TB muss immer neu gestartet werden [erledigt]

  • Thunderbird-Version: TB 24.0
    Betriebssystem + Version: Mac OS 10.8.5
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Kabel Deutschland


    Hallo,


    gestern war nach dem Beenden von TB plötzlich auch sein Platz auf dem Dock verschwunden. Ich startete vom Programmordner neu, und es waren alle Einstellungen und Add-Ons wieder da. Aber jedes Mal nach dem Neustart des Computers sehe ich statt des TB-Symbols zunächst ein großes Fragezeichen im Dock, und wenn ich darauf klicke, erscheint das Disc-Image von TB. Hier kann ich entweder die TB-Maske nach rechts ziehen, worauf ich gefragt werde, ob ich das Programm wirklich öffnen will, oder ich mache einen Doppelklick darauf, dann erscheint der TB-Bildschirm direkt.
    Aber nach jedem Neustart des Computers muss die lästige Prozedur wiederholt werden. Was ist da los, und wie kann ich das wieder normalisieren?


    Vielen Dank im Voraus für Ratschläge
    raiSCH

    Einmal editiert, zuletzt von raiSCH ()

  • "raiSCH" schrieb:


    gestern war nach dem Beenden von TB plötzlich auch sein Platz auf dem Dock verschwunden. Ich startete vom Programmordner neu, und es waren alle Einstellungen und Add-Ons wieder da. Aber jedes Mal nach dem Neustart des Computers sehe ich statt des TB-Symbols zunächst ein großes Fragezeichen im Dock


    Hallo raiSCH,


    hast du schon mal versucht, das Fragezeichen-Ikon einfach mit der Maus aus dem Dock nach oben zu schieben - es löst sich dann in einer hübschen kleinen Rauchwolke auf und macht "pfffft" - und danach das TB-Ikon aus dem Programmordner wieder ins Dock zu ziehen?

    Zitat

    und wenn ich darauf klicke, erscheint das Disc-Image von TB. Hier kann ich entweder die TB-Maske nach rechts ziehen, worauf ich gefragt werde, ob ich das Programm wirklich öffnen will, oder ich mache einen Doppelklick darauf, dann erscheint der TB-Bildschirm direkt.


    Wenn nach einem Neustart des Mac das Fragezeichen erneut im Dock erscheint, versuche diese Lösung:
    im Finder-Menü auf "Gehe zu" klicken, die Alt-Taste drücken und "Library" im erweiterten Menü wählen.
    Den Ordner ~/Library/Preferences/ öffnen und die Datei "com.apple.dock.plist" löschen.
    Das Programm "Terminal.app" starten, die Kommandolinie


    Code
    1. killall Dock


    eingeben und die 'Enter'-Taste drücken.
    Dadurch wird ein "reset" des Docks gemacht.


    Gruß

  • Hallo Mapenzi,


    Methode 1 führt leider zu keinem Erfolg. Ich versuche also die Neuaufsetzung des Docks.


    Vielen Dank
    raiSCH

  • Hallo Mapenzi,


    ich fürchtete schon, dass das komplizierter werden würde. Nach dem Löschen von "Com.apple.dock.plist" bildete sich sofort ein neuer Eintrag und zusätzlich ein "com.apple.dock.plist.extra". Mit den Terminal-Einträgen kenne ich mich nicht aus und kann die Operation zunächst nicht durchführen, da ich den Eintrag "Code: Alles auswählen" nicht sehe.


    Gruß
    raiSCH

  • Merkwürdig, ich habe eben mal versuchsweise meine "com.apple.dock.plist" entfernt und den Mac neu gestartet.
    Es wurde eine neue "com.apple.dock.plist" erstellt, aber keine zusätzliche "com.apple.dock.plist.extra".
    Das Dock hatte die Standard-Einstellung wie bei einer OS-Neuinstallation.


    Ich weiß, dass das "Terminal" auf viele Mac-Nutzer wie eine heiße Herdplatte wirkt: bloß nicht anfassen, um sich nicht die Finger zu verbrennen. Dabei kann man gar nicht viel falsch machen, wenn man weiß, welche Kommandozeile eingegeben werden muss.

    Zitat

    kann die Operation zunächst nicht durchführen, da ich den Eintrag "Code: Alles auswählen" nicht sehe.


    "Code: Alles auswählen" hat nichts mit dem Terminal zu tun.
    Es ist ein Hilfsmittel von Foren, um über den Button "Code" der Werkzeugleiste einen Code besser als solchen zu kennzeichnen. Es kann u.U. schwierig sein, einen besonders langen Code komplett zu kopieren.
    Mit dem Klick auf "Alles auswählen" wird der gesamte Text im Code-Fenster ausgewählt und kann mit der Kombination Cmd + C (auf Mac) sofort kopiert werden.


    Zurück zum Terminal: kopiere "killall Dock" (ohne die Anführungszeichen), setze es im Terminal-Fenster ein drücke die Taste "Enter".
    Wenn dann nach einem Neustart des Mac wieder ein Fragezeichen anstelle des TB-Ikons im Dock erscheint, überprüfe, ob du versehentlich auch das Diskimage Thunderbird 24.dmg in den Programm-Ordner gezogen hast.
    Wenn ja, dann lösche das Diskimage.
    Wenn nein, dann lade die aktuelle Version von TB hier herunter http://www.mozilla.org/de/thunderbird/
    Entferne das TB-Ikon (oder das Fragezeichen) aus dem Dock, lösche Thunderbird.app im Programm-Ordner, installiere TB vom neuen Diskimage, ziehe das TB-Ikon von Thunderbird.app wieder ins Dock.


    Zitat

    Aber jedes Mal nach dem Neustart des Computers sehe ich statt des TB-Symbols zunächst ein großes Fragezeichen im Dock, und wenn ich darauf klicke, erscheint das Disc-Image von TB. Hier kann ich entweder die TB-Maske nach rechts ziehen, worauf ich gefragt werde, ob ich das Programm wirklich öffnen will, oder ich mache einen Doppelklick darauf, dann erscheint der TB-Bildschirm direkt.


    Wenn mit meinen letzten Vorschlägen das Problem nicht gelöst werden kann, dann solltest du screen shots einstellen, um deine Beschreibung zu verdeutlichen.
    Ich habe so was noch nie gesehen und kann mir nichts darunter vorstellen.


    Guß

  • Hallo Mapenzi,


    leider ist das Problem immer noch das alte: nach einem Neustart erscheint wieder das Fragezeichen, beim Klick darauf erscheint das TB-Disc-Image und die Abfrage. Bei "Öffnen" ist der TB-Bildschirm da, nach einem Neustart beginnt wieder alles von vorn.

  • Entschuldige, wenn ich nachfrage, ob du alles versucht hast, was ich vorgeschlagen habe.
    Ich habe zu oft erlebt, dass bei mehreren Vorschlägen einer vergessen wird.
    Also Terminal mit killall Dock, TB deinstallieren, Dock-Icon löschen, TB 24 herunter laden und nach Doppel-Klick auf die Datei "Thunderbird 24.0.1.dmg" im Programm-Ordner installieren?


    Hast du ûbrigens die com.apple.dock.plist.extra Datei im Preferences-Ordner gelöscht?


    Wenn das Dock-Icon einer App (welches in Wirklichkeit ein Alias ist) durch ein Fragezeichen ersetzt wird, bedeutet das, dass Mac OS X das betreffende Programm nicht finden kann, z.B. weil es inzwischen deinstalliert wurde.
    Ich habe TB 24.0.1 noch mal herunter geladen.
    Bei einem Doppel-Klick auf das Disk-Image erhalte ich das Installations-Fenster (dein oberer screen shot).


    Wenn ich jetzt das TB-Icon doppel-klicke, statt es in den Programm-Ordner zu ziehen um TB zu installieren, dann erhalte ich das selbe Warndialog-Fenster wie in deinem unteren screen shot.
    Das erklärt natürlich nicht, warum das Fragezeichen immer wieder im Dock erscheint und warum es dieses Warnfenster öffnet.


    Irgend was entgeht mir hier, ich habe keine Erklärung dafür, warum OS X vom Alias im Dock nicht wie üblich das zugehörige Programm direkt starten kann, sondern nur über das Warndialog-Fenster.
    Vielleicht hat es etwas mit dem "Gatekeeper" zu tun, den ich hier in Snow Leopard noch nicht habe?
    Es kostet nichts, wenn du die Rechte reparieren lässt mit dem Dienst-Programm "Disk Utility", auch wenn die Aussicht auf Erfolg nahe Null ist.




    Dies ist kein Problem von Thunderbird, sondern von Mac OS X, und angesichts der geringen Verbreitung von OS X hast du wenig Aussicht, auf diesem Forum eine Lösung zu finden, in einem MacIntosh-Forum schon eher.
    Ich habe mindestens fünfzig Suchergebnisse zum Fragezeichen im Dock gelesen.
    Darin befand sich keine Lösung, die ich hier noch nicht vorgeschlagen hätte.

  • Hallo Mapenzi,


    ich habe auch die Lösung über das Terminal versucht, aber das habe ich nicht geschafft; die andere Methode habe ich durchgeführt - Erfolg siehe oben. Den "extra"-Eintrag habe ich gelöscht.


    Doch Achtung: Ich habe soeben TB aus dem Programmordner wiederneu geladen, worauf natürlich ein zweites Symbol im Dock erschien. Das erste ("fehlerhafte") habe ich aus dem Dock per "Wolke" entfernt. Und siehe da: Beim anschließenden Neustart des Computers erschien kein Fragezeichen mehr, sondern das TB-Symbol wie früher. Ich kann auch TB beenden und durch Klick auf das Dock-Symbol wieder starten, alles wie einst - verstehe das, wer will...


    Vielen Dank aber für die Mühe und die Ratschläge
    raiSCH

  • "raiSCH" schrieb:

    Hallo Mapenzi,


    ich habe auch die Lösung über das Terminal versucht, aber das habe ich nicht geschafft


    Ich verstehe nicht, was dabei nicht "schaffen" ist ;)
    Ein Programm öffnen (in diesem Fall Terminal.app), eine Zeile kopieren/einfügen per Cmd + C / Cmd + V, worauf die Zeile im Terminal-Fenster erscheint, auf "Enter" drücken, der Rest geschieht allein: das Dock verschwindet kurz vom Bildschirm und taucht wieder auf!


    Zitat

    Doch Achtung: Ich habe soeben TB aus dem Programmordner wiederneu geladen, worauf natürlich ein zweites Symbol im Dock erschien.


    Das ist nicht "natürlich". Wenn ich TB aus dem Programmordner starte, erscheint kein zweites TB-Icon im Dock, sondern das vorhandene wird als "aktiv" markiert.
    Dass bei dir ein zweites Icon im Dock erscheint, ist aber ein Hinweis darauf, dass die Verknüpfung zwischen dem vorhandenen Icon und TB aus unbekanntem Grund nicht funktionierte.


    Zitat

    Das erste ("fehlerhafte") habe ich aus dem Dock per "Wolke" entfernt. Und siehe da: Beim anschließenden Neustart des Computers erschien kein Fragezeichen mehr, sondern das TB-Symbol wie früher. Ich kann auch TB beenden und durch Klick auf das Dock-Symbol wieder starten, alles wie einst - verstehe das, wer will...


    Das ist das eigentliche Wunder: nach dem Entfernen des fehlerhaften Icon hätte eigentlich das zweite Icon aus dem Dock verschwinden sollen beim Beenden von TB, wie bei allen Programmen, deren Icons nicht manuell ins Dock gezogen wurden!
    Aber umso besser, wenn deine intuitive Geste das Problem hat lösen können! ;)

    Zitat

    Vielen Dank aber für die Mühe und die Ratschläge


    Gern geschehen!


    Gruß

  • Hallo Mapenzi,
    ich habe den Befehl ins Terminal kopiert und dann "Enter" gedrückt, worauf aber nur die Zeile doppelt erschien und sonst nicht passierte - vielleicht ein Missverständnis von mir.


    Ich nehme auch an, dass beim ersten Icon keine ordentliche Verknüpfung zum (im Ordner vorhandenen!) Programm bestand, deshalb auch das Fragezeichen. Ich habe aber schon öfter ein zweites Symbol des gleichen Programms im Dock vorgefunden, auch bei Firefox. Das zweite Icon von TB erschien zwar von selbst ganz rechts im Dock, ich habe es aber dann an "seinen" Platz gezogen, vielleicht wurde das als "manuell" interpretiert?


    Man soll bei Computern offenbar nicht (immer) davon ausgehen, dass sie nach der Kant'schen Logik funktionieren...


    Beste Grüße
    raiSCH

  • "raiSCH" schrieb:


    ich habe den Befehl ins Terminal kopiert und dann "Enter" gedrückt, worauf aber nur die Zeile doppelt erschien und sonst nicht passierte - vielleicht ein Missverständnis von mir.


    Oder ein Finger hat gezittert beim Tastenkürzel Cmd + V !! ;)

    Zitat

    Ich habe aber schon öfter ein zweites Symbol des gleichen Programms im Dock vorgefunden, auch bei Firefox.


    Ich auch, bei TB und FF.
    Aber ich dachte, das käme daher, dass ich ständig mit mehreren Firefox-und TB-Versionen und noch mehr Profilen hantiere.


    Zitat

    Das zweite Icon von TB erschien zwar von selbst ganz rechts im Dock, ich habe es aber dann an "seinen" Platz gezogen, vielleicht wurde das als "manuell" interpretiert?


    Das ist sehr wahrscheinlich!

    Zitat

    Man soll bei Computern offenbar nicht (immer) davon ausgehen, dass sie nach der Kant'schen Logik funktionieren...


    Ich versuche immer erst, solche Probleme mit der Logik zu knacken ;)


    Gruß

  • "Mapenzi" schrieb:


    Ich versuche immer erst, solche Probleme mit der Logik zu knacken ;)


    Ich auch, aber ein Bekannter macht es grundsätzlich (allerdings mit Kenntnissen) per trail & error, und er hat oft Erfolg damit...


    Beste Grüße
    raiSch