auf ein zentrales Adressbuch mit Thunderbird zugreifen

  • Thunderbird-Version: 1:24.4.0+build1-0ubuntu0.12.04.1
    Betriebssystem + Version: Ubuntu 12.04
    Betriebssystem + Version: Ubuntu Server 13.10
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP Client, POP3 Server(Postfix, dovecot, fetchmail)
    Postfachanbieter (z.B. GMX): 1und1.de


    Hallo, ich nochmal,


    und zwar möchte ich, dass Thunderbird auf ein zentrales Adressbuch zugreift, dass ich auf meinen Mailser verschieben würde.
    Gibt es eine Möglichkeit in Thunderbird dorthin zu verbinden? Außer LDAP. LDAP will richtige Systemkonten für alle Kontake.


    Vielen Dank und liebe Grüsse

  • Hallo tgsflash,


    leider ist mir keine Möglichkeit bekannt TB dazu zu bewegen, auf ein anderes Adressbuch als die im Profil zuzugreifen. Ich muss Dich enttäuschen, aber dafür gibt es LDAP.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490

  • Hi,


    also mein zentrales Adressbuch (und alle meine zentral gehosteten Kalender) für meine 5 Thunderbirdinstallationen und die Schlau-Fernsprechapparate meiner Familie liegen auf meinem ownCloud-Server auf einem meiner Raspberry Pi.
    Aber da ich dazu schon so viel geschrieben habe, belasse ich es bei dieser Information. Forensuche?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Es funktioniert z.B. mit thundersync. Für LDAP braucht es echte Benutzer für jeden Kontakt.

  • Dann solltest du dich aber mal mit dem "kleinen" Unterschied zwischen der Arbeitsweise eines Programms wie "Thundersync" und dem Nutzen eines echten zentral gehosteten Adressbuches bzw. Kalenders (oder einer echten Datenbanksynchronisierung) informieren.
    Ich will hier nur das übliche Geheule vermeiden, welches garantiert kommt, wenn du zuerst in einem Adressbuch viele Änderungen/Neueinträge (=> ältere Datei) vornimmst, zu einem späteren Zeitpunkt auf dem anderen Adressbuch eine kleine unwichtige Änderung vornimmst (=> neuere Datei), und danach beide Adressbücher "synchronisierst".


    Zitat

    Für LDAP braucht es echte Benutzer für jeden Kontakt.


    Und du meinst, dass du damit alles erklärt hast?
    Ich habe Wochen an meinem ersten privaten LDAP gesessen, bis er zufriedenstellend mit dem TB zusammengearbeitet hat. Das ist auch für jemandem, der sich beruflich mit diesem Thema befasst hat, nicht ganz einfach. Das macht man nicht mal so nebenbei.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Zitat


    Und du meinst, dass du damit alles erklärt hast?
    Ich habe Wochen an meinem ersten privaten LDAP gesessen, bis er zufriedenstellend mit dem TB zusammengearbeitet hat. Das ist auch für jemandem, der sich beruflich mit diesem Thema befasst hat, nicht ganz einfach. Das macht man nicht mal so nebenbei.


    Nein. Und ja, ich weiß das es eben nicht mal nebenbei gemacht ist. Das Aufsetzen eines E-Mail Server nimmt auch genug Zeit in Anspruch. Die Geschäftsleitung sieht das aber meistens etwas anders.


    PS: Der Verdacht mit der Synchronisierung, wenn 2 zur gleichen Zeit das Adressbuch synchronisieren, kam mir auch schon auf.