Anzeige der Schriftgr. b. Verfassen von Plaintext-Mails[erl]

  • Thunderbird-Version: 31
    Betriebssystem + Version: Ubuntu x64 14.04.1 LTS
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): T-Online


    Trotz Suche und Austesten der diversen Einstellungen gelingt es mir einfach nicht, die Schriftgröße beim Verfassen neuer Plaintext-Nachrichten zu ändern. Es geht mir darum, wie es beim Verfassen angezeigt wird. Die Schriftart (Ubuntu) stimmt, soweit ich das beurteilen kann. Ich poste einfach mal die Einstellungen, die relevant sein müssten. Vielleicht hat einer von euch noch einen Tipp :)





    So siehts es zur Zeit aus:


    [IMG:http://img5.fotos-hochladen.ne…dschirmfotobmrqh0pf7k.png]

  • Hallo,
    hoffe, dass das mit Linux genauso geht:
    Extras > Einstellungen > Ansicht > Formatierung > Schriftarten > Erweitert
    dort findest du an 4. Stelle "Feste Breite" (=Monospace), das ist die Einstellung für Reintext.
    "Feste Breite" heißt in diesem Fall aber nicht, dass man nicht z.B. auch Arial (Proportionalschrift) auswählen kannst.
    Festbreitenschrift an sich gibt es nur sehr wenige, die in Thunderbird bzw. Windows angeboten werden : Courier, Courier new und Lucida Console, MS Gothic und wenige andere.
    Möchtest du keine Festbreitenschrift verwenden musst du außerdem beim zweite Kästchen von oben den Haken entfernen.
    Außerdem musst du darauf achten, ein Reintext-Verfassenfenster zu öffnen und kein HTML-Fenster.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,


    "mrb" schrieb:

    hoffe, dass das mit Linux genauso geht:
    Extras > Einstellungen > Ansicht > Formatierung > Schriftarten > Erweitert


    nicht ganz. ;)


    Bei Linux:


    Bearbeiten > Einstellungen > Ansicht > Formatierung > Schriftarten > Erweitert


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Vielen Dank erstmal für eure Tipps :)


    Das "feste Breite" für Reintext steht, darauf muss man auch erstmal kommen...


    Leider habe ich zur Zeit keinen Zugriff auf den Rechner, ich werde erst Ende der Woche dazu kommen es auszuprobieren. Dann gebe ich hier nochmal eine Rückmeldung, ob alles geklappt hat :)


    Viele Grüße
    KK

  • Soo, bin dazu gekommen es auszuprobieren, leider ohne Erfolg :(
    Ich poste nochmal die Einstellungen und das Verfassen-Fenster
    [attachment=0]<!-- ia0 -->Bildschirmfoto vom 2014-09-02 16_21_45.png[/attachment


    [attachment=0]Bildschirmfoto vom 2014-09-02 16_26_25.png<!-- ia0 -->[/attachment]


    Ob es sich vielleicht um einen Bug in TB handelt?

  • Da ich kein Linux habe kann ich die letzte Frage nicht beantworten.
    Ich glaube aber eher nicht.
    2 Sachen hatte ich übersehen:
    Hattest du schon eine andere Schriftart anstelle von Ubuntu versucht?
    In dem besagten Menü "Erweitert" steht ganz oben bei dir "Unicode". Wie schauen deine Einstellungen aber aus, wenn du
    "Schriftarten für Westlich" einstellst?
    Die müssten genauso aussehen, kann ich aber fast nicht glauben.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Ich kann es auch kaum glauben aber du hattest Recht: Die Einstellungen für "Schriftarten für Westlich" müssen getrennt geändert werden und dann klappt es :)


    Halten wir fest: Bei "Zeichenkodierung für ausgehende Nachrichten" ist Unicode (UTF-8) eingestellt, die Steuerung der Schriftgröße erfolgt aber für die westlichen Schriftarten.


    Steckt dahinter irgendeine Logik, die ich nicht verstehe???

  • Zitat

    Halten wir fest: Bei "Zeichenkodierung für ausgehende Nachrichten" ist Unicode (UTF-8) eingestellt, die Steuerung der Schriftgröße erfolgt aber für die westlichen Schriftarten.


    Nein, dass sehe ich anders. Die Steuerung erfolgt über die oben eingestellte Zeichenkodierung.
    Sendest du in Unicode hast du u.U. andere Größen, als wenn du in Westlich sendest.
    Beachte, dass es aber für den Empfänger vollkommen gleich ist, welche Größen bei dir eingestellt waren,
    weder Schriftart noch -größe werden bei Plaintext übermittelt.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Ich verstehs immer noch nicht wirklich aber Hauptsache es funktioniert nun!


    Der Empfänger kann gerne einstellen was er möchte, mir ging es um die Lesbarkeit während des Verfassens auf meinem Computer :)


    Vielen Dank nochmal!


    Grüße
    KK

  • Hallo,
    du hast für Reintext offenbar einen Festbreitenschrift (=Monospace) eingestellt.
    Du kannst sie ("Feste Breite" unter Extras > Einstellungen > Ansicht > Formatierung > Schriftarten > Erweitert ) z.B. auf Arial (Proportionalschrift) stellen, dann sieht das Schriftbild besser aus.



    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Nein, ich möchte ja eben eine Schriftart mit fester breite. Da kann ich eben nicht Arial nehmen. Auf einem meinem 1920x1200 Pixel Notebook schaut das gut aus ... mit der gleichen userchrome.css und auch sonst dem gleichen Profil (Kopie). Das hat irgendwas mit dieser HighDPI Geschichte zu tun. Auf dem Rechner gibt es 2560x1440 Pixel.


    Zum Heulen das man nach manchen Updates ständig 1-2 tage investieren muss damit wieder alles im Lot ist.

  • Würdest du mir bitte sagen, welche Schriftart du genau eingestellt hast, sonst kann ich das hier nicht testen.
    Übrigens dachte ich, du meintest die recht ungleiche Schrift
    "Irgendwie" zusammen gestaucht und "dies ist ein Text" weit auseinander.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Führe bitte meine Tipps genau aus, ich möchte Rückfragen hier vermeiden.
    Ich schrieb:

    Zitat

    unter Extras > Einstellungen > Ansicht > Formatierung > Schriftarten > Erweitert )


    Du sprachst doch von Reintext, oder? Das von dir gepostete Menü bezieht sich aber auf HTML-Mails.
    Außerdem kann ich nicht erkennen, ob du ein Reintext- oder ein HTML-Verfassenfenster geöffnet hast.


    Und Calibri ist keine Festbreitenschrift. Von den gibt es nämlich nur ganz wenige von Windows angebotene:
    Courier und Courier New, und ein paar weitere wenige.
    Bitte lies noch meine älteren Tipps, welchen Menüpunkt du ändern sollst.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Ich weiß nicht was du meinst ... mein Thunderbird ist so seit Jahren eingestellt. Du siehst doch auf den Screenshots das dies jeweils die Lucida Console im plain text Fenster. Von HTML ist nicht die Rede.
    Unter "Feste Breite" steht doch "Lucida Console" was dann auch eine Schriftart mit fester breite ist.


    TB24 alles okey ... update auf 31 ... Schrift plötzlich im plain-Text Fenster fetter als sonst ...


    Verstellt wurde nichts.