(Spam)Filter-Synchronisation: mobil/online mit Thunderbird?

  • Thunderbird-Version: Version v.17.0.6, released: May 14, 2013
    Betriebssystem + Version: Windows 7
    Kontenart (POP / IMAP): alle Konten IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): 1x GMX, 3 x Gmail


    Hallo,


    ich bin noch ziemlich neu bei Thunderbird und habe eine grundsätzliche Frage zu Filtern bei Thunderbird (Filter zum Verschieben in andere Ordner sowie Trainieren des Spam-Filters) versus den Filterregeln und dem Spam-Filter bei GMX bwz. Gmail. Ich habe zwar schon ein bischen im Forum gestöbert, nur leider hat mich das noch mehr verwirrt...


    Ich habe gelesen, man soll den Spam-Filter online (GMX/Gmail/...) ausschalten und nur noch den von Thunderbird nutzen.
    Aber wenn ich bei GMX/Gmail den Filter völlig ausstelle, und dann mal mehrere Wochen im Urlaub bin und die E-Mails nicht über Thunderbird, sondern nur online bzw. über mein Handy abrufe, dann gibt es doch ein Problem oder irre ich mich da? Weil es werden doch weder die Spam- noch sonstige Filter aktiv, solange ich Thunderbird nicht abrufe und es somit synchronisiert werden kann? Also das würde heissen, Spam und E-Mails, die in Unterordner wandert sollen, werden solang unsortiert im Posteingang angezeigt, bis ich Thunderbird wieder öffne, oder?
    Außerdem würde mich interessieren, was generell vorzuziehen ist, Filterregeln direkt bei GMX/Gmail einstellen und den Spam-Filter dort trainieren, oder alles direkt bei Thunderbird zu machen (wäre natürlich praktischer)?


    Ich würde mich super freuen, wenn jemand von euch meine Verwirrung ein bisschen mindern könnte :)


    Dankeschön!

  • Hallo lisalisa!



    Zitat

    Ich habe zwar schon ein bischen im Forum gestöbert, ....


    Na, das ist doch schon mal sehr gut!


    Zitat

    Ich habe gelesen, man soll den Spam-Filter online (GMX/Gmail/...) ausschalten und nur noch den von Thunderbird nutzen.


    Im Prinzip ja. Auch ich vertrete grundsätzlich diese Meinung.
    Nur wenn du dem integrierte Spamfilter "Futter" fürs Training gibst, wird dieses Spamfilter schlau genug, im irgendwann einmal selbständig und vor allem sicher zu funktionieren. Hat es diese Möglichkeit nicht, bleibt das Filter dumm - und der Nutzer unzufrieden.


    Zitat

    Aber wenn ich bei GMX/Gmail den Filter völlig ausstelle, und dann mal mehrere Wochen im Urlaub bin und die E-Mails nicht über Thunderbird, sondern nur online bzw. über mein Handy abrufe, dann gibt es doch ein Problem oder irre ich mich da?


    Nein, da irrst du nicht.
    Das Spamfilter des TB kann dir in dieser Zeit nicht helfen und es wird auch nicht trainiert. Wodurch auch?
    Du hast jetzt zwei Möglichkeiten:
    - In dieser Zeit mit dem ankommenden Spam zu leben, oder
    - das Spamfilter deines Providers temporär zu aktivieren.
    Du musst also selbst entscheiden, was für dich wichtiger ist. Dazu ein paar Argumente:
    - Der durch den Spam verursachte Traffic - aber auch die Notwendigkeit regelmäßig den Spam- oder Unbekannt-Ordner aufzusuchen.
    - Spam ist naturgemäß vom Datenumfang recht gering. Webmail bezeichne ich persönlich als nervig.
    - Wenn nicht allzuviel Spam ankommt, kannst du diesen auch stehen lassen, und nach dem Urlaub dem Junkfilter anbieten.


    Zitat

    Weil es werden doch weder die Spam- noch sonstige Filter aktiv, solange ich Thunderbird nicht abrufe und es somit synchronisiert werden kann?


    Genau so ist es. Was der TB nicht "sieht", kann er nicht filtern. Weder den Spam noch die Filterung in eigene Unterordner.


    Zitat

    Also das würde heissen, Spam und E-Mails, die in Unterordner wandert sollen, werden solang unsortiert im Posteingang angezeigt, bis ich Thunderbird wieder öffne, oder?


    Und, ist das so schlimm? Ich mache das so.
    Ich deklariere aus der Überschrift eindeutigen Spam ohne ihn zu lesen mit der entsprechenden Funktion meines Smartphones als gelesen. Und ich lasse mir nur ungelesene Mails anzeigen. Damit sehe ich ihn nicht mehr. Genau so mit den ganz normalen Maileingängen. Und wenn ich dann zu Hause bin, lasse ich den TB "putzen".


    Zitat

    Außerdem würde mich interessieren, was generell vorzuziehen ist, Filterregeln direkt bei GMX/Gmail einstellen und den Spam-Filter dort trainieren, oder alles direkt bei Thunderbird zu machen (wäre natürlich praktischer)?


    Meine (!) Meinung steht oben ... Andere Nutzer haben andere Ansichten. Vielleicht melden sich die Vertreter der "anderen Ansichten", und du kannst beide Argumente für dich bewerten.


    Zitat

    Ich würde mich super freuen, wenn jemand von euch meine Verwirrung ein bisschen mindern könnte :)


    HTH


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Toll, danke für die ausführliche Antwort!! Ich glaub, dann mache ich dann auch so.


    Zitat

    Ich deklariere aus der Überschrift eindeutigen Spam ohne ihn zu lesen mit der entsprechenden Funktion meines Smartphones als gelesen. Und ich lasse mir nur ungelesene Mails anzeigen. Damit sehe ich ihn nicht mehr. Genau so mit den ganz normalen Maileingängen. Und wenn ich dann zu Hause bin, lasse ich den TB "putzen".


    Aber funktionieren die Thunderbird-Filterregeln und der Thunderbird-Spamfilter auch, nachdem ich online die E-Mails schon abgerufen habe, sie also schon gelesen sind und nicht mehr als "neu" oder "ungelesen" erkannt werden?

  • Hallo,


    zumindest bei GMX wird man täglich per E-Mail informiert, ob Spam im entsprechenden Ordner einsortiert wurde, wobei dann auch Header-Informationen dieser E-Mails angezeigt werden. Da sich der Filter bei GMX ziemlich gut konfigurieren lässt, ist er sehr treffsicher. Und sollte tatsächlich mal eine E-Mail irrtümlicherweise dort im Spam-Ordner gelandet sein, dann hat es noch niemandem geschadet (nur Peter müsste evtl. vorsichtig sein :mrgreen: ), sich mal auf der Website von GMX einzuloggen und die E-Mail zu "entspammen".


    Falls andererseits mal eine Spam-Mail "durchrutscht", darf sich dann der Junk-Filter von Thunderbird damit beschäftigen. ;)

  • Hi,
    dankeschön für dein Feedback! Aber ehrlich gesagt halte ich nichts vom GMX-Spamfilter. Wenn ich das erste Mal an eine neue GMX-Adresse schreibe (mit einer ganz normalen E-Mail-Adresse!), stelle ich immer per Telefon sicher, dass sie nicht im Spamfilter gelandet ist - das passiert nämlich zu mindestens 30%!!


    Gibt es denn deiner Meinung nach sonst noch ein zwingendes Argument, das direkt über GMX zu machen? Für mich wäre es auch einfach sehr aufwendig, mich ständig nur deswegen einloggen zu müssen, um neue Regeln zu erstellen (mache ich aus beruflichen Gründen sehr oft) oder nur, um den Spam-Filter zu korrigieren/trainieren.


    Und wie kann man es bei Thunderbird einstellen, dass wenn man E-Mails schon mobil/online gelesen hat, beim Öffnen von Thunderbird diese immer noch entsprechend der Filterregeln sortiert werden? Ich habe das gerade getestet. Bei neu ankommenenden E-Mails funktionieren die Filterregeln prima, aber leider eben nicht, wenn ich die E-Mails vorher auf GMX direkt bereits gelesen habe (dann verbleiben sie einfach im Posteinang).


    Danke!!

  • Hallo,

    Zitat

    Und wie kann man es bei Thunderbird einstellen, dass wenn man E-Mails schon mobil/online gelesen hat, beim Öffnen von Thunderbird diese immer noch entsprechend der Filterregeln sortiert werden? Ich habe das gerade getestet. Bei neu ankommenenden E-Mails funktionieren die Filterregeln prima, aber leider eben nicht, wenn ich die E-Mails vorher auf GMX direkt bereits gelesen habe (dann verbleiben sie einfach im Posteinang).


    Das hast du gut beobachtet und ich weiß auch keine Antwort, mein Test überrascht mich selbst.
    Dann kann man den Filter nur noch manuell anstoßen oder du musst auf der Webseite nach dem Lesen die Mail wieder als ungelesen markieren. Je nach Provider kann das mehr oder weniger umständlich sein.
    Mein erster Gedanke war der, dass ich einen neuen Filter erstelle, diesen "Ungelesen" benenne, der nicht anderes mach als ankommende Mails als ungelesen zu markieren, dafür muss man ihn im Filter an oberste Stelle schieben.
    Also:
    Status | ist | gelesen
    Aktion:
    Markiere als ungelesen.


    Dieses geschieht sogar, allerdings nur für eine Sekunde und dann gewinnt der Server die Oberhand und macht sie wieder gelesen und die anderen Filter funktionieren nicht mehr.
    Ob das von den Entwicklern so gewollt ist?


    Nachtrag: ein weitere Test ergab, dass bei einem POP-Konto die Filter problemlos arbeiten.
    Ich würde also ein neues Konto hinzufügen vom gleichen Mailprovider diesmal aber als POP.
    Dann in den Servereinstellungen von POP "Nachrichten auf dem Server belassen" aktivieren.
    Im IMAP-Konto alle Filter deaktivieren.
    Teste das mal bitte.
    Es scheint sich wirklich um einen Bug zu handeln:
    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=566873#c5


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw


  • Sorry, ich versteh das nicht :/ also wenn ich 1 GMX-Konto habe, dann soll ich bei Thunderbird das 2x anlegen, einmal als POP und einmal als IMAP?
    Würde es dann nicht mehr Sinn machen, einfach ab zu auf "Filter auf Ordner" (unter "Extras") im Posteinang zu clicken, meinen Tests nach wird dann auch bereits gelesenes noch sortiert...
    Aber ich überlege gerade eh, ob ich nicht alle Filter (zb. Kunden zu Kunden-Ordner) doch immer über direkt online einrichte, das scheint echt sauberer zu sein, leider...

  • Zitat

    Sorry, ich versteh das nicht :/ also wenn ich 1 GMX-Konto habe, dann soll ich bei Thunderbird das 2x anlegen, einmal als POP und einmal als IMAP?


    Richtig.

    Zitat

    Würde es dann nicht mehr Sinn machen, einfach ab zu auf "Filter auf Ordner" (unter "Extras") im Posteinang zu clicken,


    Ja sicher. Das musst aber du entscheiden, ich habe dir nur verschieden Wege aufgezeigt.

    Zitat

    Aber ich überlege gerade eh, ob ich nicht alle Filter (zb. Kunden zu Kunden-Ordner) doch immer über direkt online einrichte, das scheint echt sauberer zu sein, leider...


    Damit hast du aber aber nur eine Online-Sicherung, nicht aber auf deinem PC.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Ja, sorry wenn das falsch rüber kam, ich finds toll, dass du mir noch andere Möglichkeiten aufgezeigt hast!


    Zitat

    Damit hast du aber aber nur eine Online-Sicherung, nicht aber auf deinem PC.


    Das verstehe ich leider auch schon wieder nicht (wie gesagt, ich bin ziemlicher Neuling....). Wenn ich Thunderbird nutze, aber die Filter für die verschiedenen Ordner online einrichte, dann sind doch meine E-Mails auch auf dem PC gesichert, und die Filterregel greifen sowohl online/mobile als auch bei Thunderbird, oder?

  • Zitat

    Aber ich überlege gerade eh, ob ich nicht alle Filter (zb. Kunden zu Kunden-Ordner) doch immer über direkt online einrichte, das scheint echt sauberer zu sein, leider...


    Möglicherweise habe ich das nicht richtig verstanden.
    Du meinst, du möchtest auf der Webseite Filter anlegen, der die Mails auf die Kundenordner verteilt?
    Falls ja, hast du die Mails nur im IMAP-Konto und das sehe ich nicht als lokale Speicherung an.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Naja, ich meine das Sortieren der E-Mails in Unterordner (Filterregeln je nach Absender), und die Filterregeln lege ich direkt bei Gmail/Gmx online an.


    Aber solange ich IMAP habe, ist es doch dann generell keine "lokale Speicherung" deiner Definition nach?


    Liebe Grüße

  • Nein. Eine lokale Sicherung ist es nur, wenn die Mails in lokale Ordner gebracht werden also keine IMAP-Ordner sind.
    Auf die hat der Server keinen Zugriff.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw