Server Fehlermeldung führt zu Verlust der Mail

  • Problembeschreibung:
    Manche Server (meist U.S.) lehnen jede Mail von z.B. Freenet ab.
    Freenet gibt TB eine Fehlermeldung zurück, die von mir mit "ok" bestätigt wird, dann meldet TB "über" der zu verschickenden mail:
    'Die Nachricht konnte nicht in den Ordner "" gespeichert werden. Nochmals versuchen?'
    Der Name des Ordners fehlt, vermutlich ist das die Fehlerursache, denn wenn ich jetzt "ok" wähle, ist die zu versendende Nachricht verschwunden!
    Sie sollte entweder in "Entwürfe" oder in Postausgang stehen. Sie kann auch nicht durch Reparieren oder Suchen gefunden werden.


    Nachtrag: Wenn TB korrekt arbeitet, kann ich den Absender im Entwurf ändern und dann über den entsprechenden Provider(z.B. T-online) verschicken.


    * Thunderbird-Version: 31.3.0
    * Betriebssystem + Version: W7
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): 1und1

  • Hallo andisch,


    so ganz will mir Deine Problembeschreibung nicht einleuchten.


    Manche Server (meist U.S.) lehnen jede Mail von z.B. Freenet ab.
    Freenet gibt TB eine Fehlermeldung zurück,


    Wie lautet denn diese Fehlermeldung genau? Gemäß Deiner Beschreibung solltest Du gar keine Fehlermeldung bekommen, schon gar nicht von Freenet selbst. Zu dem Zeitpunkt, an dem Du die E-Mail an den SMTP-Server von Freenet auslieferst, weiß dieser im Normalfall ja noch gar nicht, dass der Zielserver die E-Mail nicht akzeptieren wird. Es sei denn, Freenet hätte sich damit abgefunden, dass sie auf einer Blacklist stehen und würde die Empfängerdomain schon vorher selbst überprüfen.
    Im Normalfall sollte es so sein, dass Deine E-Mail zunächst an den SMTP von Freenet übergeben wird, womit der TB dann auch zufrieden ist. Er hat seinen Job erledigt. Der SMTP leitet die E-Mail dann weiter und erfährt, dass der Zielserver von ihm keine E-Mails annehmen mag. Das heißt der Zielserver antwortet mit einem "Fehler", der dann an Dich weiterleitet wird. In der Regel passiert das aber nicht über eine Fehlermeldung sondern indem Dir Deine E-Mail mit einem entsprechenden Fehlerkommentar zurückgesendet wird.


    Kann es sein, dass der Fehler der ist, dass Du versuchst mit einer nicht zu dem Freenet-SMTP-Server gehörenden Absenderadresse zu senden? In diesem Fall würde Freenet selbst die Entgegennahme verweigern. Das dient dem Schutz vor [lexicon='Spam'][/lexicon].


    Das Verhalten des TB ist trotzdem merkwürdig. Er sollte auch nach der Fehlermeldung das Verfassenfenster offenlassen. Doch kläre zunächst einmal die Frage, über welche SMTP-Server Du mit welcher Absenderadresse zu senden versuchst, wenn dieser Fehler auftritt.


    Gruß


    Susanne

  • @Susanne,
    zur Info:
    ich kann bestätigen, dass Freenet in der Vergangenheit erhebliche lang andauernde (ich glaube, ein Fall dauerte ein ganzes Jahr) Probleme mit US-Servern hatte und möglicherweise das Problem bis heute nicht hat lösen können.
    Das ging sogar soweit, dass in den dortigen Foren, Anfragen und Kritiken so verändert wurden (aus Namen wurde Bsp. *******), dass sie unverständlich wurden. Ist mir selbst auch passiert. Manche Antworten wurden von den Admins auch komplett gelöscht.
    Da ich aber schon seit Jahren nicht in den Foren dort lese, kann ich auch nicht mit Bestimmtheit sagen, ob die Probleme von früher heute noch bestehen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,


    dem andisch scheint's nicht zu pressieren. Da können wir wohl ruhig etwas off-topic weitermachen.


    ich kann bestätigen, dass Freenet in der Vergangenheit erhebliche lang andauernde (ich glaube, ein Fall dauerte ein ganzes Jahr) Probleme mit US-Servern hatte und möglicherweise das Problem bis heute nicht hat lösen können.


    Hast Du in diesen Fällen eine Fehlermeldung vom Freenet-Server erhalten, die Du im TB bestätigen musstest? Oder hast Du die E-Mail mit einem entsprechenden Kommentar vom Provider des Adressaten zurückbekommen?


    Gruß


    Susanne

  • Hallo Susanne,
    Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, auf jedem Fall aber, dass alle MS Mailadressen davon betroffen waren wie msn.com, hotmail.com, live.de (live.com).
    Ich meine auch ich hätte etwas von "Blacklist" gesehen". In den Foren war jedenfalls davon die Rede.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo Susanne, hallo mrb,


    es ist wie vermutet, Freenet.de lehnt bereits die Annahme von mails ab, die an gmail msn hotmail und viele andere gehen. Es kommt keine (verzögerte) reject-mail mit Fehlermeldung, sondern der Server nimmt solche mails gar nicht mehr an.
    Offenbar nutzt freenet eine U.S. blackmail Liste (invers) auch schon bei der Annahme, ist mir auch viel lieber als später ein reject zu bekommen.


    Aber das ist nicht das Problem, sondern das TB Verhalten.


    Meist achte ich selbst vorher schon auf den Empfangs-Server und schicke dann gleich an t-online, also kein Beinbruch.


    Gruß

  • Nachtrag:
    Heute wurde eine mail abgelehnt, aber es kam keine weitere Fehlermeldung, sondern das Fenster mit der zu verschickenden mail blieb korrekt offen, nachdem ich die Fehlermeldung vom Freenet Server bestätight hatte.
    Ist vielleicht auch ein Timing Problem.


    Gruß

  • Hallo andisch,


    es ist wie vermutet, Freenet.de lehnt bereits die Annahme von mails ab, die an gmail msn hotmail und viele andere gehen.


    Das hieße dann ja wirklich, dass Freenet sich damit abgefunden hätte, bei Microsoft, Google (und anderen?) dauerhaft auf einer Blacklist zu stehen. Haben die in der Vergangenheit so arg gespamt? Für mich als Kunde wäre das recht frustrierend.


    Gruß


    Susanne

  • @andisch,
    was sagt denn das Freenetforum dazu? Oder werden solche Fragen noch immer unterbunden?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,
     
    heute ist mir das eingangs beschriebene Problem wieder passiert (neu verfasste email geht verloren), und ich konnte das Problem auch verifizieren und beliebig reproduzieren, auch mit der aktuellen Version 31.6.0 . Es handelt sich sich um ein TB S/W Problem.
    Vorgehensweise:
    -email mit gmail-Empfänger an freenet "Senden"
    -Es kommt "Fehler beim Senden, the domain will currently not accept ur email" mit Ok-Button. Wenn ich jetzt o.k. drücke, bleibt die geschriebene email erhalten und kann weiter bearbeitet werden.
    -Zeitgleich mit dieser Fehlermeldung erscheint über der email der bekannte Laufbalken mit % Anzeige und dem Button "Abbrechen", ohne Alternative. Wenn ich hier Abbrechen wähle, kommt danach die in der ersten mail beschriebene Fehlermeldung 'Die Nachricht konnte nicht in den Ordner "" gespeichert werden. Nochmals versuchen?' OK oder Abbrechen.
    Sinnvoll ist nur Abbrechen, und danach ist die email verschwunden.
    - Der Fehler wirkt sich also nur aus, wenn ich die "Fehler beim Senden" Meldung nicht mit o.k. quittiere, sondern die andere FM "Abbrechen" bestätige. Aber beide Meldungen kommen gleichzeitig.

  • Kann dir leider nicht weiterhelfen.
    Nur zur Klarstellung:



    'Die Nachricht konnte nicht in den Ordner "

    Diese Fehler könnte auch durch ein Mismanagement zwischen Thunderbird und dem Server auftreten, weil es Probleme beim Abspeichern in den Ordner "Gesendet" gibt.
    Versuche mal Folgendes:
    Unter Extras > Konteneinstellungen > "Kopien & Ordner" setze bei der Option für das Speichern den Button auf "Anderer Ordner" und gibst den gleichen Pfad zum "Gesendet" an.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,


    danke für den Hinweis!
    Ich habe den "Gesendet" Ordner testweise geändert, aber das Verhalten hat sich dadurch nicht geändert. Beim Testen fiel mir aber auf, dass die email dann tatsächlich gespeichert wird, wenn ich "nochmal versuchen" wähle statt abbrechen. Dann wird zwar nicht (wie eigentlich erwartet) ein neuer Sendeversuch durchgeführt, sondern die email wird kommentarlos in "Entwürfe" verschoben.
    Also nur eine falsche Button-Beschriftung in der Fehlermeldung.