben, es passt auch alles perfekt zusammen.


    Völlig anders ist es beim Thunderbird.
    Der TB ist nicht mehr und nicht weniger als ein universeller E-Mail-Client. Zumindest war er das mal, bevor er mit Funktionen überfrachtet wurde, die eigentlich mit dem Thema E-Mail nichts zu tun haben (Messenger usw.).
    Und - ganz wichtig - der TB läuft nicht nur auf Windows-Rechnern, sondern auch unter Linux, auf dem Mac und weiteren Betriebssystemen. Hier kann man keine Funktionen einbauen, die von Hause aus in einem bestimmten Betriebssystem oder einem der Officepakete vorhanden sind.
    Immerhin bietet der TB die Möglichkeit, dass auch Klickibuntifreunde ihre Mails entsprechend gestalten können ... .


    Den meisten Usern reicht es. Und wer mehr will, sollte sich den Umstieg eben gut überlegen.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    gebe dir schon in einigen Punkten recht. Ich bin hauptsächlich wegen der Problematik Virus umgestiegen. Bei mir geht die Korrespodenz mit den Klienten hauptsächlich nur mehr per e-mail und da ist ein gewisser Komfort angenehm bzw. sie sollten etwas "gleichschauen".


    P.S. Habe wie im Forum beschrieben die den Scann des Ordners ausgeschlossen. Werden die Dateien bevor sie eingehen gescannt?


    Danke für die Info


    Gerald