Konto nach Filter markiert als hätte es neue Nachrichten

  • Thunderbird-Version: 24.1.1
    Betriebssystem + Version: Windows 7
    Kontenart (POP / IMAP): POP


    Hallo,


    rufe mit Thunderbird mehrere E-Mail-Konten ab, für die ich separate Posteingänge verwende. Einige Mails verschiebe ich mit einer Filterregel in einen Unterordner der Lokalen Ordner. Das klappt soweit auch einwandfrei.
    Leider bleibt das Konto, das die Mail ursprünglich empfangen hat, so lange "blau" markiert (als enthalte es eine neue Mail), bis ich dessen Ordner "Posteingang" ein Mal geöffnet habe. Allerdings befindet sich darin ja tatsächlich keine neue Mail, die wurde ja verschoben … Gibt es einen Weg, das zu verhindern?


    Danke und viele Grüße
    clmag

  • Hallo,


    ich beobachte hier das selbe Verhalten in einem Konto, für das ich einen Filter erstellt habe, der Mails eines bestimmten Senders direkt in einen Ordner in den "Lokalen Ordnern" umleitet.
    Die Blaufärbung (und Fettschrift) des Kontennamens bei neu eingegangenen Mails ist das Standard-Verhalten von TB, und selbst wenn davon eine oder mehrere durch den Filter in die Lokalen Ordner verschoben werden, ist das logisch, denn schließlich hat das Konto gerade neue Mails empfangen.
    Was du als störend empfindest, nämlich den anhaltenden Farbwechsel des Kontennamens, sehe ich allerdings als einen Vorteil an: da ich aus Gründen der Platzersparnis die Lokalen Ordner meist "zugeklappt" halte, würde ich ohne die Farbänderung u. U. gar nicht sofort mitkriegen, dass eine eingegangene Mail in diesen Ordner verschoben worden ist!


    Ich sehe nur eine Abhilfe für dich: diese Farbänderung des Kontennamens in blau beim Herunterladen von neuen Nachrichten völlig verhindern, ob sie nun in den Posteingang gehen oder verschoben werden.
    Das lässt sich mit einem Code in der userChrome.css-Datei des Profils machen:



    Die userChrome.css-Datei wird in den neueren TB-Versionen nicht mehr automatisch angelegt, ebenso wie der chrome-Ordner, in dem sie sich befinden muss.
    Also: einen Text-Editor öffnen, den obigen Code hinein kopieren, die Datei unter dem Namen userChrome.css sichern, einen Ordner chrome erstellen, die Datei in diesen Ordner schieben.
    Den Ordner chrome in den Profilordner verschieben.


    Ich habe den obigen Code so gewählt, dass der Kontenname auch nicht mehr in Fettschrift wechselt bei neu eingegangenen Mails. Wenn dich die Fettschrift allerdings nicht stört, kannst du font-weight: normal ersetzen durch font-weight: bold


    Gruß

  • Hallo,


    herzlichen Dank für deine Antwort!


    "Mapenzi" schrieb:

    Was du als störend empfindest, nämlich den anhaltenden Farbwechsel des Kontennamens, sehe ich allerdings als einen Vorteil an: da ich aus Gründen der Platzersparnis die Lokalen Ordner meist "zugeklappt" halte, würde ich ohne die Farbänderung u. U. gar nicht sofort mitkriegen, dass eine eingegangene Mail in diesen Ordner verschoben worden ist!


    Den Vorteil kann ich nicht erkennen. Auch wenn die ungelesene Mail in einen (Unter-) Unterordner der Lokalen Ordner verschoben wird und der gesamte Baum zugeklappt ist, so sehe ich, dass es da irgendwo in der Struktur eine neue Mail geben muss, weil hinter Lokale Ordner in Klammer die Anzahl der ungelesenen Mails steht.


    Wirklich störend finde ich die Blau-Markierung des empfangenden Kontos nicht, ärgerlich ist nur ein Nebeneffekt: In der Systemtray habe ich solange das kleine Neue-Nachricht-Briefumschlag-Symbol, bis ich das entsprechende Konto aufgerufen habe. Tue ich das nicht, kann ich nicht wissen, ob das Symbol mir sagt, dass es wirklich neue Nachrichten gibt oder ob es sich nur auf eine schon längst empfangene und gelesene Nachricht bezieht, die allerdings vor dem Lesen aus dem Konto herausverschoben wurde.


    "Mapenzi" schrieb:

    Ich sehe nur eine Abhilfe für dich: diese Farbänderung des Kontennamens in blau beim Herunterladen von neuen Nachrichten völlig verhindern, ob sie nun in den Posteingang gehen oder verschoben werden.
    Das lässt sich mit einem Code in der userChrome.css-Datei des Profils machen:
    […]


    Oh, hervorragend, das werde ich gleich ausprobieren. Ist sowieso interessant zu wissen, dass man in die Oberfläche von TB einfach per CSS eingreifen kann. Vielleicht erlaube ich mir ja mal die ein oder andere Spielerei.


    Danke nochmal und viele Grüße
    Claudius


    EDIT: Mist, daran hätte ich denken sollen. Ich fürchte, das kann mich gar nicht zum Ziel führen. Erstens habe ich dann ja auch keine Hervorhebung mehr bei nicht-verschobenen Nachrichten und zweitens wird es das Problem mit der Systemtray-Benachrichtigung nicht lösen können, da es ja nur den Style, nicht aber den „Status“ des Kontos beeinflusst. Fällt dir vielleicht doch nach eine Möglichkeit über Filterregeln ein?

  • "clmag" schrieb:

    Den Vorteil kann ich nicht erkennen. Auch wenn die ungelesene Mail in einen (Unter-) Unterordner der Lokalen Ordner verschoben wird und der gesamte Baum zugeklappt ist, so sehe ich, dass es da irgendwo in der Struktur eine neue Mail geben muss, weil hinter Lokale Ordner in Klammer die Anzahl der ungelesenen Mails steht.


    Richtig, daran hatte ich im Augenblick nicht gedacht.
    Ich benutze das Add-on "Folder Pane Tools", das (nebenbei) die Summe der ungelesenen Mails hinter dem Kontennamen unterdrückt.


    Zitat

    Wirklich störend finde ich die Blau-Markierung des empfangenden Kontos nicht, ärgerlich ist nur ein Nebeneffekt: In der Systemtray habe ich solange das kleine Neue-Nachricht-Briefumschlag-Symbol, bis ich das entsprechende Konto aufgerufen habe. Tue ich das nicht, kann ich nicht wissen, ob das Symbol mir sagt, dass es wirklich neue Nachrichten gibt oder ob es sich nur auf eine schon längst empfangene und gelesene Nachricht bezieht, die allerdings vor dem Lesen aus dem Konto herausverschoben wurde.


    Da ich einen Mac benutze, kenne ich den Systemtray nicht und weiß auch nicht, wie das Standardverhalten geändert werden kann.
    Aber ich verstehe nicht, wieso der Systemtray längst empfangene und gelesene Mails anzeigt, auch wenn diese Mails vor dem Lesen in einen anderen Ordner verschoben wurden.
    ich dachte, der Systemtray zeigt entweder die Zahl von neuen Nachrichten oder die Gesamtzahl der ungelesenen Nachrichten an.
    So jedenfalls kann ich es im Konfig Editor der TB-Mac-Version einstellen für die dem Systemtray entsprechende Funktion im "Dock" des Mac.


    Zitat

    Mist, daran hätte ich denken sollen. Ich fürchte, das kann mich gar nicht zum Ziel führen. Erstens habe ich dann ja auch keine Hervorhebung mehr bei nicht-verschobenen Nachrichten


    Du meinst keine Hervorhebung mehr im Kontennamen? Das stimmt in der Tat.
    Aber du hast doch immer noch die Hervorhebung der Ordner, die neue Mails empfangen haben.


    Zitat

    und zweitens wird es das Problem mit der Systemtray-Benachrichtigung nicht lösen können, da es ja nur den Style, nicht aber den „Status“ des Kontos beeinflusst. Fällt dir vielleicht doch nach eine Möglichkeit über Filterregeln ein?


    Also geht es letztlich doch nur um die Anzeige im Systemtray, und da kann dir eigentlich nur noch ein Windows-Nutzer weiter helfen.
    Was ich letztlich nicht verstehe (s.o.), ist dass die vom Filter in die Lokalen Ordner verschobenen Mails weiterhin vom Systemtray als ungelesen behandelt werden, obwohl du sie (wenn auch erst nach dem Verschieben) inzwischen gelesen hast.
    Auch per Filter kannst du das m.E. nicht regeln, außer einem neuen Filter, der die zu verschiebenden Nachrichten als gelesen markiert, aber dann würdest du nicht mehr darüber informiert, dass neue Mails verschoben wurden.


    Ich habe das Hervorheben bei neuen und /oder ungelesenen Mails mit css-Codes und Farben geregelt, aber das ist mehr eine Spielerei und das Ergebnis von Experimenten für andere Nutzer, die eine solche farbliche Hervorhebung suchten:


    [IMG:http://i1274.photobucket.com/albums/y440/mapenzi5/All_Folders_zpsb1c6c784.png]


    Das obere Konto hat neue Mails empfangen (rot), der Posteingang enthält (zumindest) eine neue Mail (rot), insgesamt zwei ungelesene Mails (kursiv).
    Das untere Konto hat keine neue Nachricht, der Posteingang enthâlt eine ungelesene Nachricht (blau und kursiv).

  • "Mapenzi" schrieb:

    Da ich einen Mac benutze, kenne ich den Systemtray nicht und weiß auch nicht, wie das Standardverhalten geändert werden kann.
    Aber ich verstehe nicht, wieso der Systemtray längst empfangene und gelesene Mails anzeigt, auch wenn diese Mails vor dem Lesen in einen anderen Ordner verschoben wurden.
    ich dachte, der Systemtray zeigt entweder die Zahl von neuen Nachrichten oder die Gesamtzahl der ungelesenen Nachrichten an.
    So jedenfalls kann ich es im Konfig Editor der TB-Mac-Version einstellen für die dem Systemtray entsprechende Funktion im "Dock" des Mac.


    Ich habe mal zur Klarstellung ein Bild von der Systemtray samt der entsprechenden Benachrichtigung angehängt. Ich halte das Verhalten allerdings nicht für einen Windows-Fehler, sondern für ein ungünstiges Verhalten von Thunderbird: Immer, wenn Thunderbird neue Nachrichten empfängt, taucht das mit dem Pfeil markierte Symbol in der Systemtray auf. Das ist auch gut so – dann weiß ich, dass es was Neues gibt. Leider verschwindet das Symbol aber eben nicht, sobald die entsprechende Mail gelesen ist, sondern erst, wenn das Konto, das die Mail empfangen hat, als „gelesen“ markiert ist.
    Insofern habe ich mich im Anfangsposting schlecht ausgedrückt. Dass das Konto blau markiert wird, ist mir eigentlich relativ egal. Zentral ist die mit dem (blau gekennzeichneten) ich-habe-neue-Nachrichten-Status einhergehende Benachrichtigung in der Systemtray.



    Ja. Das paradoxe ist, sogar ein Filter, der die Nachricht erst verschiebt und dann als gelesen markiert führt dazu, dass das entsprechende Konto sich korrekt verhält und auch keine Benachrichtigung mehr erscheint. Nur – wie du schon geschrieben hast – dann weiß ich ja nicht mehr, dass es überhaupt eine neue Nachricht gib.
    Aber schon seltsam: Markiert ein Filter nach dem Verschieben die Nachricht als gelesen, „merkt“ das Konto das. Wird die Nachricht nach dem verschieben als gelesen markiert, weil ich sie lese, kommt diese Information beim Konto nicht an …

    Bilder

    • Systemtray.jpg
  • "graba" schrieb:

    das Ganze ist schon länger bekannt. Soweit ich weiß, gibt es bisher keine zufriedenstellende Lösung.


    Hallo graba,


    vielen Dank für den Hinweis!
    Damit ersparst du uns viel Zeit und Suchen ;)

  • Hallo graba,


    auch von mir vielen Dank. Natürlich habe ich auf eine Lösung gehofft – aber nicht mehr nach eine suchen zu müssen ist ja auch was wert.


    Viele Grüße