Nach Umzug auf neuen Rechner werden Mails nicht mehr gelesen

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.3.0
    * Betriebssystem + Version: W7 Prof
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): upcmail.net


    Nach dem Umzug kann ich Mails Senden, aber nicht mehr empfangen. Die Daten habe ich mit MozBackup transferiert.


    Beim Abruf neuer Mails erscheint in der Statuszeile die Meldung: Überprüfe Funktionsumfang des Mail Servers. Die Meldung bleibt eine Weile stehen, verschwindet dann. Mails, die sich auf dem Server befinden, werden nicht heruntergeladen.


    Beim Vergleich der Daten beider Rechner, alt und neu, sehe ich keine offensichtlichen Unterschiede.


    Gruss
    yogi

  • Hallo und willkommen im Forum!
    Poste mal bitte deine IMAP-Servereinstellungen und welche Sicherheitssoftware installiert ist, die Mails und das Thunderbird-Profil scannt.
    Vorweg würde ich das IMAP-Konto entfernen und neu hinzufügen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Danke für die Tipps


    Nach Entfernung aller Konten und Neuinstallation des Hauptkontos kam dann die Meldung
    Konfiguration konnte nicht überprüft werden - ist der Benutzername oder das Passwort falsch?
    Beides ist definitiv richtig, ich habe sie aus LastPass kopiert und benütze sie um mich direkt auf dem Server einzuloggen.


    Sicherheitssoftware ist Kaspersky


    Die Einstellung nach Transfer mit MozBackup:





    Gruss
    yogi

  • Hallo Jürgen,


    laut seiner Webseite bietet Dein Provider (Stand 23.12.2014) keine Transportverschlüsselung an. Siehe https://support.upc-cablecom.c…-mail-programm-einrichten


    Probiere es deshalb einmal mit Verbindungssicherheit: keine. Sollte das nicht helfen, schließe als nächstes den Kaspersky als Verursacher aus. Der hat in der in der letzten Zeit für einige Verbindungsprobleme gesorgt, meist allerdings in Zusammenhang mit SSL/TLS.
    Dazu deaktivierst ihn am besten und führst einen sauberen Windowsstart durch, siehe z.B. hier http://support.microsoft.com/kb/929135/de.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo Susanne


    Bevor ich deine Antwort gelesen habe, war ich auf der Seite des Providers. Den Assistenten habe ich benutzt und jetzt läuft es! Allerdings wurde das Konto als POP und nicht mehr als IMAP erstellt. Warum weiss ich nicht. Ich habe dem Provider nun eine Mail geschickt, mal sehen was das kommt.
    Auf meinen anderen PC's ist das Konto als IMAP eingerichtet und funzt ?(
    Gruss
    Yogi

  • Hallo Jürgen,


    beachte, dass man ein im TB eingerichtetes POP-Konto nicht einfach auf IMAP umstellen kann. Es muss neu angelegt werden. Du kannst es aber parallel zu dem nun funktionierenden POP-Konto einrichten und das POP-Konto später löschen. Mit den auf der Seite des Providers genannten Daten sollte das auch funktionieren. Stelle das POP-Konto dazu so ein, dass die E-Mails auf dem Server bleiben, sonst werden die E-Mails nach dem Abholen gelöscht.


    Gruß


    Susanne