Ich bitte um Löschung meines Accounts ...

  • Hallo, leider bin ich hier vor ein paar Tagen regelrecht "angemacht" worden. Es scheint hier wohl so zu sein, dass man nicht nur Fragen stellen kann bzw. soll, sondern zusätzlich auch um Hilfe bitten soll. Und das habe ich eben nicht gemacht, weil direkt, nachdem ich meinen Beitrag begonnen hatte zu schreiben, ich einen total negativen Anruf bekam und dringend weg musste. Somit habe ich den Beitrag "ohne Bitte" und Korrektur beendet. Ein Mod, der sonst immer sehr wissend ist, hat mich m.E. total ungerecht angegriffen, ich konnte ja nicht wissen, dass er einen schlechten Tag hatte, leider ...


    Und negatives über Thunderbird zu sagen scheint ja wohl auch nicht angebracht zu sein? Egal ...


    Danke und macht's gut :hallo:

  • Hallo,


    ich erlaube mir, der Bitte vorläufig nicht nachzukommen.
    Wenn Sie der Meinung sind, von einem Moderator "unpassend" behandelt worden zu sein, wäre es empfehlenswert, sich per PN an ihn zu wenden und die Angelegenheit persönlich abzuklären. Gerade bei schriftlicher Kommunikation kann es durchaus vorkommen, dass Aussagen missverstanden werden und Unmut entsprechend eskaliert.
    Nach so vielen Jahren im Forum würde ich an Ihrer Stelle nicht so schnell die Flinte ins Korn werfen...

  • Hallo, danke, und nur mal als Einstieg, ich bitte mich weiterhin zu duzen.


    Ich möchte keine PN schreiben, ich möchte auf der Ebene bleiben, die auch als Antwort auf meinen Eingangsbeitrag genutzt wurde. Ich meine auch, das könnten alle hier so lesen und wer sich Mühe gibt und möchte, versteht es auch richtig.


    "graba" schrieb:

    Hallo,
    ... wäre es empfehlenswert, sich per PN an ihn zu wenden und die Angelegenheit persönlich abzuklären ...


    Dann frage ich mich, wieso hat der "Antwortende" auf meinen Beitrag seinerzeit nicht auch an mich eine PN gesendet, um mich gut gemeint zu "belehren" bzw. seine Meinung über meinen "Stil" zu äußern? Zusätzlich hätte er mir dann im Beitrag Hilfe geben können??? Damit wäre ich dann auch einverstanden gewesen. Auch bin ich mit der Antwort in meinem Beitrag von mbr vollkommen einverstanden, sie hat mir auch geholfen, danke ...


    Aber sooooo nicht. :aerger: Ich bitte also um Löschung meines Accounts!


    ZUSATZ: Ich bin grundsätzlich ein friedliebender Mensch, der, wenn er Hilfe benötigt und bekommt, sich dafür auch bedankt. Ich mag es aber nicht, wenn man mich "oberlehrerhaft" belehrt ohne auf die eigentlche Frage einzugehen!!! Und das ist hier geschehen!!!

  • Hallo,


    nun, wenn ich mir den Virtueller Ordner "Zu erledigen", ich mag TB bald nicht mehr ansehe, dann sehe ich auch, dass du seit über 6 Jahren im Forum gemeldet bist und bestimmt schon oft gelesen hast, dass hier keine Entwickler mitlesen, dass wir hier alles User sind, die freiwillig und unbezahlt Ihre Freizeit für andere User einsetzen. Und da ist ein Beitrag voller Frust einfach für uns Helfer frustrierend und nicht motivierend, insbesondere, wenn durch einen nicht vorhandenen Gruß am Ende der Beigeschmack bleibt, da macht uns wer direkt für seine Probleme verantwortlich und bittet nicht, sondern fordert Abhilfe.


    Wir sollen nun den Frust schlucken und eine nette Antwort auf nicht konkret gestellte Fragen geben? Sorry, da sei uns doch eine kritische Anmerkung erlaubt.


    Nun denn, eine Löschung kann nicht rückgängig gemacht werden, deshalb: wenn du nach nochmaligem darüber Nachdenken immer noch gelöscht werden möchtest, wird das nach dem Wochenende durchgeführt.

  • Guten Tag IchSchonWieder,


    ich hatte mir sehr viel Zeit gelassen, um eine höfliche und klärende Antwort auf Ihren Beitrag hier zu formulieren.
    Beim Absenden habe ich dann Ihre Antwort gelesen und auf das Absenden meines langen und ebenfalls "friedliebenden" Beitrages verzichtet.


    Ich ersetze deshalb meine bisherige Antwort durch die folgende, die mir selber weit weniger gefällt:
    Wir zwingen niemanden, hier Nutzer unseres Forums zu sein. Es ist zwar schade, wenn jemand der so lange wie Sie hier angemeldet ist, dann "im Bösen" geht, aber wir zwingen niemand zu bleiben. Genau so, wie wir niemand zwingen, den Thunderbird zu nutzen.
    Schade.


    MfG
    Pe_Le

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • "rum" schrieb:

    Hallo,


    ... insbesondere, wenn durch einen nicht vorhandenen Gruß am Ende der Beigeschmack bleibt, da macht uns wer direkt für seine Probleme verantwortlich und bittet nicht, sondern fordert Abhilfe ...
    .


    Und danke für die Ausführungen. Sorry, eigentlich wollte ich nichts mehr schreiben. Aber hier will mich wohl keiner verstehen!? Bei so viel geballter Mod-Macht.


    Hättest Du meinen 1. Beitrag oben richtig gelesen, hättest Du das sicherlich nicht geschrieben. Abschließend kann ich nur eins wiederholt sagen: gleich anfangs beim Schreiben erhielt ich einen Anruf (ich wünsche Euch solche Situationen nicht!) und musste dringend weg, wollte den Beitrag aber noch zu Ende schreiben.


    Gruß IchSchonWieder

  • Hallo IchSchonWieder,


    auch ich wollte eigentlich nichts mehr dazu schreiben ... .
    Und so manche Bemerkung ("... Bei so viel geballter Mod-Macht. ...") bin ich auch nicht sicher, ob es sich wirklich (noch) lohnt. Aber ich habe da so eine positive Grundeinstellung ... . Also doch.


    Ich habe in meinem letzten Posting geschrieben, dass ich sehr lange über eine entsprechende Antwort nachgedacht habe. Ich wollte diese Antwort mit einer vielleicht bekannten und in einem bestimmten Bereich geltenden Vorschrift beginnen: "Eine Beschwerde ist nur nach Ablauf einer Nacht zulässig". Und ich finde diese Vorschrift, egal wo sie auch gilt, als sehr gut!
    Das bedeutet, dass der Betreffende, wenn er sich ungerecht behandelt fühlt, erst einmal eine Nacht über seine Taten oder auch nur Worte - und auch über die Taten/Worte der anderen! - nachdenken muss, bevor er sich beschweren darf. Und nach dieser einen Nacht voller Nachdenken ist der Kopf oftmals wieder klar und so manche Wolke hat sich aufgelöst.
    Ja, das habe ich geschrieben und nach Ihrer Antwort an graba wieder gelöscht, weil ich keinen Sinn (mehr) darin sah.


    Und dann hätte ich das Angebot gemacht, (beidseits) einfach mal 1-2 Tage die Füße still zu halten. Und nach diesen 1-2 Tagen den eigenen Beitrag und meine Antwort noch einmal in aller Ruhe und ohne Wut im Bauch durchzulesen.


    Und jetzt habe ich es doch geschrieben ... .


    Scȟaun wir einfach mal ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,


    nur kurz hierzu

    "rum" schrieb:

    ...insbesondere, wenn durch einen nicht vorhandenen Gruß am Ende der Beigeschmack bleibt, da macht uns wer direkt für seine Probleme verantwortlich und bittet nicht, sondern fordert Abhilfe...

    ich bezog mich doch dabei auf den Eindruck, den ein Leser des auslösenden Beitrages bekommen konnte. Dass das nicht absichtlich so von dir geschrieben war, sondern der Situation geschuldet war, dass zeigte sich ja erst später.