Spam Quellen untersuchen [erl.]

  • Thunderbird-Version: 31.0
    Betriebssystem + Version: Windows7x64
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX


    Hallo zusammen,


    seit geraumer Zeit stammt 95% des Spams, den ich empfange, aus den selben Quellen. Meistens erkennt GMX den Spam bereits und sendet ihn in den Spam-Ordner und noch häufiger schafft es dann Thunderbird. Aber immer wieder kommt eine Nachricht durch.


    Quellen sind meistens Firmen in den USA: HonorSociety.org, RealMusicEvents und GravitasRecordings. All diese Mails machen eigentlich einen professionellen Eindruck und haben meistens einen Bezug zu Austin in Texas, wo ich eine Weile gelebt habe. Immer wieder bin ich versucht, den Unsubscribe-Link zu klicken, habe aber Angst, dass dann alles noch schlimmer wird, weil meine Adresse dann bestätigt wird.


    Habt ihr eine Empfehlung, was ich tun sollte? Vielleicht gibt es ja ein Verzeichnis "vergifteter Unsubscribe-Links", ich weiß es ja nicht ;)


    Danke im Voraus!

  • Hallo,


    Zitat von "Hennes"

    Immer wieder bin ich versucht, den Unsubscribe-Link zu klicken, habe aber Angst, dass dann alles noch schlimmer wird, weil meine Adresse dann bestätigt wird.

    und genau davon kannst du ausgehen.


    Wenn du die Mails nicht magst, bleibt nur, deinem TB das mit dem Junk-Button noch mal klar zu machen :mrgreen:


    Zitat von "Hennes"

    Vielleicht gibt es ja ein Verzeichnis "vergifteter Unsubscribe-Links",

    ich fürchte, die wäre so lang, dass du nie zum Ende kommst. Anders herum würde eine solche Liste vermutlich mehr Sinn machen, das bliebe dann überschaubar :rolleyes:

  • Hallo,


    also es gibt schon (Black-) Listen. Google zum Beispiel stellt eine zur Verfügung, die dann auch FireFox benutzt ich glaube das Stichwort nennt sich "SafeBrowsing". Aber das Problem an solchen Listen ist ja immer die Aktualität. Oder auch "PhishTank" ist so eine Sache (wenn nicht sogar die gleiche). Doch das bringt dir ja alles nichts: Ist die in deiner Spam-E-Mail hinterlegte URL noch nicht als schädlich klassifiziert / bekannt, hilft dir auch niemand. Auf so etwas sollte man sich nie verlassen. In meinen Augen kann man so etwas nur zur Recherche nutzen.


    Zitat

    Immer wieder bin ich versucht, den Unsubscribe-Link zu klicken, habe aber Angst, dass dann alles noch schlimmer wird, weil meine Adresse dann bestätigt wird.

    Dass deine E-Mailadresse bestätigt wird, ist ja nicht das einzige Problem. Die Webseite könnte auch manipuliert sein und Schwachstellen deines Systems (jedes hat welche) ausnutzen um deinen Rechner zu manipulieren.


    Also mein Motto: nichts klicken, keine Anhänge öffnen, einfach löschen und einmal am Tag den Posteingang komprimieren.


    Grüße, Ulrich