Mails eines IMAP-Kontos in lokalen Ordner speichern

  • Thunderbird-Version: 17.0.7
    Betriebssystem + Version: Mac OS X 10.8.4
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): netcup


    Hallo Community,


    ich versuche gerade, alle Mails eines IMAP-Postfachs in den lokalen Ordner zu ziehen (zur Archivierung, das IMAP-Konto soll gelöscht werden), leider funktioniert das nicht.


    1. Ziehe ich den Posteingang direkt in den lokalen Ordner, passiert nichts.
    2. Ziehe ich Ordner (teilweise mit Unterordnern) in den lokalen Ordner, wird nur der jeweils erste Ordner angelegt, danach stoppt die Aktion: es werden weder Mails noch weitere Ordner kopiert.


    Die ganze Aktion möchte ich später noch mit einem zweiten Konto machen, dieses soll aber umgezogen werden, d. h. runter von einem IMAP-Konto und auf ein neues wieder hoch.


    Das muss doch gehen?


    Vielen Dank für eure Hilfe!

  • Hallo,


    Standard-Ordner lassen sich nicht von einem in ein anderes Konto verschieben oder kopieren, und das gilt auch für Lokale Ordner.
    Eine Möglichkeit:
    die entsprechenden Ordner des IMAP-Kontos (also z.B. Posteingang, Gesendet,... ) als generische Ordner in Lokale Ordner neu erstellen und danach die Nachrichten en bloc markieren und in die neu erstellten Ordner kopieren.


    Oder, wenn man es vorzieht, die hübschen Standard-Ikone von TB auch in Lokale Ordner zu benutzen:
    das Programm TextEdit.app öffnen und die leere Datei als Textdatei (und nicht RTF) unter dem Namen "Inbox" (ohne Endung!!) sichern.
    Desgleichen für die Dateien "Sent" (Gesendet), "Drafts", "Templates", ...etc.
    Dann den TB-Profilordner öffnen, TB schließen (Cmd + Q) und die selbst erstellten Dateien Inbox, Sent, ..etc in den Ordner "Local Folders" verschieben.
    Beim nächsten TB-Start werden die leeren Ordner Posteingang, Gesendet, ... mit ihren TB-Standard-Ikonen angezeigt, und die Nachrichten können wie oben aus den IMAP-Ordnern in die gleichnamigen Ordner in Lokale Ordner kopiert werden.

  • Es geht nun gar nicht (mehr) um die Standard-Ordner, sondern um die von mir erstellten - und da habe ich ziemlich viele, deshalb will ich die nicht einzeln erstellen und dann kopieren müssen. Wenn ich eben diese Ordner (unter Posteingang) markiere und verschiebe, passiert das oben beschriebene.


    Ich habe z. B. den Ordner "Aktuelles" mit ca. 10 Unterordnern - wenn ich nun diesen Ordner verschiebe, legt er mir einen Ordner "Aktuelles" im lokalen Ordner an, aber dann passiert nichts mehr.

  • Du kannst natürlich auch das Add-on ImportExportTools benutzen zum Importieren deiner selbst erstellten Ordner https://freeshell.de//~kaosmos/mboximport-en.html


    Oder ganz ohne Add-on auf die manuelle Art, hier für dein Beispiel des Ordners "Aktuelles" :
    öffne den TB-Profilordner und schließe TB.
    Gehe zum Ordner "ImapMail" und weiter zum Unterordner "imap.xxxx.xx".
    Kopiere die Datei "Aktuelles" und den Ordner "Aktuelles.sbd".
    Verschiebe beide in den Ordner "Local Folders", der sich im Ordner "Mail" befindet.
    Beim Neustart sollte TB den Ordner "Aktuelles" mitsamt seinen 10 Unterordnern in "Lokale Ordner" anzeigen.

  • Das klingt machbar, aber ist das wirklich so gewollt? Funktioniert das später auch umgekehrt, wenn ich ein IMAP-Konto umziehen will, sprich von einem IMAP-Account auf einen anderen IMAP-Account? TB muss die Mails auf den leeren Account ja wieder hochladen.
    ----
    Beim Testen fällt mir folgendes auf: von dem IMAP-Konto gibt es ja auch eine SBD-Datei, von welchem Konto soll ich nun den Ordner nehmen, kommt ja alles doppelt vor. Was beinhalten die SBD-Dateien eigentlich?


    BTW:
    ImportExportTools:
    - you can't import mbox files in IMAP or NEWS accounts or folders;

  • Zitat von "ZappoB"

    Das klingt machbar, aber ist das wirklich so gewollt?


    Verstehe ich nicht so ganz. Was heißt "so gewollt"?
    Ich zeige die Möglichkeiten auf, die ich kenne bzw. getestet habe: manuell oder mit dem Add-on ImportExportTools.
    Beim Importieren von IMAP-Konto --> Lokale Ordner habe ich festgestellt, dass manchmal die Zahl der importierten Mails nicht genau (manchmal mehr, manchmal weniger) der Zahl der Mails entsprach, die sich im Ursprungsordner befanden. Frage der lokalen Verfügbarkeit im IMAP-Konto?
    Auf jeden Fall würde ich vor dem Import in den Konten-Einstellungen des IMAP-Kontos die Nachrichten-Synchronisation zumindest vorübergehend so einstellen, dass die Nachrichten des Kontos auf dem Computer bereit gehalten werden.
    Ich würde mich freuen, wenn auch einer der hiesigen IMAP-Spezialisten sich dazu äußern könnte. ;)

    Zitat

    Funktioniert das später auch umgekehrt, wenn ich ein IMAP-Konto umziehen will, sprich von einem IMAP-Account auf einen anderen IMAP-Account? TB muss die Mails auf den leeren Account ja wieder hochladen.


    Auch diese Frage verstehe ich nicht ganz. Einen IMAP-Account kannst du jederzeit neu erstellen, die Nachrichten bleiben ja auf dem Server. Und die in den Lokalen Ordnern lokal gespeicherten Mails sind unabhängig vom Server.
    Vielleicht solltest du uns etwas genauer erläutern, was du unter "ein Imap-Konto umziehen" verstehst.
    Umzug auf einen anderen Rechner?
    Neue Adresse wegen Wechsel zu einem anderen Postfachanbieter?
    Wenn du z.B. auf einen anderen Rechner umziehst, brauchst du nur den Ordner "Local Folders" aus deinem Profilordner zu kopieren und den (noch leeren) Ordner "Local Folders" im neuen Profil zu ersetzen (oder, noch einfacher, den kompletten "Thunderbird"-Datenordner aus der user library kopieren und an gleicher Stelle auf dem neuen Rechner einsetzen).
    Warum willst nach einem "Umzug" des Imap-Kontos die Ordner aus "Lokale Ordner" wieder zurück kopieren ins Imap-Konto? Sie sind doch gut aufgehoben in den Lokalen Ordnern!
    Genau dazu dienen sie: zum lokalen Bereitstellen von Nachrichten, und dazu werden sie auch von vielen Imap-Usern benutzt.

    Zitat

    Beim Testen fällt mir folgendes auf: von dem IMAP-Konto gibt es ja auch eine SBD-Datei, von welchem Konto soll ich nun den Ordner nehmen, kommt ja alles doppelt vor. Was beinhalten die SBD-Dateien eigentlich?


    Da scheinst du etwas zu verwechseln. Es gibt nicht "eine .sbd-Datei von dem Imap-Konto", sondern es kann .sbd-Ordner im TB-Profilordner geben, sowohl im Ordner "Mail" als auch im Ordner "ImapMail".
    Jeder Ordner in der Konten/Ordner-Spalte, der einen oder mehrere Unterordner besitzt, erzeugt automatisch im Profil einen .sbd-Ordner (in dem sich die Mbox-Dateien seiner Unterordner befinden), zusätzlich zur gleichnamigen (endungslosen) Datei und zur .msf-Indexdatei.
    Ich versuche, das mit diesem screen shot zu verdeutlichen:



    Der "Archiv"-Ordner und seine beiden Unterordner 2012 und 2013 des betreffenden POP-Kontos haben sozusagen ihr "Gegenstück" im Profil als eine "Archives"-Datei und einen "Archives.sbd"-Ordner, in dem sich die beiden Nachrichten-Dateien 2012 und 2013 befinden.
    Ich habe hier die Indexdatei "Archives.msf" vernachlässigt, da sie nicht importiert (oder exportiert) werden braucht.
    TB legt sie nach dem Import neu an.

    Zitat

    BTW:
    ImportExportTools:
    - you can't import mbox files in IMAP or NEWS accounts or folders;


    Richtig, aber in diesem Fall willst du ja von IMAP in die Lokalen Ordner importieren, und nicht umgekehrt. ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Mapenzi ()

  • Leider war ich nun einige Tage unterwegs und konnte mich nicht weiter um das Thema kümmern, es ist aber noch aktuell...


    Zitat

    Richtig, aber in diesem Fall willst du ja von IMAP in die Lokalen Ordner importieren, und nicht umgekehrt.


    Ja, das ist Punkt 1, aber wie ich bereits geschrieben habe, soll das in Punkt 2 (Umzug des Postfachs) auch wieder auf den neuen IMAP-Server hochgeladen werden.


    Ich dachte im Kopf zu haben, dass ich das schon einmal mit Thunderbird gemacht habe, aber so wie es aussieht (ist ja echt ein holziger Weg), habe ich das entweder damals noch unter Windows mit Outlook gemacht, oder aber am Mac mit der Mail App.

  • Zitat von "ZappoB"


    Ja, das ist Punkt 1, aber wie ich bereits geschrieben habe, soll das in Punkt 2 (Umzug des Postfachs) auch wieder auf den neuen IMAP-Server hochgeladen werden.


    Wenn ich jetzt richtig verstehe, willst du ein neues IMAP-Konto bei einem anderen Postfachanbieter eröffnen und danach die Nachrichten selber oder die Nachrichtendateien deines gegenwärtigen zweiten iMAP-Kontos in dieses neu erstellte IMAP-Konto importieren.
    Ich habe das soeben mal in meinem IMAP-Testkonto ausprobiert:
    • sämtliche Mails aus dem Posteingang gelöscht und den Papierkorb geleert.
    • 14 Nachrichten aus einem POP-Konto in den nunmehr leeren Posteingang des IMAP-Kontos kopiert.
    • Danach erschienen jedoch nur 7 der 14 kopierten Mails im IMAP-Posteingang, sowohl in TB als auch im Webmail !!
    • Neuer Versuch mit den 7 restlichen "beim Kopieren verlorenen" Mails, und diesmal fehlte immer noch eine Mail.
    Diese Methode ist also unsicher und zeitaufwendig, wenn man hunderte oder tausende von Mails kopieren will, da man dabei den Überblick verliert,was kopiert wurde und was nicht..
    Was man bei POP-Konten spielend leicht mittels Kopieren einer Mbox-Datei von einem "pop.xxx.xx"-Ordner zu einem anderen (oder mit ImportExportTools) machen kann, funktioniert bei IMAP-Konten nicht.


    Ich hoffe, dass einer der IMAP-Spezialisten dieses Forums zu Hilfe eilt, ich jedenfalls finde keine einfache Lösung für einen Umzug deines zweiten IMAP-Kontos auf einen anderen Server.
    Man kann sich natürlich die Frage stellen, ob dieser Umzug überhaupt sinnvoll ist.
    Warum nicht dieses IMAP-Konto einfach bestehen lassen und bei einem anderen Anbieter ein neues IMAP-Konto eröffnen?

    Zitat

    Ich dachte im Kopf zu haben, dass ich das schon einmal mit Thunderbird gemacht habe, aber so wie es aussieht (ist ja echt ein holziger Weg), habe ich das entweder damals noch unter Windows mit Outlook gemacht, oder aber am Mac mit der Mail App.


    Die Idee mit Mail.app von Apple ist grundsätzlich gut und erwähnenswert.
    Ich habe ebenfalls in meinem IMAP-Konto in TB die Import-Funktion getestet, um die Nachrichten aus Mail.app zu importieren, die sich dort in POP- und IMAP-Testkonten befinden.
    Das funktioniert tadellos und schnell, aber ....
    1) werden die importierten Konten in TB in den Lokalen Ordnern in einem Ordner "Importation Apple Mail" abgelegt, von dem du die Ordner oder die Nachrichten noch in dein "umgezogenes" IMAP-Konto kopieren müsstest,
    und
    2) funktioniert das TB-eigene "Import"-Tool unter Lion und Mountain Lion wegen eines Bugs ohnehin nicht mehr mit Mail.app 5.x (dagegen bei mir unter Snow Leopard mit der Version Mail.app 4.5 kein Problem!).
    Ich habe zwar vor einem Jahr ein "workaround" zusammen gebastelt http://forums.mozillazine.org/….php?p=12247403#p12247403
    um zu zeigen, wie man auch unter OS X 10.7 und 10.8 in TB die Nachrichten-Dateien von Apple Mail importieren kann, aber es ist zeitraubend, wenn man viele (Ordner) Dateien importieren muss, hat also nur Sinn bei POP-Konten, wo man an dem "workaround" nicht vorbei kommt.


    Dann doch lieber in TB gleich alles, was man behalten will, direkt aus den IMAP-Ordnern in Lokale Ordner verschieben bzw kopieren.