Sichern sichern sichern, wann komme ich da zum Arbeiten?

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Programm + Version:
    * Betriebssystem + Version:
    * Kontenart (POP / IMAP):
    * Postfachanbieter (z.B. GMX):


    Liebe Freunde, ein Nachsatz zu meiner Frage vorher,
    1. beim Herumschnüffeln habe ich das gelesen: Das einfachste in der Handhabung ist aber ImportExportTools.
    Ich wollte das öffnen, aber da erscheint so eine komische Nachricht, dass es sich um eine gefährliche Seite handelt. - Gibt es dieses Tool auch in deutsch?
    2. und die Daten auf D:. Wie kriege ich eine Partition die D heißt?
    3. und jetzt finde ich den Satz nicht mehr, aber es hieß da, man soll auch den ganzen Mozilla Firefox regelmäßig sichern. -
    Puh, - ich komme ja aus dem Sichern gar nicht mehr raus. - Und wenn ich generelle Abbilder mache, und ein neues System auf einem neuen Laptop habe, nützen mir die auch nichts.... ?(

    Bitte langsam schreiben, - bin 73 und war blond!

  • Hallo,

    Zitat

    Ich wollte das öffnen, aber da erscheint so eine komische Nachricht, dass es sich um eine gefährliche Seite handelt. - Gibt es dieses Tool auch in deutsch?


    Ja, das Zertifikat von Kaosmos' Webseite ist abgelaufen und da meckert Firefox und blockiert solange man nicht selbst die Seite als sicher einstuft.
    Da aber Kaosmos der wohl beste Entwickler für Add-ons ist, kann man so eine Ausnahme machen.
    Ich habe aber Kaosmos per Mail darüber informiert.

    Zitat

    Gibt es dieses Tool auch in deutsch?


    Ja, wenn man ein deutsches Thunderbird hat.

    Zitat

    aber es hieß da, man soll auch den ganzen Mozilla Firefox regelmäßig sichern. -


    Das sollte täglich geschehen. Das von dir genannte Add-on eignet sich dafür hervorragend, weil das komplette Profil einmal täglich sichert - automatisch.

    Zitat

    ich komme ja aus dem Sichern gar nicht mehr raus.


    Das ist aber nicht die alleinige Schuld von Thunderbird, sondern liegt daran, dass Computer und somit die Software generell recht unzuverlässige Arbeitsmittel sind.

    Zitat

    ich komme ja aus dem Sichern gar nicht mehr raus.

    Bitte nicht übertreiben! Das meiste kann man automatisch machen lassen.

    Zitat

    Und wenn ich generelle Abbilder mache, und ein neues System auf einem neuen Laptop habe, nützen mir die auch nichts....


    Den Satz verstehe ich nicht. Gewöhnlich macht man die Sicherungen auf eine zweite interne oder ext. Festplatte. Ich mache sie sogar auf 2 ext. Festplatten.
    Und solange diese keinen Defekt haben, kannst du auf jedem Computer der Welt dein Profil in Thunderbird migrieren und genauso weiterarbeiten als wenn nichts geschehen wäre.

    Zitat

    Wie kriege ich eine Partition die D heißt?


    Auch hier verstehe ich deine Aussage nicht. Warum soll das unbedingt D sein? Man kann jede beliebige nehmen.
    Und wie man Partitionen erstellt (am Besten mit einem Partitionsmanager) frage in einem Windowsforum.


    Und bitte beantworte in Zukunft unsere obligatorischen Fragen, aus Jux stehen die dort nicht.
    Ich wollte nämlich noch etwas zum Thema IMAP sagen, aber weiß ja gar nicht, ob du das hast.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Guten Morgen Lebus!


    ... und wir wissen noch nicht einmal, üb du überhaupt eine WinDOSe benutzt, und nicht etwa einen Apfelrechner oder einen, der unter Linux läuft. In beiden Fällen würde nicht mal ich es schaffen, dort ein Lw D: zu erzeugen.


    Aber sei es, wie es sei.
    Seit dem es die Betriebssysteme aus dem Hause M$ gibt, wird immer wieder der gleiche Fehler gemacht: per default kommen Betriebssystem+Programme und die Daten auf eine und die selbe Partition.
    Ergebnis: wenn der Nutzer sein System "platt machen muss", was anscheinend bei Windows nicht unüblich ist, dann wird die Platte formatiert und die Daten sind auch weg. Die wenigsten Nutzer haben nämlich schon mal was von einer Datensicherung gelesen ....
    Deshalb empfehlen wir immer wieder, genau so wie das zum Bsp. unter Linux absolut üblich ist, die Platte mit einem Partitionierungstool zuerst aufzuteilen. In eine Partition C: (für System und Programme) und eine Partition D: (für die Daten). Das ist sogar mit den Bordmitteln des Betriebssystems möglich.
    Wenn du dann deine "Bibliotheken" und sämtliche anderen Benutzerdaten auf die Datenpartition bringst, passiert mit denen nichts, wenn du wieder mal C: formatieren "musst". Selbst bei einem neuen Rechner kannst du einfach übers Netz den Datenbestand auf diesen bringen.


    Zitat

    ich komme ja aus dem Sichern gar nicht mehr raus.


    Ganz abgesehen davon, dass dies mit etwas vorherigem Nachdenken auch automatisch geschehen kann und grundsätzlich auf einen (besser abwechselnd zwei) externen Datenträger geschehen sollte (Festplatten und auch SSD sind Verschleißteile!), wirst du deine Meinung ganz schnell ändern, wenn du den ersten "richtigen" Datenverlust hast.
    JA, die Masse der privaten Nutzer hat meiner Erfahrung nach noch nie eine Datensicherung gemacht. Ist leider so. Manche brauchen diesen AHA-Effekt eben. Und manche haben eben mehr Glück als die anderen. Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten! Und wer nur letztere hat, muss auch nicht unbedingt sichern.


    Zitat

    Und wenn ich generelle Abbilder mache, und ein neues System auf einem neuen Laptop habe, nützen mir die auch nichts....


    Ein "Abbild", also eine Datensicherung mit Tools wie "Acronis" o.a. macht man von seinem Betriebssystem, um im Falle des Falles selbiges ganz schnell wiederherstellen zu können. Oder wie es in Firmen allgemein üblich ist, um einen neuen Rechner mit diesem Abbild ("Image") zu betanken, um somit firmenweit identisch konfigurierte Rechner ohne großen Konfigurationsaufwand zu erhalten. Für eine Sicherung der Daten ist diese Funktion eine denkbar ungeeignete. Denn du setzt damit immer den gesamten Rechner auf den Stand zum Zeitpunkt des Images zurück. (Ja, heute kann man auch aus einem Image einzelne Dateien extrahieren. Ist mir bekannt.)
    Aber trotzdem: auch diese (schlechte) Methode ist besser als gar keine Sicherung ... .



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Uffff, liebe Freunde, da habe ich ja was zum Lesen und zum Einstecken!


    Ich versuch mal,mich besser auszudrücken:
    Und wenn ich generelle Abbilder mache, und ein neues System auf einem neuen Laptop habe, nützen mir die auch nichts....
    ### Da meinte ich, wenn ich so ein totales Abbild meines ganzen Laptops mache, kann ich das nicht gebrauchen, wenn ich jetzt windows 7 habe und dann wind 8.1 kaufe,
    oder auf Linux wechsle, - also das ganze System ändere. - Mir ging es mit so einem großen backup darum, wieder alle Programme mit allen Häkchen und Eigenarten zu haben,
    wenn ich den Computer neu aufsetzen muss, Virus o.ä. , Gott behüte mich davor!
    Inzwischen habe ich aber im vorzüglichen alten Wiki nachgesehen und verstehe nun fast alles, nur eins - noch - nicht, in meiner Profil-Sicherung von TH finde ich nicht die Adressbücher, muss ich die einzeln sichern?
    Ist es besser, den ganzen Thunderbird-Ordner zu sichern, oder genügt es, nur das Profil zu sichern?


    Und nun noch das zu meiner Entschuldigung:


    Wie kriege ich eine Partition die D heißt? habe ich gefragt, weil das in Eurem Artikel unter "Sichern und wieder herstellen" so stand.
    Und weil ich jetzt meine von Euch gefragten Innereien oben nicht mehr einfüllen kann,
    kommen sie hier: Ich habe windows 7, Popcorn, 31.4.0 und Gmx und Aon.
    Alles klar? Jetzt bin ich erschöpft und wünsche eine gute Nacht - oder ist das noch zu früh?
    Ilse

    Bitte langsam schreiben, - bin 73 und war blond!