TB ruft in Slowenien keine GMX-E-Mails ab

  • Thunderbird-Version: 17.0.4
    Betriebssystem + Version: Ubuntu 12.04
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX (und Universitätsadresse der TU Darmstadt; wobei die erstmal zweitrangig ist)


    Hallo liebes TB-Forum,


    Mein Problem besteht darin, dass ich im Ausland bin (Slowenien) und leider weder der Port 587 noch 25 funktioniert. Nachdem ich die Mails abrufen möchte erscheint nach einiger Zeit die Fehlermeldung: "Zeitüberschreitung der Verbindung mit Server ...@gmx.de"


    Ich kann natürlich auch über die webmail arbeiten, möchter aber lieber TB benutzen...
    Kann jemand helfen?


    Beste Grüße aus Slowenien

  • Hallo sphi und willkommen im Thunderbird-Forum,


    überprüfe mal mit Telnet, ob der Server überhaupt erreichbar ist.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490

  • ok, das sagt telnet:


    bei imap.gmx.net, Port 143
    telnet: Unable to connect to remote host: Connection timed out


    bei imap.gmx.net, Port 25
    telnet: Unable to connect to remote host: Connection timed out


    das gleich für mail.gmx.net


    Eventuell liegt es auch am Netzwerk innerhalb des Instituts hier, aber ich denke eher nicht, da sonst alles funktioniert (Skype, GoogleEarth, ubuntu update...)

  • Hallo,


    aus welchen Gründen auch immer: GMX ist von Deinem Standort aus nicht zu erreichen. Ein TB-Problem liegt nicht vor. Vielleicht blockiert GMX Verbindungen aus Slowenien, vielleicht gibt es auf slowenischer Seite eine Blockade. Versuche mal ein anderes Netz (außerhalb des Instituts) zu nutzen.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490

  • Hi sphi,


    es ist nicht ungewöhnlich, dass Provider die smtp - Ports zu ausländischen Providern (oder auch umgekehrt die ankommenden von ausländischen IP) sperren. Und aus dem Intranet von Firmen ist das vernünftigerweise ja eh üblich.


    Du kannst das ja noch mit ein paar anderen Servern (smtp.1und1.de oder Tonline usw.) testen. Aber meistens musst du damit leben.
    Mitunter hilft es, wenn du dir einen Kostnixaccount eines einheimischen Providers zulegst und diesen zumindest zum Senden nutzt.
    Könner richten sich ein VPN zum heimischen Router ein.


    MfG Peter
    Getippselt per Tapatalk 2 auf meinem SGS3

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!