Mail wird nicht gesendet wenn Bild drin

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.5.0.
    * Betriebssystem + Version: Win7
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX):all-inkl

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Problem 1


    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Senden des eMails dauert ewig



    [IMG:http://nix-gut.info/eMail/mail1.gif]


    Nach "Abbrechen" kommt untenstehende Meldung, erst nach mehrmaligen Versuchen, wird das eMail versandt.
    [IMG:http://nix-gut.info/eMail/mail2.gif]




    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Problem 2


    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Ich verwende meistens eine Signatur mit html und 2 Grafiken.


    Wenn ich auf ein solches
    eMail eine Antwort bekomme und diese wieder beantworte, gibt es Probleme
    mit dem Versand. Es kommt untenstehende Meldung und das eMail wird
    nicht gesandt.


    [IMG:http://nix-gut.info/eMail/mail3.gif]


    Ich muss dann erst die Grafiken aus den vorherigen empfangenen eMails löschen, bevor ich senden kann.


    Das gilt auch für eMails, welche ich als Antwort auf eingegangene eMails, die Grafiken enthalten, senden möchte.


    [IMG:http://nix-gut.info/eMail/mail4.gif]


    Ansonsten wird das eMail nicht versandt! Das ist sehr nervig!


    [IMG:http://nix-gut.info/eMail/mail6.gif]


    Danke im voraus für Rat und Tat :)

  • Hallo und willkommen im Forum!

    Zitat

    Senden des eMails dauert ewig


    Welche Sicherheitssoftware hast du und besitzt diese einen Mailschutz?
    Falls ja, stelle diesen dauerhaft ab, zumindest für den Mailsversand.
    Verwendet der SMTP-Server deines Provider Verschlüsselung (SSL/TLS) und Port 465?


    Zitat

    Ich verwende meistens eine Signatur mit html und 2 Grafiken.
    Wenn ich auf ein solches
    eMail eine Antwort bekomme und diese wieder beantworte, gibt es Probleme
    mit dem Versand. Es kommt untenstehende Meldung und das eMail wird
    nicht gesandt.


    Das kann vorkommen, da es keinen Standard für HTML gibt. Hat der Empfänger ein anderes MAilprogramm als Thunderbird, werden der Quelltexts und die Deklaration der Mail geändert. Dieses Code kann dann Thunderbird nicht verarbeiten und blockiert das Versenden.
    Passiert das bei bestimmten Empfängern häufig, sollte man Reintext verwenden oder ein anderes Mailprogramm.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Danke für Deine Antwort

    Zitat

    Welche Sicherheitssoftware hast du und besitzt diese einen Mailschutz?
    Falls ja, stelle diesen dauerhaft ab, zumindest für den Mailsversand.
    Verwendet der SMTP-Server deines Provider Verschlüsselung (SSL/TLS) und Port 465?


    Ich verwende Kaspersky, hat Mailschutz, dieser ist auf niedrig eingestellt. Ganz ausschalten kann man nicht. Es wird nix verschlüsselt, nix Port 465


    Zitat


    Das kann vorkommen, da es keinen Standard für HTML gibt. Hat der Empfänger ein anderes MAilprogramm als Thunderbird, werden der Quelltexts und die Deklaration der Mail geändert. Dieses Code kann dann Thunderbird nicht verarbeiten und blockiert das Versenden.
    Passiert das bei bestimmten Empfängern häufig, sollte man Reintext verwenden oder ein anderes Mailprogramm.


    Das habe ich mir schon gedacht.


    Ich weiß nicht welches Mailprogramm meine Partner verwenden (sieht man das irgendwo?) und kann auch nicht bestimmen, welches die verwenden sollen.


    Ich möchte nicht auf die Möglichkeit von gestalteten eMails verzichten, da dies für mich ein Teil von Marketing ist. z.B. die Verwendung eines Logos, welches zwangsläufig eine Grafik ist und nur mittels HTML platziert werden kann, oder?


    So scheint es, dass Thunderbird nicht das richtige Programm ist. Was für ein Programm wäre da besser geeignet?

  • Hallo,


    es gibt kein richtig, E-Mail-Marketing ist so oder so zum Scheitern verurteilt. Viele Leute lesen mails nur als Textmails statt HTML, ohne eigenständige Textfassung kriegen die den schieren Datenmüll zu sehen. Und nicht zuletzt gehen solche Marketingmails unter im Wust des ganzen Spams bzw. werden überwiegend völlig zu Recht mit zum Spam gezählt, das Medium ist also längst verbrannt. Marketing ist dank massiver Übertreibung der Branche binnen weniger Jahre völllig verkommen und heute nur noch ein Synonym für Leute, die andere gern belästigen und ihnen irgendwas andrehen wollen. Die wenigen Ehrlichen und Seriösen der Branche leiden darunter ebenso wie die Empfänger dieser nervigen Werbeflut.


    Man kann noch ordentlich (dezent!) gestaltete PDF-Datein als Anhang versenden, das können fast alle Empfänger öffnen und bekommen es dann samt Layout angezeigt, aber das ist den meisten Marketingfuzzis nicht auffällig genug, sie übertreiebens liebend gern und machen damit alles kaputt.


    Welches Programm man dann nimmt, ist völlig egal, denn das Kernproblem liegt am Mailmarketing an sich und ist nicht technischer Art.


    mfG
    Drachen

  • Servus abradenum,


    verwendest Du in Deiner Signatur Bilder, die nicht lokal auf Deinem Rechner liegen sondern von extern stammen? Falls ja, dann kopiere diese Dateien auf die lokale Festplatte und benutze dann diese für die Signatur. Ich mag jetzt nicht danach suchen, aber ich erinnere mich, dass ich vor ein paar Jahren vermutlich hier im Forum von einem ähnlichen Fehlerbild gelesen habe.


    Gruß


    Susanne

  • Zitat

    Ich weiß nicht welches Mailprogramm meine Partner verwenden (sieht man das irgendwo?) und kann auch nicht bestimmen, welches die verwenden sollen.


    Ja, manche Mailklientenl setzen dafür einen Eintrag in den Quelltext (Strg+U) der Mail.
    Z.B.
    X-Mailer: Microsoft Outlook 14.0
    und bei Thunderbird:
    User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:16.0) Gecko/20121026 Thunderbird/16.0.2


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Edit: Vollzitat gelöscht! Bitte zum Antworten nur das unbedingt Notwendige aufführen! S-Mod. graba


    danke für die belehrung


    ich habe nicht von "webemails", oder "mailmarketing" geschrieben, sondern von "einen teil des marketing" - so wie z.B. ein briefpapier, oder eine visitenkarte ein teil des marketing ist. wenn ich einem (potentiellen) kunden schreibe, dann tue ich das lieber mit einem ordentlich gestalteten email. ich schicke ja auch keine briefe auf klopapier.

    Einmal editiert, zuletzt von graba ()

  • Hallo abradenum,


    wenn ich einem (potentiellen) kunden schreibe, dann tue ich das lieber mit einem ordentlich gestalteten email. ich schicke ja auch keine briefe auf klopapier.


    das zeigt mit, dass Du das, was Drachen zum Ausdruck bringen wollte, entweder nicht verstanden hast oder nicht verstehen willst.


    1. Das Verfassen und Versenden einer Reintextmail mit Versenden auf Klopapier zu vergleichen ist schlicht und einfach Unsinn!


    2. Bei Empfängern, die sich E-Mails nur im Reintext anzeigen lassen, wird eben Deine "ordentliche gestaltete" HTML-Mail (mit Bildern, mit Formatierungen in fett, kursiv und unterstrichen, mit unterschiedlichen Textgrößen schlicht und einfach eben nicht so angezeigt, wie Du sie gestaltet und entworfen hast und auf Deinem Bildschirm siehst.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier


  • 1. Das Verfassen und Versenden einer Reintextmail mit Versenden auf Klopapier zu vergleichen ist schlicht und einfach Unsinn!

    danke, deine freundliche einschätzung hilft ungemein - ja wenn du´s sagst...


    Zitat

    2. Bei Empfängern, die sich E-Mails nur im Reintext anzeigen lassen, wird eben Deine "ordentliche gestaltete" HTML-Mail (mit Bildern, mit Formatierungen in fett, kursiv und unterstrichen, mit unterschiedlichen Textgrößen schlicht und einfach eben nicht so angezeigt, wie Du sie gestaltet und entworfen hast und auf Deinem Bildschirm siehst.

    ich habe ein problem beschrieben, wo in den antwortmails noch die grafiken meiner mails vorhanden sein. dabei ist zu sehen, dass die formatierungen meines ursprüngliche mails noch weitestgehend vorhanden sind. die meisten meiner korrespondenzpartner sind eben auch DAUs wie ich.

  • Hallo abradenum,


    deine schnippischen bis beinahe beleidigt wirkenden Antworten ändern rein gar nicht an den Fakten, also lass sie einfach stecken.


    Tatsache ist, dass es keinen Standard für HTML-Mails gibt und jedes Mailprogramm anders damit umgeht. Deswegen sieht jede Antwortmail etwas anders aus, weil deine Kunden halt verschiedene Mailprogramme nutzen und die deine Mails jeweils verschieden anzeigen und beim Antworten auch verschieden "kodieren". Was immer du deinen Kunden also schickst - die meisten sehen sowieso etwas Anderes als von dir beabsichtigt.


    Deswegen nochmal der trotz deiner mimosenhaften Antworten ausdrücklich freundliche Tipp: probiers einfach mal aus, erzeuge eine gestaltete PDF-Datei und schicke diese zum Testen mal als Anhang einer Reintextmail an dich selber.


    Textmails kann man übrigens auch gestalten und hier kann man sogar was richtig machen: Saubere Strukturierung des Textes, evt. Aufzählungen usw. .... zusammen mit sauberer Orthographie und Grammatik und natürlich förmlicher Anrede und professionellem Gruß wirkt das auf viele Empfänger sogar hochwertiger und überzeugender als bunte Mails mit Bildchen, die beim sicherheitsbewussten Kunden letzlich ohnehin niemals angezeigt werden.


    Alternativ kannst du den Inhalt deiner Newsletter oder was immer du da versendest auch auf einer Unterseite deines Webauftritts gestalten und den Interessenten per Mail einen LInk dazu schicken. In die Mail gehören dann nur noch die Stichworte, ein (ziemlich) kurzes, vielleicht sogar neugierig machendes Intro oder eine Art Anreißer. Der Empfänger sollte nur erfahren, was er über den Link finden wird bzw. welche Themen du dort diesmal ausführlicher vorstellst oder zu welcher Produktgruppe deine aktuellen Sonderangebote zählen. Positiver Nebeneffekt: du hast auf der Webseite mehr Platz als in der Mail, kannst ggf. bessere größere Detailbilder verlinken usw.


    Teste es zumindest mal, lasse es vielleicht mal auch von einem kritischen Bekannten beäugen. Zumindest einen Versuch ist es doch wert, oder?


    MfG
    Drachen