Thunderbird als Standard festlegen [erl.]

  • Thunderbird-Version: 17.0.7
    Betriebssystem + Version: Debian wheezy
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Mehrere ;)
    Browser: Iceweasel ("Firefox für Debian") 17.0.7


    Hallo,


    wie bewirke ich, dass der Befehl "mailto:max.muster@xxx.yy" (also wenn ich auf einer Webseite eine Mailadresse anklicke) ein "Verfassen" - Fenster in Thunderbird öffnet, nicht "Evolution" startet? (Evolution würde ich ja gerne deinstallieren, nur wäre damit mein ganzes Gnome hinüber.) ;)


    Und umgekehrt funktioniert's ja - in Thunderbird einen Link angeklickt, öffnet sich ein Browserfenster mit eben dieser Seite (so vorhanden, natürlich.) ;)

  • Hallo,
    Extras > Einstellungen > Erweitert > Allgemein > Systemintegration > auf den Button "Jetzt prüfen" klicken.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Bewirkt leider nichts. :cry: Nach diesen Einstellungen müsste TB Standard für Mails und NGs sein, aber nach wie vor kommt Evolution hoch.

  • "Vic~" schrieb:

    unter Debian:


    Menü --> Kontrollzentrum --> Bevorzugte Anwendungen ... (finito!) :D


    Denkste. In meinem Wheezy (mit "Gnome Classic") schon wieder ein bisschen anders:


    Hauptmenü ->[angemeldeter User] -> Systemeinstellungen -> System -> Details -> Vorgabe-Anwendungen


    Und da ist Thunderbird nicht eingetragen. :mrgreen:


    Meine Fresse - "wenn Ihr die Anwender wie Idioten behandelt, werden nur Idioten eure Software benutzen..." (Linus Torvalds' Kommentar zu Gnome, nach seinem Wechsel zu Xcfe, glaub' ich.) ;)


    Hier noch was Schönes von mir zum Thema "Wenn schon Schwachsinn, dann bitte mit Methode!"
     
    http://www.politik-sind-wir.de…357&viewfull=1#post106357

  • "wodim" schrieb:


    Denkste. In meinem Wheezy (mit "Gnome Classic") schon wieder ein bisschen anders:


    Hauptmenü ->[angemeldeter User] -> Systemeinstellungen -> System -> Details -> Vorgabe-Anwendungen


    Und da ist Thunderbird nicht eingetragen. :mrgreen:


    Jetzt schon - hab' ihn halt "ordentlich" als "icedove" installiert (so heißt er nun mal als Debian - Paket). Funzt auch problemlos mit dem alten Profil. ;)

  • "wodim" schrieb:

    ... hab' ihn halt "ordentlich" als "icedove" installiert (so heißt er nun mal als Debian - Paket).


    Nicht ganz.


    Debian hat (natürlich) beide in den Repos, auch Wheezy.


    Icedove ist der E-Mail-Client Thunderbird, bei dem — aus markenrechtlichen Gründen — die Markenzeichen entfernt wurden und der somit frei verbreitet werden kann.

  • Edit: Vollzitat gelöscht! Bitte zum Antworten die Buttons Antworten oder SchnellAntwort verwenden bzw. bei Einsatz des Buttons Zitieren nur das unbedingt Notwendige aufführen! Mod. graba


    Sach' ich doch, der heißt unter Debian nur anders. ;) Wenn ich in meiner Synaptic-Paketverwaltung "thunderbird" suche, kommt automatisch "iceweasel". Ist bei "firefox" <-> "icedove" dasselbe.