Schnellsuche / Nachrichtenfilter "fehlerhaft"?

  • * Thunderbird-Version: 31.4.0
    * Betriebssystem + Version: Win7 x64
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): Uni


    Ich komme mit der schnellsuche nicht mehr klar, weiß aber auch nicht, ob/wo etwas falsch eingestellt sein könnte... folgendes Problem:


    Ich suche nach dem Nachnamen einer Person, mit der mit Sicherheit 100-200 mails im Jahr hin und her gehen. Der Nachname sollte sowohl in der Mailadresse als auch im Nachrichtentext vorkommen. Mit der Suche in Empfänger und Nachrichtentext erhalte ich jedoch nur 5 Mails. (Ja, der Posteingang ist nicht gelöscht oder so und ich kann manuell mehr als diese 5 finden). Zum Testen gebe ich also mal "und" oder meinen eigenen Namen ein, der ja zig-mal in der Signatur in replys drin ist und erhalte mit Inhaltssuche: 5 Mails für "und" und keine für meinen Nachnamen. Ich bin mir sicher, das hat mal viel, viel besser funktioniert. Neues "Update" der Suchfunktion oder bei mir was falsch eingestellt nach dem update? :steinigung:

  • Hallo,
    wenn die Suche nicht alles findet, gibt es eine Reihe von Ursachen.


    1) Posteingang wir nie geleert und komprimiert und ist recht groß
    Poste dessen Größe:
    Überprüfe die Größe des Posteingangs auf dem Datenträger:
    Rechtsklick auf den Ordner, dann > Eigenschaften > Allgemein > "Größe auf Datenträger"
    Dort kann man ablesen, wie groß der Ordner ist mit wie vielen Mails. Die Anzahl der Mails ist aber in diesem Fall uninteressant.
    2) die Indexdatei des Ordners kann beschädigt sein.
    Mache eine komplette Sicherung des Posteingangs in einen anderen leeren Ordner - falls das überhaupt geht.
    Dann Ordner reparieren: Rechtsklick auf den Ordner, Eigenschaften, Allgemein, "Reparieren". Die Sicherung dient dazu, das bestimmte Icons für "Beantwortet" und "Weitergeleitet" dadurch verschwinden.
    3) die GLODA (= globale Suchfunktion) ist beschädigt..
    Thunderbird schließen und im Thunderbird-Profil die Datei global-messages-db.sqlite löschen.
    Nach Neustart wird der Index neu eingelesen, was eine ganze Zeit dauern kann, je nach Anzahl der Mails.
    Profile verwalten (Anleitungen)
    Gibt es Sicherheitssoftware, die Mails und das Thunderbird-Profil scannen darf?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Danke für die ausführliche Antwort und die Vorschläge.


    Im Posteingang sind ca. 3000 Mails, alles das 2013 und davor ist wurde in lokale Archivordner ausgelagert und komprimiert. Der Ordner ist derzeit auf der Festplatte 1.4 GB groß. Am System sollte es nicht liegen (2 Jahre altes Thinkpad mit i5 und SSD) und es lief ja auch mal sehr schnell (mit mehr Mails!) und zuverlässig.


    Die Reperatur der Index-Datei mache ich auf den kopierten Ordner? Oder ist die Kopie nur als Backup da? Wenn das funktioniert, kopiere ich den reparierten Ordner zurück? Kopiere ich den Ordner oder lege ich einen neuen an und benutze "mails -> kopieren nach" aus Thunderbird heraus? Wie verträgt sich das mit IMAP Synchronisation?


    Die Datei im Thunderbird Profil... löschen? Da fehlt ein Wort?


    Ja, wir sind an MS-Endpoint Security gebunden, das scannt. Das tut es aber schon eine ganze Weile und da alles mal lief (sowohl das Sachen in der Suche gefunden wurden, als auch das auto-vervollständigen der Adressen sehr schnell ging) vermute ich, dass es nicht daran liegt.

  • Habe meinen Schreibfehler korrigiert.

    Zitat

    Im Posteingang sind ca. 3000 Mails,


    Wie ich oben schrieb, ist das nichtssagend, interessant ist nur die Größe auf dem Datenträger. Und die ist wie groß?

    Zitat

    Der Ordner ist derzeit auf der Festplatte 1.4 GB groß.


    Du meinst das komplette Thunderbird-Profil?

    Zitat

    Die Reperatur der Index-Datei mache ich auf den kopierten Ordner?


    Kann man machen und später austauschen, ich würde es anders herum machen.

    Zitat

    Oder ist die Kopie nur als Backup da?


    Ja, schrieb ich ja oben, nach der Reparatur verschwinden die Icons für beantwortet und weitergeleitet.

    Zitat

    Ja, wir sind an MS-Endpoint Security gebunden, das scannt. Das tut es aber schon eine ganze Weile und da alles mal lief


    Eine kleine Änderung - im System, nach einem Update usw. - und alles kann sich ändern. Das zählt bei einem Computer wenig.

    Zitat

    als auch das auto-vervollständigen der Adressen sehr schnell ging)


    Das ist wohl eine andere Geschichte. Ich selbst bin aber davon nicht betroffen. Vielleicht habe ich aber auch zu wenig Adressen.
    Merkwürdiges Sortierverhalten bei Mailempfängern
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Nein, der Posteingang ist - nach Thunderbird-Auskunft wie Du es vorgeschlagen hast - auf der Festplatte 1.4 GB.


    Ich versuche mal das Löschen der Datenbank wie oben und lasse den Index neu erstellen. Klingt weniger Fehleranfällig wie das Reparieren? Die Index-Datenbank war 500MB groß! Jetzt sind es nur noch 8 und Thunderbird läuft. Die Suche findet im Volltext einige Dinge immer noch nicht, obwohl ich sie aus einem der Mails im Postiengang rauskopiert habe und im Postiengang suche. Baut der vielleicht noch am Index? Woran sehe ich, dass er fertig ist?


    Danke :)

  • Zitat

    Nein, der Posteingang ist - nach Thunderbird-Auskunft wie Du es vorgeschlagen hast - auf der Festplatte 1.4 GB.


    Ist viel zu hoch, Posteingänge sollten leer (!)und komprimiert gehalten werden. Andere Ordner nicht größer als 800 MB, besser noch kleiner.

    Zitat

    Ich versuche mal das Löschen der Datenbank wie oben und lasse den Index neu erstellen.


    Den Satz verstehe ich nicht, bitte genauer erklären.

    Zitat


    Baut der vielleicht noch am Index? Woran sehe ich, dass er fertig ist?


    Das kann gut sein. Ich weiß nicht, woran man das Ende der Indexierung erkennen kann.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw


  • Ist viel zu hoch, Posteingänge sollten leer (!)und komprimiert gehalten werden. Andere Ordner nicht größer als 800 MB, besser noch kleiner.


    Warum sollte ich den Posteingang bei einem IMAP Konto leer halten? Wenn ich die Nachrichten irgend wo lokal hin verschiebe geht doch Sinn und zweck von IMAP (meine Mails sind an allen PCs synchron mit dem Server, Löschungen, etc. werden propagiert) verloren? Oder versteh ich das falsch?



    Den Satz verstehe ich nicht, bitte genauer erklären.

    Ich meinte ich lösche wie vorgeschlagen global-messages-db.sqlite (war 500 MB groß!). Die Suche scheint wieder zu funktionieren, aber die Indizierung scheint ebenfalls ewig zu dauern. Suchen die vorhin nicht funktioniert haben tun jetzt nach 2 Stunden plötzlich.

  • Zitat

    Warum sollte ich den Posteingang bei einem IMAP Konto leer halten?


    Gute Frage.
    Ich vermute, dass du in Thunderbird die Option "Bereithalten von Nachrichten" aktiviert hast (weil das der Auslieferungszustand ist).
    > Extras > Konteneinstellungen > Synchronisation & Speicherplatz
    Das bedeutet, die IMAP-Ordner wachsen genau so wie die Posteingänge von POP-Konten, weil die Mails lokal zwischengespeichert werden und nie gelöscht werden (nur beim Komprimieren).
    Und irgendwann ist die Datenbank beschädigt (je größer desto höher die Chance) und dann fangen die Probleme an. Die Mails auf dem Webserver sind davon natürlich nicht betroffen. Wenn z.B. der Ordner "Gesendet " defekt ist, kann Thunderbird die zu versendenden Mails nicht speichern und so das Versenden verhindern. Also sollte auch dieser Ordner gewartet werden.
    Du hast also 2 Optionen:
    Entweder das Bereithalten zu deaktivieren - wie ich das z.B. mache - und dein Konto wird kaum größer auch nach einem Jahr nicht.
    Diese Option verwendet man, wenn man von mehreren Geräten im Internet auf das IMAP-Konto zugreift.
    Oder du verschiebst eben die Mails in lokale Ordner und komprimierst den Posteingang.

    Zitat

    Ich meinte ich lösche wie vorgeschlagen global-messages-db.sqlite (war 500 MB groß!).


    OK, verstanden.
    Du solltest auch gelegentlich den Index der Ordner reparieren:
    Ordner reparieren: Rechtsklick auf den Ordner, Eigenschaften, Allgemein, "Reparieren".
    Zur Wartung von Thunderbird:
    http://www.thunderbird-mail.de…-_Grund_f%C3%BCr_Probleme
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Ordner_komprimieren
    http://www.thunderbird-mail.de…e_-_Datenverlust_droht%21
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Datenverlust_vorbeugen
    http://sicher-ins-netz.info/wuermer/mailbox.html
    http://www.thunderbird-mail.de…on/:Korrupte_Indexdateien



    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw