OS X 10.9: Emails nicht mehr per Drag&Drop verschiebbar

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Thunderbird-Version: 24.6.0
    Betriebssystem + Version: OS X 10.9 und OS X 10.8
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX):


    Mein neuer Rechner hat Mac OS X 10.9 und dort kann ich Emails nicht mehr per Drag&Drop in Ordner verschieben. Auf dem alten Rechner mit der exakt gleichen Version von Thunderbird funktioniert es. Dort läuft OS X 10.8.


    Was ich schon ohne Erfolg probiert habe:


    - neues, leeres Thunderbird-Profile benutzt
    - alle Plugins deaktiviert, Neustart


    Verschieben mit Kontextmenu-Aktion "Verschieben nach..." funktioniert, ist aber bei meiner Arbeitsweise nicht praktikabel. Ich wäre sehr für Hilfe dankbar.


    MfG
    Lars

  • "marsfromlars" schrieb:

    Mein neuer Rechner hat Mac OS X 10.9 und dort kann ich Emails nicht mehr per Drag&Drop in Ordner verschieben. Auf dem alten Rechner mit der exakt gleichen Version von Thunderbird funktioniert es. Dort läuft OS X 10.8.


    Hallo Lars,


    tritt das Problem mit drag & drop nur in TB auf oder auch in anderen Programmen, wie z. B. im Finder?
    Hast du schon mit einer anderen Maus probiert?
    Was passiert, wenn du bei gehaltener Maustaste eine Mail "anfasst" und bewegst"?
    Sieht das so aus wie in meinem screen shot oder passiert gar nichts?


    [IMG:http://i1274.photobucket.com/albums/y440/mapenzi5/Drag_and_Drop_zps3b3d1bb2.png]


    Gruß

  • Ich habe das Problem etwas weiter verfolgt und kann jetzt sagen, dass Drag&Drop doch funktioniert, allerdings ohne optisches Feedback. D.h. man sieht nicht, dass man etwas "zieht".


    Das ist für mich erstmal eine gangbare Lösung.


    Ich habe das Problem nur unter Mavericks und auch nur unter den Mozilla Anwendungen Thunderbird und Firefox. Im Firefox tritt es beim Lesezeichen-Verwalten auf.


    Danke für die Hilfe. Aber für mich ist der Workaround erstmal ausreichend.


    Lars