Mark Banner zieht sich zurück

  • Hallo zusammen,


    dann dürfte klar sein, wohin die Reise geht.


    R.I.P. Thunderbird ...


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo graba,


    Zitat von "graba"

    ... "Totgesagte leben länger". ;)


    das mag durchaus sein und ich hoffe, dass Dich Dich Deine Zuversicht nicht trügt.


    Vielleicht wäre es jetzt aber auch an der Zeit, dass sich die (freiwilligen) Entwickler-Gemeinschaften vom Donnervogel und vom Salinenkrebs zusammentun, um die Kräfte zu bündeln. ...


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Zitat von "Feuerdrache"

    Vielleicht wäre es jetzt aber auch an der Zeit, dass sich die (freiwilligen) Entwickler-Gemeinschaften vom Donnervogel und vom Salinenkrebs zusammentun, um die Kräfte zu bündeln. ...


    An diesem Wunder habe ich so meine berechtigten Zweifel, aber ich lasse mich auch gerne überraschen!

  • Hallo TmoWizard,


    Zitat von "TmoWizard"

    An diesem Wunder habe ich so meine berechtigten Zweifel, aber ich lasse mich auch gerne überraschen!


    die habe ich auch. Ich erwarte da auch nichts, da in diesem Bereich meines Wissens und meiner Erfahrung nach (Ab-)Spaltungen die Regel sind und nicht Fusionen.


    Ich weiß auch nicht, ob und in welchem Umfang es schon jetzt bezüglich des Mail-Client-Teils vom Salinenkrebs Überlappungen gibt, das heißt Community-Entwickler, die beide Seiten bedienen.


    Na ja. Für meine Person werden Claws Mail bzw. kmail2 als parallele Standbeine aufgebaut. ...


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Zitat von "Feuerdrache"

    Na ja. Für meine Person werden Claws Mail bzw. kmail2 als parallele Standbeine aufgebaut. ...


    Wenn ich mir so meine Konfiguration (siehe Signatur) betrachte, dann wird das bei mir nicht klappen! Claws Mail ist irgendwie nichts dagegen und bei KMail2 sollten erst einmal die gröbsten Bugs beseitigt werden, kommt aber auch nicht gegen SeaMonkey an.


    Es ist ja gerade der Vorteil der Mozillen, daß sie durch Add-ons speziell angepaßt werden können. Ich habe ja nicht umsonst 49 aktive Add-ons installiert, die erfüllen alle ihre Zweck bei mir und werden auch entsprechend benutzt. Egal ob nun im Browser oder in einem anderen Programmteil, die Add-ons sind mir wichtig!


    Wenn ich wie so oft stundenlang im Netz surfe, dann brauche ich nicht immer andere Programme zu starten. Durch die Add-ons hat SeaMonkey eigentlich alle Funktionen, die mir immer wieder mal gefehlt haben.


    Einzig das Ding mit dem Proxy klappt nicht so wie ich es gerne hätte. Mir fehlt da die Möglichkeit, daß ich mit einem Klick oder so eine Seite in die Liste aufnehmen kann, die nicht über den Proxy gehen sollen, da sie damit nicht richtig funktionieren. Das kann kein von mir getestetes Add-on, was ich sehr schade finde. Das muß man bei allen umständlich über "copy & paste" machen, was ich irgendwie nicht als komfortabel und modern ansehe!


    Mike