Nachrichten über IMAP nur sehr verspätet [erl.]

  • Hi,


    ich habe letztens meine mailkonten (Live.com sowie ein Konto meiner Universität) auf IMAP umgestellt, da es einfach am komfortabelsten ist, da ich meine mails an vielen verschiedenen geräten checke und bearbeite. Allerdings kommen jetzt meine Mails nur noch sehr verzögert in Thunderbird an. In der Regel so ca. 10 Minuten bis einige Stunden später.
    In den Konten ist eingestellt, dass die Server alle 5 Minuten auf Nachrichten überprüft werden sollen (Was ja bei IMAP auch irgendwie recht wenig sinn ergibt, aber okay).
    Aber nicht mal das passiert.


    Das Problem tritt bei beiden Konten auf.


    Hat jemand eine Idee wie man das beheben kann?


    Thunderbird-Version: 24.6.0
    Betriebssystem + Version: Win 7
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Microsoft

  • Hallo,
    bei meinem live.de Konto habe ich ein 30-Minuten Intervall eingestellt und trotzdem werden Mails innerhalb weniger Sekunden angezeigt. Ich vermute das Konto verwendet "idling", d.h. es hat einen Duerkontakt zum Server und braucht deswegen nicht abgerufen werden.

    Zitat

    Ich habe auch schon mit dem Support der Webseite Kontakt aufgenommen, aber die konnten/wollten mir keine Erklärung geben und haben die "Schuld" auf Thunderbird geschoben.


    Welche Sicherheitssoftware ist aktiv?
    Wie groß ist der Posteingang? Innerhalb von Thunderbird gibt es keine andere Möglichkeit dafür:
    Überprüfe die Größe des Posteingangs auf dem Datenträger:
    Rechtsklick auf den Ordner, dann > Eigenschaften > Allgemein > "Größe auf Datenträger"
    Dort kann man ablesen, wie groß der Ordner ist mit wie vielen Mails. Die Anzahl der Mails ist aber in diesem Fall uninteressant.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Als Virenscanner läuft Avast.
    Der Live.de Posteingang ist ca. 50MB groß und der meines uni-kontos nur 20kb, da da gerade nur ein paar emails drin sind.
    Hatte jetzt bei beiden Konten der Fall dass die mails sehr spät angezeigt wurden.
    Auf meinem uni-konto kamen zuletzt zwei mails gleichzeitig rein, die erste war 20min verzögert und die zweite 50min.
    Beim Live Konto warns zuletzt 10min Verzögerung.

  • Hallo Bash1234,


    ich kann auch nur das bestätigen, was mrb geschrieben hat: bei allen meinen imap-Konten (ggw. 7 Konten bei 4 Providern) wird der Eingang neuer E-Mails innerhalb von Sekunden nach Eingang auf dem Server (oder nach Absenden einer entsprechenden Testmail) angezeigt.
    => das bedeutet, dass hier das Ideling funktioniert!
    Ich kenne auch keinen (nennenswerten) Provider, der bei IMAP kein Ideling anbietet. Und auf eine entsprechende Frage, ob bei IMAP Ideling verwendet wird, sollte jeder seriöse Provider eine entsprechende Antwort geben! Auch, wie viele Verbindungen dabei maximal offen gehalten werden.


    Wichtig ist, dass dein AV-Scanner niemals das TB-Userprofil überwachen darf.
    Und, zumindest wenn deine beiden Provider die Verbindung zw. deinem Client und ihren Servern mit SSL/TLS oder STARTTLS verschlüsseln, musst du auch die Überwachung dieser Verbindungen durch den Scanner verhindern. Das bringt nicht viel, außer Problemen. (Als verantwortungsbewusster User löst du Mailanhänge ja eh in einen Downloadordner ab, scannst sie dort bewusst und öffnest diese dort erst nach dem Scannen. Oder?)


    Dann darf, gerade bei vielen Unterordnern, die Anzahl der maximal aufrecht zu haltenden Verbindungen nicht größer sein, als es der Provider zulässt. Konto-Einstellungen >> Server-Einstellungen >> Erweitert. (~ 5)
    Wenn du auf dem Server vorfiltern lässt, kann das zu Problemen führen. Deshalb empfehle ich, die Anwendung von Filtern erst auf dem TB durchzuführen. Der Posteingang wird IMHO immer gleich angezeigt.
    Ich lasse alle Eingänge in den Posteingang laufen, und führe meine vielen Filter erst nach dem Lesen (und dem "Junken" nicht erkannten Mülls) der Mails bewusst aus.


    Ich habe eingestellt, dass der Posteingang nur beim Programmstart durch den TB abgefragt wird. Danach nicht mehr. (Ich gehe aber davon aus, dass dieser erste und einmalige Abruf nicht nötig ist.)


    Mach das mal mit der Konfigurationsänderung beim AV-Scanner und deaktiviere sämtliche Filter bei Provider und den Abruf durch den TB. Und dann eine Testmail an beide Konten ... .



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,


    normaler Weise wird die Mail bei IMAP ja gepusht (IDLEing) und ich nehme an, wenn man z.B. in Standby geht, dass TB das dann nicht als Start betrachtet, trotzdem aber die Verbindung zum Server ja vermutlich nach einiger Zeit von diesem gekappt wird und somit das Pushen wegfällt.
    Jetzt greift also weder IDLEing nocht Start von TB, aber die Zeit "alle x Minuten"
    Auf jeden Fall macht mein TB nach einiger Zeit weiter.

  • Hi,


    ich habe mal den Rat beherzigt Unterorder nicht auf Serverseite zu filtern.
    Jetzt scheint es als wären die Fehler beseitigt.

  • Damit trifft meine Vermutung zu, dass durch die vielen (bei mir sind es rund 150) Ordner immer die "falschen" mit gehaltenen Verbindungen belegt sind.
    Du musst ja auch bedenken, dass jede gehaltene Verbindung vom Betreiber des Servers die Bereitstellung von Rechenleistung und RAM verlangt.


    Hast du die Hinweise zum AV-Scanner auch beachtet?



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!