Freemail (web.de) vs. TB

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.7.0
    * Betriebssystem + Version: Win 7, 8.1
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): WEB, ARCOR, GMX
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Malwarebytes 2.1.6.1022
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Betriebssystem-intern


    Problem beim Einsatz von Firetrust Mailwasher Pro
    In TB gibt es den Ordner "Unerwüscht", der mit obigem Programm nicht gefiltert wird.
    Auf Anregung habe ich Freemail aufgerufen und finde dort "Unerwünscht" nicht.


    Kann es sein, dass dieser Folder eine spezifische Komponente von TB ist?
    Denn das würde erklären, warum ein Filtern nicht unter IMAP klappt. Hier werden alle Unterordner des WEB-Posteingangs gefunden.
    Bei POP3 wird lediglich der Posteingang pauschal erfasst und damit klappt dann auch der Mailwasher


    ....

    Mit den freundlichsten Grüßen aus dem Bergischen Land

    Einmal editiert, zuletzt von rum () aus folgendem Grund: Abstand zwischen den Bildern

  • Hallo, (Zeit für einen freundlichen Gruß ist doch immer, oder? ;))


    bei web.de habe ich zwar keinen Account, aber in keinem meiner >10 verschiedenen POP- und IMAP-Accounts bei verschiedenen inländischen und auch ausländischen Anbietern habe ich im Thunderbird solch einen Ordner "Unerwünscht".
    Ob du den bei dir mal manuell angelegt hast oder ob ein AddOn oder ein Drittprogramm dafür verantwortlich ist, wäre zu klären.


    Bleibt die Frage, was du mit diesem Mailwasher bezwecken willst. Spamfilter haben sowohl einige Anbieter bereits serverseitig, aber auch der Thunderbird selber kann das recht gut.


    MfG
    Drachen

  • Guten Tag wippigallus,


    schön, wieder mal etwas von dir zu lesen!


    Wenn ich mich recht an meine "web.de-Zeit" erinnere, dann hat dieser Provider eine Listenbasierte Funktion zum Ausfiltern von SPAM:
    - Alle Mails, deren Adresse du in deiner "Freundesliste" (= Whitelist) hast, werden automatisch in den Posteingang kopiert.
    - Alle Mails, welche du mal irgendwie als SPAM deklariert hast (= Blacklist) landen im "Unerwünscht"-Ordner (dazu bestimmt noch automatisch ausgefilterte Mails, welche das SPAM-Filter des Providers erkannt haben?)
    - Und alle Mails, welche weder durch die Whitelist als gewünschte Mails in den Posteingang kommen noch die, die wegen der Blacklist (oder dem bestimmt bestehenden Filter des Providers) in dem "Unerwünscht"-Ordner landen, kommen in den "Unbekannt"-Ordner.


    Die im "Unbekannt"-Ordner liegenden Mails (bzw. deren Absender) solltest du jetzt händisch (!) in gewollte bzw. nicht gewollte Mails (oder Absender) klassifizieren.


    Puuuuh, das wäre mir zu viel Stress, zumal ich sehr viele Absender haben, die mir ein erstes mal schreiben, und bei denen die Korrespondenz dann auch wieder schnell beendet ist.



    Ich gebe dir einen guten Rat:
    Du solltest dich auf einen einzigen SPAM-Filter verlassen!
    Ein modernes SPAM-Filter arbeitet nach bestimmten mathematisch-statistischen Regeln. Fast immer sind sind es so genannte Bayessche Filter – Wikipedia. Und diese Filter sind immer selbstlernend.
    Aber lernen kann nur jemand bzw. ein Programm, wenn es auch die Möglichkeit dazu hat. Und wem diese Möglichkeit vorenthalten wird, der bleibt eben Zeitlebens dumm.
    Du schaltest hier drei (oder vlt. sogar vier) verschiedene SPAM-Filter hintereinander. Das Blacklist basierende, ein evtl. vorhandenes Bayes-Filter beim Provider, deinen Mailwascher (vlt. auch Bayes) und dann noch das im Thunderbird eingebaute Bayes-Filter.
    Keiner dieser Bestandteile wird im Endeffekt mal richtig gute Ergebnisse liefern!



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!