Existierendes E-mail-Konto hinzufügen NICHT möglich[erl.]

  • Thunderbird-Version: 24.0
    Betriebssystem + Version: Ubuntu 13.04
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX):


    Ich habe vor langer Zeit mehrere Konten(POP3 + IMAP, NNTP) eingerichtet.
    Nun wollte ich ein weiteres mit "Neu - Existierendes E-mail-Konto" hinzufügen. Komme aber nicht über den ersten Bildschirm hinaus, weil die Eingabe der email-Adresse unmöglich ist (ausgegraut). Das Verhalten ist unter anderen Benutzerkonten das gleiche (siehe Bild).


    Die Thunderbird-Konfiguration hat mehrere Ubuntu-Updates hinter sich und bis jetzt keine Probleme gemacht.


    Hat jemand eine Idee dazu?


    Grüße,
    Günter

  • Hallo Günther,


    die Zeilen für die Email-Adresse und das Passwort sind immer ausgegraut, solange man keinen einzigen Buchstaben getippt hat.
    Meine Frage klingt vielleicht blöd (aber manche Leute haben das gleiche "Problem" mit der URL-Leiste von Firefox!):
    hast du schon mal versucht, einfach zu tippen?
    Oder werden keine Buchstaben angenommen?


    Bei mir sieht das Fenster übrigens genau so aus:


    [IMG:http://i1274.photobucket.com/albums/y440/mapenzi5/New-account_zps61f9fcec.png]

  • Ich glaube, ich muss mich schämen.. :redface:
    Genau so funktioniert es. Kam nicht auf die Idee, einfach drüberzutippen, sondern wollte stattdessen von hinten mit der Backspace-Taste "aufräumen".


    Manchmal ist es doch so einfach...


    Vielen Dank allen!
    Günter

  • Hallo,


    Zitat


    Ich glaube, ich muss mich schämen.. :redface:

    oh,oh :pale: was soll ich da sagen? Statt nach zu sehen habe ich mich auf deine Beschreibung

    Zitat


    Komme aber nicht über den ersten Bildschirm hinaus, weil die Eingabe der email-Adresse unmöglich ist (ausgegraut).

    verlassen und da wäre bei Fehlfunktionen dann der SafeMode sinnvoll. :flehan:

  • "guenniac" schrieb:

    Ich glaube, ich muss mich schämen.. :redface:


    Nein, das musst du überhaupt nicht!! ;)
    Du glaubst gar nicht, wie viele Firefox-Anwender schon versucht haben, den "übergrauten" Text in der URL-Leiste (als dieser eingeführt wurde) oder in der Suchmaschinen-Leiste über die Rücktaste zu löschen, statt einfach los zu tippen!
    Du findest übrigens das gleiche Prinzip in der Suchleiste von Thunderbird:
    man kann den übergrauten Text nicht löschen mit der Rücktaste, sondern muss einfach hinein schreiben.