Thunderbird blockiert Festplatte

  • Thunderbird-Version: 17.0.4
    Betriebssystem + Version: Mac OSX 10.8.3
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP


    Hallo zusammen,


    mein Thunderbird bereitet mir zur Zeit ziemliches Kopfzerbrechen.
    Ich nutze ihn, um auf ein sehr großes Postfach (mehrere GB, hundertausende eMails, viele Unterordner) zuzugreifen.


    Er funktioniert lange Zeit ohne Probleme und trotz dieser Größe sehr schnell. Nach ca. 2 - 3 Stunden merke und höre ich aber wie die Festplatte immer mehr belastet wird bis das System irgendwann komplett steht. Beende ich den Thunderbird hart per "Sofort beenden" verstummt kurze Zeit später die Festplatte und ich kann wieder normal arbeiten. Die Nachrichtenindizierung für die Suche ist bereits aus. Was kann dieses Verhalten noch verursachen und wie kann ich den Thunderbird "heilen"?


    Besten Dank im voraus,
    Poscht

  • Hallo poscht und willkommen im Thunderbird-Forum,


    nun das sind natürlich Datenmengen, die jeder Beschreibung spotten. Liegen die alle auf dem Server? Oder hast Du schon Mails in den Lokalen Ordner verschoben. Du musst Dir das so vorstellen, dass TB die Mails a jedes Mal neu herunterladen muss und womöglich schreibt er sie auch jedes Mal neu (das weiß ich aber nicht, schon gar nicht bei MAC OSX).


    Solch ein Archiv schreit schon fast nach externer Archivierung von Mails. Dazu gibt es einige kostenfreie Software (z.B. MailStore Home, das ich selber aber nur dem Namen nach kenne). Alternativ kannst Du erst einmal versuchen einen Großteil der Mails vom IMAP-Server in den Lokalen Ordner zu verschieben. Dann musst Du Dir aber natürlich Gedanken über eine Sicherung der Daten machen.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Hallo slengfe,


    vielen Dank für das Willkommen hier im Forum.
    Das IMAP-Konto liegt auf einem eigenen Mailserver.


    Mir ist durchaus klar was da alles im Hintergrund abläuft. Ich habe zudem einen direkten Vergleich.
    Auf einem zweiten Rechner unter Windows Vista mit dem Standard Windows Mail greife ich auf das gleiche Konto zu und verwalte damit noch zusätzlich ein anderes POP3-Konto mit einigen tausend Mails. Hier habe ich überhaupt keine Performanceprobleme obwohl hier sogar noch mehr Mails verwaltet werden.


    Aus diesem Grund kann ich das Verhalten des Thunderbirds nicht nachvollziehen und bin etwas ratlos.


    Grüße,
    poscht

  • Hallo,


    teste doch mal in TBs abgesicherten Modus.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite