Emailabruf auf Tage und Uhrzeiten eingrenzen

  • Thunderbird-Version: 24.3.0
    Betriebssystem + Version: Win8
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): gmx


    Liebe Thunderbird-User,
    ich rufe meine Dienstemailadresse gleichzeitig mit meinen privaten Emails. So kann es vorkommen, dass ich abends noch eine dienstliche Email erhalte, die mir dann auch auffällt und ich mich trotz meines Feierabends (oder am Wochenende) mit meiner Arbeit beschäftige.
    Meine Frage ist, ob ich in Thunderbird in irgendeiner Form einstellen kann, dass ich bei einem Konto beispielsweise die Mails nur Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr abrufen kann. Und zwar eine Einstellung, die permanent andauert, ohne sie jedes Mal aktiveren zu müssen.
    Mir ist völlig klar, dass ich diese Problem anders lösen könnte (Offline-Modus, automatischen Mailabruf deaktivieren, dienstliche Mails nicht mit Thunderbird abrufen, etc.). Ich fände einfach eine Lösung sehr elegant, wo ich das Zeitfenster einstellen könnte, ohne mir danach noch Gedanken machen zu müssen. Ich bitte daher von gutgemeinten Tipps, wie ich die Mails anders organisieren könne, abzusehen :-) Meine Frage daher: ist solch eine Lösung denkbar?
    In eine ähnliche Richtung ging dieser Beitrag http://www.thunderbird-mail.de…iewtopic.php?f=31&t=62976, allerdings mangelt es mir wohl ein wenig an Verständnis, um solch eine Lösung selbstständig zu kreiieren.
    Vielen Dank schon mal im Vorraus!
    Pape

  • Hallo Pape


    und willkommen im Thunderbird-Forum!


    Mir ist da keine Lösung bekannt. Aber du kannst ein zweites Profil einrichten und das kannst du mit dem Addon ProfileSwitcher auch parallel zum ersten Profil öffnen.
    So hast du auch eine saubere Trennung der Daten in zwei verschiedenen Profilordnern.
    In unserer Anleitung bzw. Fragen & Antworten (ist auf dieser Seite ganz oben per Button erreichbar) findest du auch Tipps, wie man ein zweites Profil per Direktaufruf starten kann, damit könntest du auch den Start von Mo-Fr automatisieren...

  • Hallo Rum,
    vielen Dank für die Antwort. Unter den gegebenen Umständen klingt dein Ansatz nach einer sehr interessanten Lösung.
    Wäre es eigentlich programmiertechnisch so schwierig, so etwas einzurichten? Denn ich könnte mir vorstellen, dass im Zeitalter der ständigen Verfügbarkeit so eine Lösung, bei der man die Zeiten einschränken kann, durchaus attraktiv für manchen Arbeitnehmer- und geber wäre.

  • Hallo,


    ich bin natürlich auch für die Lösung, private E-Mails von dienstlichen zu trennen, und finde zwei Profile dafür sehr gut.


    Da du aber so explizit nach anderen Lösungen fragst, versuche ich, eine andere Richtung einzuschlagen:
    Du hast sicherlich recht, programmiertechnisch kann das nicht soooo aufwändig sein, doch kenne ich mit mit Thunderbird & JavaScript nicht aus.


    Deswegen muss ich für solche Sachen immer andere Wege gehen: Im Prinzip benötigst du ja nur eine Zeile in einer user.js:

    Code
    1. user_pref("mail.server.server1.defer_get_new_mail", false);

    bzw.

    Code
    1. user_pref("mail.server.server1.defer_get_new_mail", true);


    Wobei hier die Zahl ("1") bei "server1" auf den entsprechenden Account angepasst werden muss. Und dann muss die user.js eben noch "geladen" werden (Thunderbird-Neustart).


    Du könntest dir also zwei user.js Dateien anlegen (die eine wird eben "user.js.tmp" oder ähnlich genannt). Und diese beiden Dateien z.B. über die Windows-Aufgabenplanung immer so umbenennen, dass gerade die "richtige" user.js heißt. Dann muss Thunderbird aber immer noch neu gestartet werden (bitte verbessert mich, ich habe kaum Erfahrung mit der user.js), damit die Änderung auch in das Verhalten des Thunderbird Einzug erhält.




    Das, was ich versucht habe zu skizzieren, ist natürlich von hinten durch die Brust. Sicherlich ist es viel einfacher, ein kleines Addon zu schreiben, das nur irgendwie zu den entsprechenden Zeitpunkten die Einstellungen ändert und aktiviert. So nach dem Motto:
    Achtung: nicht lauffähiger Pseudocode

    Code
    1. // Konto beim Abrufen von Nachrichten ausschliessen
    2. setPref("mail.server.server1.defer_get_new_mail", false);
    3. // Einstellungen laden
    4. prefLoad();


    Das nur so als Ansatz, vielleicht ließt ja jemand mit, der sich damit genauer auskennt. Und kann das in lauffähigen Code übersetzen und erklären, wo man ihn hinpacken muss.


    Grüße, Ulrich

  • Hallo,


    Zitat von "Ulrich"

    Das, was ich versucht habe zu skizzieren, ist natürlich von hinten durch die Brust.

    na, dann schieße ich mal vom Fuß aus in den Kopf:


    deaktiviere sämtliche automatischen Abruffunktionen in Extras>Konten-Einstellungen>%Arbeits-Accountname%>Server-Einstellungen.
    Wenn du Mo-Fr TB vor 17 Uhr startest, dann klicke einmalig auf den Posteingangsordner des Arbeitskontos. Solange du TB nicht abschaltest, wird bei IMAP ja dann automatisch gepusht, wenn eine neue Nachricht kommt.
    Solange du nicht auf den Ordner klickst, ruft TB diese Konto nicht ab. Also um 17 Uhr TB einmal neu starten und sowohl dann als auch am Wochenende die Finger weg vom Klicken auf den Ordner ;)